Das Team der sozialen Betreuung stellt sich vor

Der Soziale Dienst grüßt freundlichst und garantiert eine vielseitige, abwechslungsreiche und interessante Betreuung im Senioren-Zentrum. Unser Team besteht aus insgesamt acht Mitarbeiter/innen. Wir sind Tag für Tag bestrebt unseren Bewohnern das Leben im Alter so angenehm wie möglich zu gestalten. Unser Job dreht sich um viele verschiedene Aktivitäten für unsere Bewohner. Das Angebot startet -zum Beispiel- bei Filmvorführungen, geht über Bewegung mit einem schönen Spaziergang bis hin zu sportlichen Veranstaltungen. Auch für das jährliche Wein- und unser Oktoberfest, Ausflugsfahrten mit dem Bus und der Barkasse, dem "Tanz in den Mai" oder "Tango für Senioren" und sogar für Gesundheitstage sind wir der richtige und kreative Ansprechpartner. Wir sind immer für Sie da und freuen uns auf Sie.

Gemeinsam macht vieles mehr Freude

Unsere Mitarbeiter halten täglich ein wechselndes Angebot zur Freizeitgestaltung für Sie bereit. Ganz egal, ob Ihnen der Sinn nach Basteln und Malen steht oder Sie an Ausflügen mit dem hauseigenen Bus teilnehmen wollen. Regelmäßige Gottesdienste und Veranstaltungen zu Anlässen wie Fasching, Ostern und zur Advents- und Weihnachtszeit runden das Angebot ab. Untenstehend finden Sie die aktuellen Aktivitätenpläne des Standortes und eine Vorausschau auf die nächsten Termine:

Pläne der Wochenaktivitäten

Neujahrsempfang

Alle Interessenten und Nachbarn sind Anfang Januar herzlich zu unserem traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. Informieren Sie sich bei Sekt, Kaffee und Kuchen über die Leistungen und den Service unserer Einrichtung. Unsere Bewohner laden Sie außerdem ein, die Vernissage „Märchen und Kunst“ zu besichtigen: Bitte achten Sie auf unseren Flyer an dieser Stelle im Dezember.

Frühlingsfest

Im März gehört natürlich das Frühlingsfest in unser Rahmenprogramm der Aktivitäten. Unser sozialer Dienst und die Bewohner beginnen schon Tage davor, das Haus osterlich zu schmücken. Überall riecht es nach Grünem und Blühendem. Zu einem richtigen Fest gehört auch Musik. Der im Hause schon allseits bekannte Harry Hansen, „Herr Larssen“ oder unser Singkreis, die Osterbeknachtigallen läuten mit uns die neue Jahreszeit ein. Leckeres Essen ist im Haus am Osterbekkanal bekannt und zusammen wird gespeist, gesungen und getanzt. Vielen Dank sei an dieser Stelle den Mitarbeitern und Bewohnern gesagt für die perfekte und liebevolle Vorbereitung der Festlichkeit.

Helau und Alaaf

Das sag noch einer, die Norddeutschen können keinen Fasching feiern! Die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeiter feiern am Faschingsmontag ausgelassen in der liebevoll geschmückten Cafeteria. Mit musikalischer Untermalung und vielen köstlichen „Berlinern“ wird bis in die Abendstunden getanzt, gesungen und viel gelacht. Lassen wir einfach mal Bilder sprechen...

König/in der Mainacht

Der „Tanz in den Mai“ hat seinen Ursprung in der Walpurgisnacht. Dieser wurde auch "Nacht des Hexenbrennens“ genannt und ist ein traditionelles Fest am 30. April. Der Name leitet sich von der heiligen Walburga ab, deren Gedenktag bis ins Mittelalter am Tag ihrer Heiligsprechung am 1. Mai gefeiert wurde. Nicht heiliggesprochen, aber zur Königin oder zum König per Quiz ausgewählt, wird dann ein/e Bewohner/in unseres Hauses und wir haben Gelegenheit den Vorabend des Maifeiertags für Tanz und Geselligkeit zu nutzen.

