Aktuelles

Das Team der sozialen Betreuung stellt sich vor

Wir, das Team der Sozialen Betreuung, kümmern uns um sämtliche Aktivitäten, die in der „Schönen Flora“ angeboten werden. Wir bestehen aus einem Gerontologen, einer Ergotherapeutin, einer Pflegefachkraft und mehreren Alltagsbegleitern. Zu unseren Angeboten zählen Gedächtnistraining, Bewegungsangebote wie Sitztanz, Gymnastik und Qi-Gong, Sing-, Spiel- und Kreativgruppen sowie Zeitungs- und Themenrunden. Wir betonen immer wieder, daß wir uns, das Senioren-Zentrum „Schöne Flora “ als offenes Haus mitten im Herzen von Bremen im „Quartier der östlichen Vorstadt“ sehen. Durch eine Vielzahl von Angeboten und Veranstaltungen möchten wir Sie aktiv halten und Ihnen Lebensqualität schenken. Gemeinsam macht vieles mehr Freude. Aus diesem Grunde geben wir Ihnen die Möglichkeit, an unserem facettenreichen Angebot teilzunehmen. Für die Bewohner unseres beschützten Bereiches bieten wir ein auf die individuellen Bedürfnisse angepasstes Programm an. Langeweile kommt in der „Schönen Flora“ keine auf. Neben unseren regelmäßigen Wochen- und Monatsangeboten haben noch besondere Veranstaltungen für Sie geplant. Hier finden Sie unseren Jahresplan 2017 [82 KB] .Vom lyrischen Nachmittag über das Sommerfest, die Geburtstagsgala und bis zum Adventsbazar, untenstehend finden Sie Beispiele unserer Aktivitäten.

Gemeinsamer Urlaub mit Bewohnern

Gemeinsam mit Bewohner/innen unseres Wohnbereiches für Menschen mit Demenz sowie Mitarbeiter/innen aus dem Bereich der Pflege und Betreuung haben wir im Sommer 2016 das Projekt "Bewohnerurlaub" gestartet. Wir besuchen für 3 Tage das Haus am Paschberg in Wulsbüttel, welches pflegebedürftigen Personen die Möglichkeit bietet in barrierefreien Häusern Entspannung zu finden. Wir erkunden bei Spaziergängen die Umgebung, spielen Tischtennis im Garten, sehen uns zusammen das Deutschlandspiel an, besuchen den Zoo am Meer in Bremerhaven und grillen am letzten Abend. Wir lernen die Bewohner/innen auf eine völlig neue Weise kennen und es entstehen schöne, lustige und spannende Momente. Vielen Dank für die drei tollen Tage. Herzlichen Dank auch den Angehörigen, da dieser Urlaub ohne ihre Unterstützung nicht möglich ist.

SV Werder Bremen vs. Hertha BSC

Das KerVita Senioren-Zentrum „Schöne Flora“ ist direkter Nachbarn der Werderhalle, aber im Sommer wird natürlich draussen im Stadion gespielt. Auch im Regen besucht die Ergo gemeinsam mit unseren Bewohnern in regelmässigen Abständen ein Fußballspiel im Weserstadion. Trotz der manchmal "anspruchsvollen Witterung" verfolgen wir gespannt das Spiel und feiern gemeinsam mit den Fans. Wir bedanken uns beim SV Werder Bremen für die tollen Plätze und die Zusammenarbeit und hoffen darauf, bald wieder gemeinsam ins Stadion gehen zu können, um dort einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Regelmäßige Gottesdienste

Regelmäßig -alle vier Wochen- kommt eine Ordensschwester der Franziskanerinnen zum Wortgottesdienst in unseren Beschützten Bereich für Menschen mit dementiellen Erkrankungen. Die Damen und Herren warten schon auf die Schwester, ein Tisch mit frischen Blumen und einem Kreuz ist vorbereitet. Es war von Anfnag an ein nettes Miteinander und man merkt sofort, dass die Ordensschwester mit dem Krankheitsbild der Bewohner/innen vertraut ist. Sie begrüßt herzlich jeden Bewohner und gibt jedem eine Muschel. Schwester Patrick vergleicht die Muschel mit ihren vielen Strukturen symbolisch mit unserem Leben, das ebenso unterschiedlich gezeichnet ist. Neben einigen bekannten Gebeten werden auch bekannte Kirchenlieder gemeinsam gesungen.

Als zweites Kirchenevent veranstalten wir den "Großen jährlichen Gottesdienst" mit Pastor Dr. Mosig, Pastorin Kayser und Schwester Patrick. Gemeinsam mit unseren Bewohner/innen und bis zu 120 Gästen aus der Gemeinde feiern wir einen Gottesdienst vor und in unserer Einrichtung als "Open Air". Untermalt wird das Ganze zum Beispiel von einer Vielzahl von Posaunen oder einem anderen Chor, der für Begeisterung sorgt. Im Anschluss wird gemeinsam bei Bratwurst und Getränken "geklönt" und werden Kontakte geknüpft.