Sommerfest und "Tag der offenen Tür" in Hamburg

Drinnen oder draußen? Sommerfeste in Norddeutschland fordern unser Organisationstalent heraus. Oft haben wir Glück. Bei herrlichem Wetter, mit -wie immer- einem leckeren Buffet zur Kaffeezeit und zum Abendbrot können wir Besucher, Angehörige und Bewohner erfreuen. Begleitet werden wir durch Gitarrenmusik und spannend wird es z.B. mit einer Vorführung zum Capoeiratanz. Capoeira hat seine Wurzeln in der brasilianischen Kampfkunst und wurde von verschleppten afrikanischen Sklaven weiterentwickelt. Viele Besucher kommen an unserem unterhaltsamen Tag, für den wir auch –in Abwechslung mit anderen Aufführungen- einen mobilen Streichelzoo mit Ziegen, Hasen und Pferden engagieren. Abwechslung bringen „Tante Luise und Herr Kurt“, die für jede Menge Show und Spaß im Publikum sorgen, oder das „Hohenloher Drehorgelorchester“ mit bunter Musikvielfalt. Das Fest nutzen wir auch für Hausführungen, Beratungsgespräche rund um die Pflegeversicherung und einen Einblick in das Leben eines Pflegeheimes. Obligatorisch gehört zum Programm der Auftritt der Kinder des im Hause beheimateten Kinderhortes. Für diese jüngsten Gäste haben wir Kinderschminken und jede Menge Eis im Angebot.

Auf geht’s Madls, packt´s die Dirndl aus...

Leckeres Essen gibt es bereits zum Frühstück neben den normalen Angeboten die obligatorische "Weißwurscht" mit süßem Senf und "Salzbrezn", welche von unseren Bewohnern umfangreich in Anspruch genommen werden. Zum Mittag gibt es ein drittes Wahlgericht wie z.B. "überbackene Schweinshaxe mit Kraut und Knödel" und zum Abendbrot ein "gegrilltes halbes Hendl". Ab Nachmittag spielt die Livemusik im Hause auf, welches in allen Etagen in blau-weiß "bayrisch zünftig" geschmückt wird. Bei Tanz, Kaffee & Kuchen und viel guter Laune verleben unsere Bewohner einen wunderschönen Tag und Nachmittag. Höhepunkt ist die Wahl zur „Miss Dirnd´l“. „Schee woars...“. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Weinfeste

Natürlich findet unser alljährliches Weinfest rechtzeitig zur Weinlese statt. Abwechselnd konzentrieren wir uns dann auf die Bedarfsgruppen im Haus. Mal konzentrieren wir uns nur auf unseren Demenzbereich und es wird bei guter Stimmung kräftig gefeiert, das nächste Mal fassen wir alle –auch Außenstehende, Anwohner und Familienmitglieder- zusammen. Ein solches Ereignis fordert die Alltagskompetenz unserer Bewohner heraus und spornt sie an, sich an den schönen Dingen des Lebens mit allen Sinnen zu beteiligen. Wir danken unseren Mitarbeiter/innen für Ihren unermüdlichen und herzlichen Einsatz. Bei unserem Weinfest gibt es nicht nur eine Auswahl zwischen Rosé-, Weiß- und Rotwein, sondern Entertainer wie z.B. „Manni Larson“ bringen mit der richtigen musikalische Würze die gesamte Feier in Schwung.

Weihnachtsfeier

Wir laden Sie herzlich zu unserer Weihnachtsfeier ein, welche kurz vor Weihnachten statfindet. Ein kleines Programm haben wir dann für Sie auch "aufgelegt":
- Gemeinsames Kaffeetrinken
- Live Musik
- weihnachtliche Unterhaltung

Bitte achten Sie im Dezember auf Ankündigungen auf dieser Seite.

Silvesterfeier

Hoch her geht es jedes Jahr auf unserer Silvesterfeier in das nächste Jahr hinein. Per Videoleinwand werden Feiern von anderen Orten der Welt ins Haus geholt. Wir wünschen allen Bewohnern unseres Hauses, sowie deren Angehörigen und allen Freunden des Hauses einen guten Start in das NEUE JAHR.

Tierpark und Umgebung

Ausflug in den Tierpark Hagenbeck. Seit mehr als 100 Jahren begeistert die 19 Hektar große Parkanlage mit ihrer unvergleichlichen botanischen Vielfalt, denkmalgeschützten Panoramen, den Freigehegen und vielen kulturellen Bauten. Entdecken Sie mehr als 1.860 Tiere aller Kontinente, darunter eine der größten Elefantenherden Europas, und viele freilaufende Tiere (*). Lernen Sie bei Schauvorführungen Spannendes über unsere Tiere oder füttern Sie selbst einmal einen Elefanten oder eine Giraffe. Im weltweit einzigartigen Eismeer werden Sie selbst zum Polarforscher indem Sie Tiere und Lebensräume von Nord- und Südpol kennenlernen.
(*) Quelle Tierpark Hagenbek

Ausflug zur T.r.u.d.E.

Im Frühsommer bietet sich für die Bewohner in den hamburger Senioren-Zentren ein Besuch des Museum der Arbeit an, um in alten Erinnerungen zu schwelgen. "Ob Druckerei, Handelskontor, Metallwerkstatt oder Sonderausstellung: Das Museum der Arbeit zeigt Hamburger Industrie-, Technik- und Sozialgeschichte. In seinen Ausstellungen und Veranstaltungen geht das Museum der Frage nach, wie die vor rund 150 Jahren einsetzende Industrialisierung und ihre Begleiterscheinungen die Arbeit und den Alltag der Menschen veränderten und welche Folgen dieser Wandel für Gesellschaft und Natur hatte(*)." Danach kehren die Senioren neben der T.r.u.d.E. (Tief. runter. unter. die. Elbe.) ein, um den Besuch bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.
(*) Quelle Museum der Arbeit

-Ohlsdorfer Friedhof- Hamburgs größte Grünanlage!

Der Ohlsdorfer Friedhof ist einer der schönsten Friedhöfe, die größte Grünanlage in Hamburg und ein Ort von Ruhe, Bedächtigkeit, Erinnerungen und Gedanken. Bewohner wie Betreuung bewundern im Frühling und Sommer die wunderschöne Blumenpracht und lassen meistens den Besuch bei einer Tasse Kaffee und Kuchen im Restaurant „Fritz“ ausklingen.

Lichterfahrten

Im Rahmen der Aktion "Adventkalender" finden in der dunklen Jahreszeit im Senioren-Zentrum "Am Osterbekkanal" die beliebten Lichterfahrten statt. Am Nachmittag geht es für durchschnittlich 60 Bewohner des KerVita Senioren-Zentrums „Am Osterbekkanal„ los zur Lichterfahrt über die Kanäle der Außen- und Binnenalster bis zum Jungfernstieg und zurück. Die Schiffe der Alster-Touristik sind für die Bedürfnisse der Senioren optimal ausgesucht und wurden aufgrund der kühleren Temperaturen extra vorgeheizt. Mit selbstgebackenen Blechkuchen, Kaffee, Tee und Punsch – auf Wunsch mit Schuss – wird zusätzlich für eine gemütliche und warme Atmosphäre gesorgt.

Ausflug ins Winterhuder Fährhaus

Je nach Wetter und Möglichkeiten plant die Ergo des Hauses Ausflüge und Besuche ins Theater. Das Winterhuder Fährhaus ist in Hamburg gut erreichbar und für seine abwechslungsreichen Komödien stadtbekannt. Die teilnehmenden Bewohner haben große Freude an den Vorstellungen und vor allem auch daran, wieder einmal in "ihrer Stadt" unterwegs zu sein, denn vielen Bewohnern ist das Winterhuder Fährhaus aus "alten Zeiten" wohlbekannt.

Ausflug zur Eichtalbühne

Volles Haus hat die Eichtalbühne in Hamburg oft bei der Aufführung. Nachdem sich die KerVita-Senioren sich mit Kaffee und Kuchen stärken, geht es in die Vorstellung. Die Laienspielgruppe der Eichtalbühne wurde 1980 vom damaligen Pastor Hambruch gegründet. Da die Kreuzkirche im Eichtalpark steht, entstand daraus der Name Eichtalbühne. Die Gruppe, die anfänglich aus wenigen Mitgliedern bestand, ist inzwischen auf eine Größe von über 20 Personen angewachsen. Da sich das Team aus unterschiedlichen Charakteren zwischen 25 und 62 Jahren zusammensetzt, ergibt sich eine bunte Mischung, die allen Beteiligten einen wunderschönen Nachmittag verspricht. An dieser Stelle sei der Eichthalbühne einen Dank für die perfekte Bühnenshow ausgesprochen.