Die Schöne Flora im Shopping-Rausch

Mit dem Kleinbus geht es in regelmässigen Abständen in den Weserpark. Wir bummeln durch die Geschäfte, essen Eis und Fisch -natürlich nicht gleichzeitig- und unterhalten uns über den neu konzeptionierten Weserpark. Wir haben jedes Mal viel Spaß und die Bewohner freuen sich schon auf den nächsten Ausflug.

Sommerfeste in Bremen

Einmal im Jahr feiern wir gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern unser Sommerfest mit unterschiedllichen Motto wie „Ein Kessel Buntes“ oder"Ganz im Sinne von Strand und Meer ". Musikalisch werden wir auf dem Akkordeon, per DJ oder von einem Shantychor unterstützt, die in allen Bereichen für reichlich Stimmung sorgen. Den kulturellen Zweig ergänzt oft das Theater Interaktiwo. Der große Auswahl an Kuchen -von den Mitarbeitern selbst hergestellt- und die dann im Garten bei meist sonnigem Wetter verzehrt werden, werden vom einladendenden Buffet mit allerlei Grill-Köstlichkeiten abgelöst. Hierzu laden die Ehrenamtlichen, die -gut vorbereitet- als Chefgriller perfekt gegartes Fleisch und Wurst auf die Teller verteilen. Die Sommerfeste werden jedes Jahr immer bunter, denn die Erfahrung wächst mit der Zeit. So freut sich das Team der Schönen Flora schon auf das nächste Jahr. Auf dass...es wieder so gut gelingt.

Volle Kleiderständer bei der Modenschau

Kleiderständer und jede Menge Kisten beladen mit Bekleidung in allen Größen und Farben zeugen vom Ereignis des Tages: Dem Verkauf in unserem Kaminzimmer mit vorangehender Modeschau in der Cafeteria. Die beiden Damen der mobilen Modefirma errichten 1-2 Mal im Jahr einen kleinen Verkaufsladen, in dem es für die Bewohner der „Schönen Flora“ möglich ist sich von Kopf bis Fuß, drunter wie drüber neu auszustatten. Um einen kleinen Überblick über das Warenangebot zu geben, gibt es meist vorweg eine kleine Modenschau, bei der sich mit flotter Musik schicke Ensembles zum Besten geben und sich in diesen dem interessierten Publikum von allen Seiten präsentieren. Im Anschluss kann dann nach Herzenslust nach dem neuen Frühlingsoutfit gestöbert werden und viele Bewohner werden durchaus fündig. Es ist für jeden Modegeschmack das passende dabei, auch für unsere jüngeren Bewohner. Auf diese Weise ist es auch für die Bewohner möglich sich neu einzukleiden, die im Alltag nur wenig Möglichkeit haben ein normales Geschäft aufzusuchen.

Mit dem DJ in den Garten

Ein weiteres musikalisches Highlight haben wir jeden Monat mit "DJ Werner Thier". Er unterhält die Bewohner jedes Mal mit viel Musik. Wenn das Wetter es zulässt, verlagern wir die Festivität in unseren Außenbereich und verbringen gemeinsam mit den Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern einen bunten Nachmittag im Garten. Auch im kommenden Monat freuen wir uns wieder auf Herrn Thier und hoffen auf gutes Wetter.

Schifffahrt auf der Weser

Wenn die Weser schon vor der Tür ist, dann sollten wir sie auch befahren. An einer schönen Fahrt auf der Weser nehmen viele unserer Bewohner teil, das wir dann ein volles Schiff haben. Vom Martinianleger in Bremen geht es gen Verden. Voller Spannung warten wir auf die Schleusung durch das Weserwehr. Die Gäste der „Bremen“ bewundern die Technik und sind erstaunt, mit welcher Geschwindigkeit das Wasser die Schleusenkammern füllen. Danach eröffnet sich das wunderschöne Panorama der Oberweser welches bis kurz vor Verden zu genossen wird. Für die Damen und Herren der „Schönen Flora“ sind diese Fahrten es ein schöner Ausflug der durch die Bewirtung an Bord mit Kaffee und Kuchen noch abgerundet wird.

Musikalische Unterhaltung mit "Hascha"

Einmal im Monat Dieter „Hascha“ Hashagen mit seinem Akkordeon und einem bunten Strauß musikalischer Unterhaltung. Es wird gemeinsam gesungen, geklatscht, geschunkelt und getanzt. Die Bewohner freuen sich immer wieder über seinen Besuch, so auch wieder im kommenden Monat. Wir hoffen auf schönes Wetter, damit wir gemeinsam im Garten bei Sonnenschein singen können.