Frische Luft in Barmbek

„Frische Luft und Bewegung als  Grundvoraussetzung des Wohlfühlens“. In unserem Hause finden regelmäßige Spaziergänge auch in Begleitung der Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes statt, sofern es das Wetter zulässt. Dazu bietet die Lage unseres Hauses und die unmittelbare Nähe zum Osterbekkanal beste Voraussetzungen.

Barkassenfahrten

Jedes Jahr findet die traditionelle Barkassenfahrt über die Alsterkanäle Hamburgs statt. Start ist der Goldbekkanal, welcher direkt vor unserer Haustür liegt. Dann geht es weiter auf dem Stadtparksee und in die Außenalster. Die in jeder Jahreszeit romantisch wirkende Alster mit ihren vielzähligen Kanälen gilt als die Perle Hamburgs. Wir sehen Hamburg aus Perspektiven, die wir -betrachtet von den normalen Wegen und Straßen her- nicht kennen. Der Kapitän gibt hin und wieder das eine oder andere erläuternde Wort zur Umgebung ab. Meist haben wir Glück mit dem Wetter in "unserer" Stadt und der vom KerVita-Küchenteam mitgegebene Kuchen mit Sahne und die Erdbeerbowle heben die Stimmung. Auch aus den Häusern Egestorf, Wilhelmsburg und Henstedt-Ulzburg können Bewohner mit dabei sein. Bei Kaffee und Erdbeertorte mit frischer Schlagsahne, sowie bei strahlendem Sonnenschein verbringen die Senioren einen launischen Nachmittag. Zur Auflockerung gibt es an Bord Livemusik sowie eine von unserer Küche gefertigten -ausgesprochen leckere- Erdbeerbowle. Es ist ein tolles Erlebnis, welches durch unseren Kapitän „Jan“ mit viel Wissenswertes über die Wasserstraßen Hamburgs unterlegt wird.

Jeden Tag ein Türchen öffnen!

Jährlich findet die Weihnachtsfeier kurz vor Weihnachten am Osterbekkanal statt. Dazu legen wir ein ein kleines Programm für Sie auf, wie:
- Gemeinsames Kaffeetrinken
- Live Musik
- weihnachtliche Unterhaltung
Am frühen Abend gibt es ein warmes und/oder kaltes Buffet auf und es kann gut passieren, daß plötzlich der Weihnachtsmann eine Stippvisite abhält um unseren über zwei Meter hohen Weihnachtsbaum aus Holz mit 24 Türchen zu bewundern. Dieser steht immer am 1. Dezember in der Eingangshalle der Einrichtung. Hinter den Türchen verbergen sich aber keine Süßigkeiten, sondern besondere Aktionen für die Bewohner. Jeden morgen um 9.30 Uhr versammeln sich alle Bewohner und Mitarbeiter um den Baum, um ein weiteres Türchen zu öffnen. Dahinter sind Aktionen, wie beispielsweise gemeinsames Plätzchen backen und basteln, eine Märchen-Vorlesestunde oder sogar eine Barkassen-Lichterfahrt für Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter zu finden.

Adventaktion: Kaminabend

Bei loderndem und manchmal auch prasselndem Kaminfeuer haben sich unsere Bewohner vorweihnachtlich zu einem kuscheligen Kaminabend verabredet. Bei Punsch und Gebäck wird gesungen, "geschnackt", Geschichten vorgelesen, Mundharmonika gespielt und sich auf Weihnachten gemeinschaftlich eingestimmt…

Aktion: Besuch der Weihnachtswichtel

Ausgestattet mit roten Wichtelmützen überraschen die Kinder des Kindergartens der Elbgemeinden „Pinselsweg“ unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Begleitet von der Mundharmonika der Vorsitzenden des Wohn- und Pflegebeirates -Frau Jefimov- wurden verschiedene Weihnachtslieder zur großen Freude unserer Senioren vorgetragen. Die untenstehenden Bilder verraten alles über den Spaß und die Stimmung der Aktion.

Aktion: In der Weihnachtsbäckerei

Bei der auch in diesem Jahr wieder täglich stattfindenden Adventsaktion backen unsere Bewohner unter anderem auch fleißig Weihnachtsplätzchen. Ziel ist es, dass die Bewohner Ihren Angehörigen zu Weihnachten eine Tüte selbstgebackene Weihnachtsplätzchen schenken können. Wir freuen uns immer wieder, welche Erinnerungen bei unseren Bewohnern dabei wach werden und das ganze Haus "nach Weihnachten riecht".

Konzerte am Osterbekkanal

Jedes Musikinstrument ist am Osterbekkanal willkommen. So auch der Pianisten Juraj Sivak, der uns in regelmäßigen Abständen mit einem Klavierkonzert erfreut. Das Repertoire ist sehr vielfältig und reicht von leichter Klassik mit der "Ballade pour Adeline" über Evergreens wie "My Way" bis hin zum Schlager zum Mitsingen wie "Tulpen aus Amsterdam" oder "Junge, komm bald wieder". Unsere Bewohner und auch die anwesenden Angehörigen sind begeistert von Sivak's Fähigkeiten und nicht wenige sind ergriffen von der schönen Musik und "zerdrücken das ein oder andere Tränchen".

Zu Besuch beim Seemannschor

Auch bei Ausflügen kommt die Musik nicht zu kurz. So besuchen wir den Seemannschor im Theater in der Marschnerstrasse in Hamburg. Unsere Bewohner lauschen dort 2 Stunden lang dem Seemannschor, wobei besonders die Lieder gefragt sind, bei denen wir mit einstimmen können. Bei gutem Wetter ist diese Veranstaltung eine willkommene Abwechslung für unsere Teilnehmer, die sich dann mehr als wohl fühlen.

Vintea-Chor zu Gast

Die Soziale Betreuung nimmt in unserem Senioren-Zentrum eine wichtige Position ein. Wir bieten unseren Bewohnern täglich abwechslungsreiche Betreuungsmaßnahmen an. Für jeden ist etwas dabei: ob Gymnastik, Gedächtnistraining oder begleitete Spaziergänge. Zusätzlich können sich die Bewohner an besonderen Aktionen erfreuen. Auch der Vintea-Chor aus Hamburg war bei uns zu Gast und erfreute die Bewohner mit seinen Darbietungen.

Musikalischer Nachmittag

Inhouse bieten wir einen musikalischer Nachmittag an. Aufgrund der Einrichtung der "Integrativen Pflege" finden solche Nachmittage hausübergreifend statt. Somit können auch die Bewohner des geschützten Bereiches daran teilnehmen. Begleitet wird der Nachmittag durch Gitarrenklänge unserer Therapeutin und von dem Egon Peplinki auf der Mundhamonika.

"Harfenklänge drinnen, Windklänge draussen"

Während drinnen an Novembertagen den feinen und besinnlichen Harfenklängen gelauscht wird, wird im gleichen Monat die Vorbereitung für das Weihnachtsfest getätigt und wir fangen schon mal an, unserer Haus „winterfest“ zu schmücken. Die Blumenkästen sind mit winterfesten Blumen bepflanzt worden und trotz des typisch norddeutschen „Hamburger Wetter“ beteiligen sich etliche Bewohner aktiv an den ersten Hausschmückereien.

Muttertag!

Unser Soziale Dienst lässt es sich nicht nehmen und gestaltet auch am Muttertag liebevoll für die Damen unseres Hauses eine kleine Überraschung. Für jede Bewohnerin gibt es eine Kleinigkeit, wie ein rote Rose mit einem passenden Spruch. Die „Mütter“ unseres Hauses zeigen sich hoch erfreut darüber, daß an sie gedacht wurde.