"Singen mit Frau Hagedorn"

Einmal im Monat besucht uns Anja Sagehorn und gestaltet uns einen stimmungsvollen Nachmittag mit altbekannten Volksliedern, Schlagern und Evergreens. Klassiker wie „Kein schöner Land“, aber auch Stücke wie „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh’n“, rufen bei den Bewohnern viele Erinnerungen hervor. Es wird gemeinsam gesungen, geschunkelt und manchmal sogar das Tanzbei geschwungen.

Gala zum Geburtstag

Alle 3 Monate laden wir die Geburtstagskinder zur Geburtstagsgala in unserem Kaminzimmer ein. Mit musikalischer Begleitung, meist von Harald Grobleben, der zudem kleine Bremer Geschichten und Anekdoten zum Besten gibt, verbringen wir einen schönen Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee und leckerer Torte. Wir freuen uns bereits auf die nächste Geburtstagsgala.

Ein Akkordeon mit einem bunten Strauß Musik

Regelmässig besucht uns Dieter Hashagen und gestaltet mit seinem Akkordeon und einem bunten Strauß Musik einen schönen und ausgelassenen Nachmittag. Es wird viel gelacht, geklatscht, gesungen und getanzt, insbesondere zu Ehren des der Geburtstage unserer Senioren/innen. Die Bewohner freuen sich jedes Mal ganz besonders auf Herrn Hashagen, so wird auch im kommenden Monat wieder zusammen gefeiert.

Duo Concerto in Konzert

Schon öfters spielte das Duo Concerto spielte in der Cafeteria der „Schönen Flora“ ein kleines Konzert. Anja Sukalskaja an der Geige und Natalia Selber am Klavier unterhalten die Bewohner mit frühlingshafter Musik. Hierbei reicht das Repertoire von Instrumentalstücken von klassischen Komponisten bis hin zu Volksliedern, die gemeinsam gesungen wurden. Ein wunderbarer und besinnlicher Nachmittag. Wir freuen uns auf einen neuen Besuch des Duo Concertos.

Karneval in der „Schönen Flora“

Im Februar schallt es „Ahoi, Alaaf und Helau“ aus der Schönen Flora. Mit verkleideten Mitarbeitern und Bewohnern wird den ganzen Tag -und speziell am Nachmittag mit DJ- Karneval gefeiert. Es wird gelacht, getanzt und ausgelassen gefeiert. Jedes Jahr gibt es eine kleine Überraschung, so hielt z.B. unser „Küchenchef“ -eine Mitarbeiterin der sozialen Betreuung in Verkleidung- eine eigens verfasste Büttenrede, die alle Teilnehmer köstlich amüsierte. Wir freuen uns auf die nächste Karnevalsfeier!

Geburtstagsgala für Bewohner

Alle 3 Monate richten die Mitarbeiter der „Schönen Flora“ für die Bewohner, die im letzten Quartal ihren Geburtstag feiern, die Geburtstagsgala aus. Mit musikalischer Unterstützung von Freunden des Hauses, wie Harald Grobleben, der zudem Gedichte und lustige Anekdoten zum Besten gibt, wird bei Kaffee und Torte in geselliger Runde geklönt und der Nachmittag genossen.

Feuerzangenbowle

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter gestalten in regelmässiger Folge Abende für unsere Bewohner. So auch im Winter. Dazu ist die Feuerzangenbowle ein guter Anlass. In weihnachtlicher Atmosphäre und mit viel Liebe zum Detail gestalten sie einen „zuckertropfenden Abend“ mit den Bewohnern. Wir bedanken bedanken uns herzlich bei allen freiwilligen Helfern, die die „Schöne Flora“ mit neuen Ideen bereichern und tatkräftig unterstützen.

Harfenklänge schallen durch die Flure

Im Dezember wird es besonders besinnlich im Senioren-Zentrum „Schöne Flora“. So ist manchmal auch die Harfenspielerin Marleen Stempel zu Besuch und verzaubert alle Zuhörer mit den Klängen ihrer Harfe. Sie spielt moderne Stücke, Folklore anderer Länder, aber selbstverständlich auch Weihnachtslieder. Ein besonderer Moment ist das Lied „Es ist ein Ros’ entsprungen“, bei dem alle Bewohner gemeinsam mit der Harfenspielerin sangen. Ein besinnlicher Nachmittag läutet dann Weihnachten ein und wir hoffen, dass wir Frau Stempel bald wieder bei uns begrüßen dürfen.