Boys‘ Day im Senioren-Zentrum

Zum jährlichen Boys‘ Day organisieren wir für die Jungs im Alter von 12 bis 14 Jahren einen spielerischen, aber durchaus ernst gemeinten Einblick in das Berufsfeld des Alten- und Gesundheitspflegers. In einem Stationenspiel können die Schüler beispielsweise einen Alterssimulationsanzug ausprobieren, kleine Mess-Experimente durchführen (z.B. Blutdruck messen) und an einem Rollstuhl-Wettbewerb teilnehmen. Die Jungs haben an diesem Tag viel Spaß, lernen viel und können neue oder erste Erkenntnisse über den Pflegeberuf sammeln.

Quelle der Fotos: KerVita, Alexander Bentheim

Straßenfest: Bunte Meile in Barmbek

Im Mai findet traditionsgemäß die "Bunte Meile" statt. Bekannt ist diese als Barmbeks schönstes Straßenfest. Neben Flohmarkt, Live-Musik und Kuchenbasar sind auch viele Infostände von Vereinen, Organisationen und Einrichtungen vor Ort. KerVita unterstützt die Veranstaltung mit eigenem Stand und ermöglicht zudem den Besuch durch die Bewohner.

Beschäftigungstherapie mit Blumen & Pflanzen

"Jeder so, wie er kann und mag". Mit zunehmendem Alter schränkt sich die Motorik und Fähigkeiten des Körper und des Geistes ein. Durch beständige Herausforderung dieser Komponenten kann die Bewegungsfähigkeit lange erhalten werden. So auch mit der Betreuung durch unsere Therapeutinnen des "§87b-Bereiches": Eine fast sommerliche Frühlingsdekoration für die Aufenthaltsräume der Wohnbereiche wurde gemeinsam geschaffen. Die untenstehenden Bilder wollen gern für sich sprechen...

Tag der Ehrenamtler

Ehrenamtler verschiedener Häuser der KerVita Senioren-Zentren kommen jährlich in Hamburg zusammen um einen vielseitigen und interessanten Tag zu erleben und sich gegenseitig auszutauschen. Ein Fachvortrag zum Beispiel zum Thema Demenz gehört ebenso zum Tagesprogramm, wie auch eine nachmittägliche Hafenrundfahrt und ein abschließender Besuch eines Theaters oder eines Events. Den Organisatoren an dieser Stelle einen HERZLICHEN DANK.

Gesundheitsaktionstag für Mitarbeiter

Im wechselnden Turnus findet unser „Gesundheitsaktionstag“ mit Unterstützung der AOK und des BGF-Institutes statt. Die Aktion ist Teil des Employee Relationship Managements (ERM). Kern ist die Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit. Zum Gesundheitsaktionstag werden verschiedene Stände aufgebaut, bei denen die Mitarbeiter ihren gesundheitlichen Zustand u.a. in den Bereichen der Bewegung, Ernährung und Stressabbau überprüfen lassen können. Anschließend stehen die Experten des BGF-Instituts für Beratung zur Seite. Diese Stationen bilden die Gesundheitsrisiken der Pflegebranche ab. Nach dem Gesundheitsaktionstag werden die Ergebnisse zusammengefasst und an die Einrichtung zurückgemeldet. Aus den Ergebnissen werden Schwerpunktthemen zur Gesundheitsförderung, wie Rückenkurse oder gar Rauchentwöhnung abgeleitet. Zu der von uns angebotenen Rückenschule können Mitarbeiter des Früh- und Spätdienstes unter fachlicher Anleitung Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur erfahren.

Märchen, Kunst & Sport

Für unsere Bewohner gibt es wöchentlich ein kunsttherapeutisches Angebot, welches sich zur Zeit mit Märchen und Kunst beschäftigt. Das Angebot beinhaltet Lesung von Volksmärchen, kreatives und künstlerisches Arbeiten mit Märchen und stellt die Frage: „Was können uns Märchen heute sagen?“ Das Betreuungsangebot gilt auch für an Demenz erkrankte Bewohner. Als ergänzende Alternative haben unsere Bewohner, neben den kulturellen Angeboten die Möglichkeit, sich wöchentlich sportlich beim Kegeln zu betätigen.