Adventsbasar im Seniorenzentrum

Pünktlich zum Advent lädt unser Seniorenzentrum zum Adventsbasar ein. In der Caféteria gibt es frische Waffeln, köstlichen Apfelstrudel und -natürlich- Kaffee satt. Untermalt wird dies von Musikern -zum Beispiel dem Pianisten Markus Blume von der Musikschule Konzertkreis- oder einem Zauberer, der gemeinsam mit Kindern sogar auf den Stationen für Unterhaltung sorgt. Im Foyer laden Verkaufsstände zum Stöbern ein und Mitarbeiter bieten Adventsgestecke und Kerzen zum Basteln an. In kleinen Buden oder auf Tischen die vor dem Eingang aufgebaut werden, gab es Glühwein, Kakao, Kinderpunsch, Bratwurst, Frikadellen, Gulaschsuppe und Kartoffelsalat. Vielen Dank an alle Mitgestalter für diesen abwechslungsreichen und spannenden Tag.

"Nikolausbesuch" im Kindergarten

Tagelang packen fleißige Bewohner- und Betreuungshände liebevoll mehr als 100 Nikolaustüten für ebenso viele Kinder der Kita bei den Drei Pfählen. Dann machen sich Bewohner und Mitarbeiter am Vortage beladen mit zwei schweren Säcken auf den Weg, um dem wöchentlichen Adventssingen der Kinder zu lauschen und in diesem Rahmen die Geschenke „vom Nikolaus“ zu überreichen. Sie können sich die strahlenden Kindergesichter sicher gut vorstellen...

Oktoberfest

Jedes Jahr im Oktober ist es wieder soweit: Im Senioren-Zentrum „Schöne Flora“ wird das Oktoberfest gefeiert. Der Tag beginnt in der Regel mit einem deftigen Frühstück, zu dem selbstverständlich auch Weißwurst und Brezn gereicht werden. Viele Mitarbeiterinnen begrüßen die Bewohner im Dirndl. Zum Mittag gibt es anlässlich der Feierlichkeiten wahlweise Dampfnudeln mit Vanillesauce oder Haxn mit Semmelknödeln und -wenn gewünscht- ein Weizenbier mit oder ohne Alkohol. Am Nachmittag begrüßen die Bewohner gemeinsam mit den Mitarbeitern in der festlich geschmückten Cafeteria den DJ, der uns mit abwechslungsreicher Musik versorgt. Von alten Schlagern über Blasmusik zu Stimmungsgaranten wird für gute Laune wie auf der Wiesn gesorgt. Es wird viel gesungen, getanzt, mitgeklatscht und gelacht. Zum Abendbrot gibt es von der Küche abschließend noch weitere typische Köstlichkeiten.

Reise durch die Heil- und Wildkräuterwelt

Ob sie nun eine Kräuterhexe oder eine Kräuterfee sei, diese Entscheidung überlässt Frau Doris Fölster ihrem Publikum und startet eine poetische, märchenhafte und musikalische Reise über die Heil- und Wildkräuter. Mit allen Sinnen fühlen, riechen, sehen und schmecken entführt Sie die Bewohner der „Schönen Flora“ in die umfangreiche Welt der Heil- und Wildkräuter. Ob Wilde Möhre. Johanniskraut, Orangenminze oder Hagebutte, anschaulich erklärt Frau Fölster die Besonderheiten und Wirkungen der einzelnen Kräuter. Besonderen Anklang finden die kleinen Toaststückchen, gereicht mit selbstgemachten Holunderblüten- und Brombeergelee. Untermalt wird der Vortrag mit Liedern und Gedichten passend zum Thema, z.B. „Ein Männlein steht im Walde“, welches von der Hagebutte erzählt oder auch das „Brautlied“ aus dem Freischütz, in welchem der Jungfernkranz aus Kräutern gebunden wird. Unterhaltsam und lehrreich, so lässt sich dieser schöne Nachmittag zusammenfassen, der viel Anklang beim Publikum findet.

Krabbenessen satt

Anfang März -zur Krabbenzeit- richten die ehrenamtlichen Mitarbeiter jedes Jahr ein Krabbenessen für die Bewohner der „Schönen Flora“ aus. Zusammen bewirten unsere Kochprofis und die Ehrenamtlichen die Feinschmecker auf das Beste mit den leckeren Krabben, frischem Rührei, Brot und den dazu passenden kalten Getränken. Am Ende kommt ein großer Gaumenschmaus und wunderschöner Abend in geselliger Runde heraus. Der „kleine Kurze“ darf dann am Schluss natürlich auch nicht fehlen. Ein rundum gelungenes Angebot, für das wir uns jedes Jahr herzlich bei unseren Ehrenamtlichen bedanken möchten.

Poetische Prosa: "Platero und Ich"

Platero ist klein, wuschelhaarig und sanft. Platero ist ein Esel. Die poetische Prosa des Nobelpreisträgers Juan Ramon Jimenez wurde in der Cafeteria der „Schönen Flora“ von der Schauspielerin Annette Ziellenbach vorgetragen. Mit der Gitarre musikalisch untermalt wurde die Geschichte von Udo Schneider. Die Episoden nahmen das Publikum mit auf die Lebensreise des kleinen Esels Platero, in der sich Reales und Irreales, Sinnliches und Übersinnliches vermischen und durch eine wunderbar farbige Sprache verzaubert. Der Komponist Mario Castelnuovo-Tedesco vertonte 1960 die 28 Prosagedichte, welche speziell für die Gitarre geschrieben wurden. Das Publikum lauschte gespannt den Texten und war sich am Ende einig, daß dieser Nachmittag etwas ganz Besonderes war. Es bedankte sich mit viel Applaus bei den beiden Protagonisten.

Polizeichor Bremen präsentiert Hitparade

Stimmgewaltig und manchmal mit einem Augenzwinkern, präsentiert sich der Polizeichor Bremen in der „schönen Flora“. In Form einer Hitparade -ermittelt durch eine vorherige Stimmabgabe der Bewohner- geben die Herren viele bekannte, aber auch weniger bekannte Lieder zum Besten. Oper, Operette, Gospel, Schlager, die gesamte Palette der musikalischen Bandbreite ist vertreten und so ist auch für jeden Geschmack etwas dabei. Der Chor schafft es schnell, sein Publikum in den Bann zu ziehen und mitzureißen. Untermalt werden einzelne Titel noch mit raffiniert ausgearbeiteten Choreographien, die bei den Zuschauern für extra gute Stimmung sorgen. Höhepunkt bildet dann der gewählte Siegertitel: „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens, der in der Gunst der Wähler noch vor dem Klassiker „Ave Maria“ liegt. Die Bewohner und Besucher der „Schönen Flora“ freuen sich auf ein Wiedersehen.

Ischa Freimaak!

…und wir holen ein kleines Stück davon in die „Schöne Flora“. Sobald der bremer "Freimaak" eröffnet wird sind unsere Senioren mit dabei. Bewohner, Angehörige und auch Besucher werden in die bunt geschmückte Cafeteria eingeladen, um bei Berlinern, Victoria und Punsch den Bremer Freimarkt zu feiern. Für die musikalische Festzeltstimmung sorgen mit viel guter Laune DJs, Bands oder Alleinunterhalter. Für die kulinarische Freimarktsatmosphäre steht eine Popcorn- und eine Zuckerwattemaschine bereit, die reichlich Zulauf finden. Auch die obligatorischen Schokoladenfrüchte am Spieß dürfen nie fehlen. Wir freuen uns auf den nächsten Freimarkt.

Gemeinsam macht vieles mehr Freude

Unsere Mitarbeiter halten täglich ein wechselndes Angebot zur Freizeitgestaltung für Sie bereit. Ganz egal, ob Ihnen der Sinn nach Basteln und Malen steht oder Sie an Ausflügen mit dem hauseigenen Bus teilnehmen wollen. Regelmäßige Gottesdienste und Veranstaltungen zu Anlässen wie Fasching, Ostern und zur Advents- und Weihnachtszeit runden das Angebot ab. Untenstehend finden Sie die aktuellen Aktivitätenpläne des Standortes und eine Vorausschau auf die nächsten Termine:

An dieser Stelle finden Sie die Aktiviäten des Hauses, welche sich täglich, wöchentlich oder monatlich wiederholen.

Pläne der Aktivitäten

Aktion Bewegung: Sitztanz

In unserem Hause gibt es täglich mindestens ein Bewegungsangebot: Sitzgymnastik, Sitztanz, Gymnastik sowie Qi Gong. Der Kurs ist auch für Bewohner im Rollstuhl gegeignet. Zu verschiedenen Musikstücken werden kleine Choreographien einstudiert. Es wird im Rhythmus geklatscht, geschunkelt und mit den Füßen gestampft und so mit viel Spaß „getanzt“. Die Gruppen werden gut besucht und unsere Bewohner schätzen die unterschiedlichen Angebote sehr. Zwischendurch wird zur Auflockerung gemeinsam gesungen und hin und wieder wird sogar das Akkordeon hervor geholt.

Qi-Gong in der "Schönen Flora"

Wir bieten bei uns im Hause eine ganz besondere Art der Bewegung an: zum Beispiel und in Abwechslung mit anderen Bewegungsarten, das chinesische Qi-Gong. Ein Mitarbeiter führt dieses Angebot als Entspannungsübungen gemeinsam mit den Bewohnern durch, um die eigene Körpermitte zu finden. Nach anfänglicher Skepsis wird dieses Angebot immer häufiger angenommen, sodass es inzwischen beide Male in der Woche sehr gut besucht ist. Wir freuen uns über die etwas andere Art der Entspannungsbewegung und über die rege Teilnahme der Bewohner.