Ein tierischer Spaß...

Zweimal monatlich kommt uns am Osterbekkanal eine zertifizierte Tiertherapeutin besuchen. Mit Ihren Tieren verzaubert sie die Welt. Die Bewohner freuen sich jedes Mal auf diesen "tierischen Spaß". Auch die bei uns im Hause befindliche Kinderhortstätte ist mit ihren Kindern oft dabei.

Wer gehen kann, kann auch Tango tanzen!

Tango Argentino für Senioren. Wunderbare Musik aus den 30er- und 40er-Jahren. Live gespielte Tango-Lieder zur Gitarre. Humorvolle Informationen aus der Welt des Tango... der Argentinische Tango ist ein einfacher Tanz, der viel Freude bereitet! Auch für Senioren ist der Tango ein wunderbarer Tanz, denn: Wer gehen kann, kann auch Tango tanzen! Aber auch Rollstuhlfahrer bewegen sich mit uns zu dieser Musik im Tango-Rhythmus. Unsere Bewohner nehmen an 3 Terminen teil und wir sind überrascht, wie gut die Senioren/innen unter Anleitung ihre Tanzkünste abrufen können und den Nachmittag in vollen Zügen genießen. Die Veranstaltung wird unterstützt von Helmut Fuchs und Mitarbeiter.

Nachbarschaftstreffen

Das Senioren-Zentrum „Am Osterbekkanal“ lädt in regelmäßigen Abständen alle Anwohner vom alten Löschplatz zu einem Nachbarschaftstreffen in die Cafeteria im letzten Quartal des Jahres ein. Bei warmem Pflaumenkuchen und Glühwein gibt es ein geselliges Beisammensein. Es werden viele Informationen zur Einrichtung zur Verfügung gestellt und auch Hausführungen angeboten. Besonders hervorzuheben ist dabei der Kontakt, der zwischen unseren Bewohnern und den Nachbarn entstanden ist. Im Sommer wiederholen wir das Treffen dann.

Modenschau & Vernissage

Das Mode-Mobil präsentiert –je nach Jahreszeit- die aktuelle Frühjahrs- und Sommerkollektion für Damen und Herren. Bei Kaffee und Kuchen können unsere Bewohner einige Stücke direkt an unseren „hauseigenen Models“ bewundern. Im Anschluss der Modenschau besteht die Möglichkeit, sich bei einem Einkaufsbummel neu einzukleiden. Ergänzend besuchen uns Künstler –wie z.B. Maler/innen- in unseren Räumlichkeiten und stellen Werke aus, wie zum Beispiel der Malerin Natalie Hinzmann vom Artifaktikum, die zu den Themen Blumen, Menschen, Tiere, Landschaften und Natur ausstellt. Lernen Sie die Ausstattung und die Leistungen unseres Senioren-Zentrums kennen und holen Sie sich gleichzeitig Inspirationen für die Wandgestaltung Ihrer Wohnung.

Bei allen Anliegen stehen Ihnen die gewählten Mitglieder des Wohn- und Pflegebeirates mit Rat und Tat zur Seite.
Sprechen Sie sie einfach an.

Inge Jefimov
-Vorsitzende-
Ilse Schulz
-Beisitzende-
Christina Schleicher
-Beisitzende (Wohnbereiche Demenz)
Anneliese Gehann
-Beisitzende-
Christa Schönberner
-Beisitzende-

Unser Küchenteam versorgt Sie täglich mit bis zu sechs schmackhaften, frisch zubereiteten und ausgewogenen Mahlzeiten. Bei Bedarf gibt es für Sie eine individuelle Diätkost. Sie entscheiden, ob Sie Ihr Essen in geselliger Runde oder lieber in Ruhe in Ihren vier Wänden einnehmen möchten. Und selbstverständlich steht Ihnen unser Getränkeservice rund um die Uhr zur Verfügung.

Ihr Küchenchef Herr Gieroska

Wochenübersicht Region Nord

Hier finden Sie eine Liste der Zusatzstoffe [57 KB] und möglichen Allergene in den Speisen
Das KerVita Küchen- und Serviceteam wünscht Ihnen einen guten Appetit!