Mit der Spiele-Konsole durch die Cafeteria

Bowling oder Tennis, Golf oder Frisbee. Ob Regen oder Sonnenschein. Mit der Wii-Konsole sind der sportlichen Phantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt ist das Bowling, da viele unserer Bewohner früher im Kegelverein aktiv waren. Und auch der Umgang mit der Technik, macht den meisten nach ein wenig Übung und Hilfestellung keine Probleme. Wenn erst einmal erkannt wird, wie es funktioniert, ist die Freude und der Spaß am Spiel und der Ehrgeiz „alle zehn“ umzuwerfen groß.

KerVita Handarbeitsgruppe

Jeden Dienstag treffen sich einige Bewohnerinnen im Kaminzimmer zum gemeinsamen Handarbeiten. In einer kleinen gemütlichen Runde bei Tee und Kaffee wird fleißig gestrickt, gehäkelt und gewebt. Es entstehen hier Schals, Mützen und sogar ein Pullunder mit Zopfmuster, jeder wie er kann und möchte. Der große Webrahmen wird fleißig genutzt und der Teppich , in einem blau-weißem Karomuster, wächst von mal zu mal. Das regelmäßige Handarbeiten erhält und fördert die Feinmotorik, es ist gar nicht so einfach die feinen Maschen zu stricken oder zu häkeln. Die Muster erfordern ein hohes Maß an Merk- und Denkfähigkeit. Im gemeinsamen klönen genießt man das Beisammensein. So trainiert man mit viel Spaß und ganz unbewusst viele wichtige Bereiche die im Alter nachlassen können.

Mal- und Bastelgruppe

Ob jahreszeitliche Dekoration, Besonderheiten für hausinterne feierliche Anlässe (z.B. unser jährliches Sommerfest ), verschieden Farb- und Gestaltungstechniken; wer gern bastelt und malt, kommt hier auf seine Kosten und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Hin und wieder werden wir dabei auch tatkräftig von den Kindern der gegenüberliegenden Kindertagesstätte unterstützt.

"Traumreisen" in unserem Kaminzimmer

Wenn es Freitagabend, nach dem Abendbrot stiller im Hause wird, haben die Bewohner die Möglichkeit den Tag im Kaminzimmer entspannt ausklingen zu lassen. Ein wenig abgedunkelt, mit sanfter Musik und Meeresrauschen im Hintergrund, können sie sich in ihren Gedanken auf eine wunderschöne Reise begeben. Eingeleitet durch ein paar Übungen der progressiven Muskelentspannung führte die Fantasiereise die Teilnehmer dieses Mal auf ihre Insel der Träume. Geführt, durch leitende Worte, begann die Reise am Ufer eines Sees, ging mit einem Boot über die sanft schaukelnden Wellen des Wassers weiter, bis zur Insel der Träume. Auf dieser durfte eine Weile verweilt werden, den warmen Sand unter den Füßen spürend. Doch auch die schönste Reise geht einmal zu Ende, und so wurde wieder der Rückweg angetreten, zurück, in die Wirklichkeit. Ob Helgoland, Norderney, Mainau oder eine unbekannte Insel. Die Teilnehmer haben sich treiben und auf die Reise in ihre Fantasie eingelassen. So entspannt und vom Trubel des Tages gelöst, fiel es ihnen dann auch nicht schwer, sich zur Nachtruhe auf die Zimmer zu begeben. Wir sind gespannt, wo die nächste Reise uns hinführt.

„Bingo“ ertönt es immer wieder...

Regelmässig ertönt das Wort „Bingo“ in der Cafeteria der „Schönen Flora“. Zusammen mit den Ehrenamtlichen schauten gespannte Gesichter auf das Blatt, ob "die Zahl zum Glück" aufgerufen wird. Ist es dann soweit und das „Bingo“ ist vollständig, ist die Freude über die kleinen, liebevoll von den ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgesuchten Preise groß. Dieses Mal waren es hübsche Primeltöpfchen und kleine Leckereien, die es zu gewinnen gab; und so manch einer konnte sich durch eine Glückssträhne über beides freuen. Aber ob gewonnen oder nicht, Spaß stand für alle im Vordergrund und drei Wochen später wird man es wieder tönen hören: „BINGO“!

Friseurbetrieb Manuela Biel

Manuela Biel, Friseurmeisterin, Inhaberin der Friseurbetriebe Manuela Biel: „Seit Eröffnung des KerVita Senioren-Zentrums „Schöne Flora" sind wir hier gerne Kooperationspartner. Im Hause finden die Bewohner einen vollständig ausgestatteten, modernen Friseursalon vor. Mit meinen Mitarbeiterinnen sind wir hier gerne tätig, um den Bewohnerinnen und Bewohnern einen Ort zur persönlichen Verschönerung in der „Schönen Flora" zu bieten. In angenehmer Atmosphäre kann man sich immer wieder verwöhnen und verschönern lassen und die vertraute Ansprache durch den gegenseitigen Kontakt dient vor allem dem gegenseitigen Wohlbefinden. Regelmäßige Schulungen meines Personals, welche die besondere Friseurtätigkeit in einer Pflegeeinrichtung betreffen, haben zu einer Erweiterung der Dienstleistung in der KerVita „Schöne Flora" geführt, die von den Bewohnern gerne angenommen wird." Für mehr Informationen besuchen Sie bitte meine Internetseite www.friseur-biel.de

Pflegedienst Advertus

Wolfgang Köhler, Geschäftsführer des Pflegedienstes ADVERTUS – ambulant - :
„Sektorenübergreifende Arbeit im Pflegebereich ist ein weiterer Schritt zu qualifizierter und ganzheitlicher Pflege nach unserem Sinne. Die Kooperation mit dem Senioren – Zentrum „Schöne Flora“ ist eine optimale Schnitt- und Überleitungsstelle für unsere Angebote der Tagespflege und ambulanten Pflege. Diese Kooperation umfasst eine gegenseitig befruchtende Zusammenarbeit in den Bereichen Übergang von Kurzzeitpflege nach Hause sowie in die Ressourcenbringende Tagespflege von ADVERTUS ambulant. Das Senioren-Zentrum ist eine optimale Ergänzung zu unseren Leistungsangeboten. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Patienten gern die Aufnahmen in die Kurzzeitpflege und Langzeitpflege in das Senioren – Zentrum „Schöne Flora“. Qualität, Sicherheit und eine sorgenfreie Versorgung gehört bei uns sowie unserem Partner zur gelebten Philosophie." www.advertus-online.de

Krankenhaus St. Joseph Stift

Gabi Böger-Pochciol, Leitung Physiotherapie im St. Joseph-Stift:
"Die Zusammenarbeit mit dem KerVita Senioren-Zentrum „Schöne Flora“ im Bereich der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie ist für unser Team eine Bereicherung. Als Krankenhaus arbeiten wir mit verschiedenen Einrichtungen als Ergänzung zu unserer Arbeit mit stationären und ambulanten Patienten zusammen. Unsere Mitarbeiter freuen sich, mit Menschen in Ihrer vertrauten Umgebung zu arbeiten und Ihnen ein Stück Lebensqualität und Sicherheit zu schenken – ganz egal ob Unterstützung im Bereich der Beweglichkeit, des Sprechvermögens oder der Alltagskompetenz notwendig ist. Unser Team aus qualifizierten Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden steht dafür bereit.“

Evangelische Kirche in Westfalen

Liebe Freunde und Partner des Kervita Senioren-Zentrum "Schöne Flora"!
Wir, das Team vom Senioren-Zentrum "Schöne Flora", freuen und immer wieder unser vielseitiges Engagement unter Beweis stellen zu dürfen. Daher war es für uns eine Freude und Selbstverständlichkeit, Herrn Heiko Preller (Foto/Film) und Frau Anne-Ulrike Thursch (Gestaltung), als Vertreter der ev. Kirche von Westfalen, in ihrem bedeutenden Projekt zu unterstützen, bzw. mitzuwirken. Die ev. Kirche hat für das Jahr 2011 ein "Jahr der Taufe" unter dem Motto "Gottesgeschenk" ausgerufen. Zu der Kampagne gehören auch unterschiedliche Plakatmotive, die unterschiedliche Lebenssituationen zeigen und damit das Anliegen des Jahres der Taufe unterstreichen sollen: Denn die Taufe ist kein einmaliger Akt am (zumeist) Beginn des Lebens, sondern hat eine lebenslange Gültigkeit und Bedeutung. Als junger Mensch ebenso wie in der Zeit der Familiengründung, im Berufsleben und eben auch im Alter: „Ein Leben lang begleitet uns, jungen und älteren Menschen, die Taufe und gibt dem Leben eine Spur, eine Richtung, in der wir durch das Leben gehen.“

KITA "Bei den drei Pfählen"

Generationsübergreifendes Arbeiten unter Nachbarn
Paula Amman, Leiterin der KiTa:
„Schon lange vor Vollendung des Baus des Senioren-Zentrums „Schöne Flora“ war klar, dass sich hier eine wunderschöne Möglichkeit der Zusammenarbeit bietet. Schon vor Baufertigstellung wurden erste Ideen ausgetauscht, und auf dem Richtfest durften unsere Kinder sich das erste Mal vorstellen etwas vorsingen.Somit war nicht nur das Gerüst des Einrichtungsdaches vollendet sondern auch das Gerüst unserer Kooperation nahm erste Formen an. Wir sind jederzeit herzlich Willkommen in der Schönen Flora, basteln zusammen mit den Bewohnern oder die Bewohner lesen unseren Kindern etwas vor. Auch die Bewohner waren schon bei uns zu Gast um gemeinsam gebackene Kekse zu essen. Aber das Beste kommt noch! Im Sommer wird unsere Kindertagesstätte saniert, sodass der Betrieb in unserem Hause nicht möglich ist. Ohne lange zu überlegen und ohne komplizierte Auflagen erklärte sich das Senioren-Zentrum bereit unsere Kinder aufzunehmen und entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Spätestens jetzt ist klar, dass wir hier von einer außergewöhnlichen Nachbarschaft sprechen. Selbst die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales der Stadt Bremen, Frau Rosenkötter, wird dann vorbeischauen um sich selbst ein Bild von unserer Kooperation zu machen. Vielen Dank!
Wir, die Kindertagesstätte „Bei den drei Pfählen“, freuen uns über diese ausgelassene und reibungslose Zusammenarbeitet, die gegenseitig befruchtet. Schon nach so kurzer Zeit können wir sagen: Ein voller Erfolg!"

Werder Bremen

Klaus-Dieter Fischer, Präsident und Geschäftsführer des SV Werder Bremen e.V.:
"Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit dem KerVita Senioren-Zentrum „Schöne Flora“ als direktem Nachbarn zu unserer neuen Werderhalle an der Hermine-Berthold-Straße. Die Kooperation umfasst die enge Zusammenarbeit im Bereich der Werderhalle sowie bei unserem Mitgliederprogramm 60plus. Die Bewohner des Senioren-Zentrums bekommen dadurch die Möglichkeit, an Veranstaltungen unseres Sozialmanagements teilzunehmen. Außerdem streben wir gemeinsam an, in der Werderhalle regelmäßig ein Gymnastikangebot für die Bewohner und interessierten Senioren im Stadtteil bereitzustellen. Nach dem Training und den Veranstaltungen sind Interessierte und Sportler herzlich eingeladen, im Kaminzimmer des Senioren-Zentrums „Schöne Flora“ noch ein Getränk in netter Atmosphäre zu sich zu nehmen."

„Aktiv im Alter“ Das Fernsehen zu Gast

Wie halten Sie Körper und Geist im Alter gesund? 2011 strahlte der Fernsehsender Hamburg 1 diesen Beitrag aus. In der Sendung wird Corinna Metzler, Leiterin Soziale Beschäftigung im Senioren-Zentrum, einen Tag lang mit der Kamera bei ihrer abwechslungsreichen Arbeit mit den Bewohnern begleitet. Auf dem Programm stehen unter anderem "Sport im Sitzen", Gedächtnisspiele und ein Besuch auf dem Wochenmarkt. Auch zukünftig wird Hamburg 1 immer mal wieder aus dem Senioren-Zentrum berichten. Seien Sie gespannt. <Video folgt in Kürze>

„Weihnachten im Senioren-Zentrum“

Das Fernsehen zu Gast im KerVita Senioren-Zentrum "Schöne Flora" in Bremen. Hier sehen Sie einen Fernsehbeitrag von Hamburg 1 aus dem Jahr 2010. Es wird berichtet wie die Bewohner die Weihnachts-Feiertage in der festlich geschmückten Pflegeeinrichtung verbringen. Corinna Metzler, Leiterin Soziale Beschäftigung im Senioren-Zentrum, liest einer Gruppe von Bewohnern Weihnachtsgeschichten im Kaminzimmer vor. Bewohner, die teilweise ihr erstes Weihnachtsfest in einem Pflegeheim verbringen berichten von ihren Gefühlen und Gedanken. Wir wünschen viel Spaß beim Schauen dieses stimmungsvollen Berichts. <Video folgt in Kürze>

Wir sorgen für Ihr leibliches Wohl!

Unser Küchenteam versorgt Sie täglich mit bis zu sechs schmackhaften, frisch zubereiteten und ausgewogenen Mahlzeiten. Bei Bedarf gibt es für Sie eine individuelle Diätkost. Sie entscheiden, ob Sie Ihr Essen in geselliger Runde oder lieber in Ruhe in Ihren vier Wänden einnehmen möchten. Und selbstverständlich steht Ihnen unser Getränkeservice rund um die Uhr zur Verfügung.

Herzlichst
Ihre Küchenchef Oliver Markgraf

Wochenübersicht Region Nord

Hier finden Sie eine Liste der Zusatzstoffe [57 KB] und möglichen Allergene in den Speisen
Das KerVita Küchen- und Serviceteam wünscht Ihnen einen guten Appetit!