Die soziale Betreuung stellt sich vor...

Das Team der Sozialen Betreuung besteht aus 3 Ergotherapeutinnen, einer Musiktherapeutin und 8 Alltagsbegleiterinnen. Jedem Wohnbereich gehören mehrere Betreuungskräfte an, jedoch stehen die Betreuungskräfte und Ergotherapeutinnen wohnbereichsübergreifend mit den Senioren und auch anderen Berufsgruppen in Kontakt. Mit dem Kindergarten, der ebenfalls im Gebäude untergebracht ist, pflegen wir eine enge Zusammenarbeit und bringen Jung und Alt zusammen. Unsere Alltagsbegleiterinnen sind nicht nur in die Planung, Dokumentation und Evaluierung der Maßnahmen eingebunden, auch das Musizieren, Spiele, Bewegungsübungen, Spaziergänge, Vorlesen, Kochen und Backen, Gespräche führen oder der Besuch kultureller Veranstaltungen und Ausflüge gehören dazu. Unsere Ergotherapeutinnen fördern und stabilisieren vorhandene oder verlorengegangene geistige, soziale und körperliche Fähigkeiten. Gedächtnistraining, Zeitungsrunde, gemeinsames Singen sowie Seniorenyoga oder Sitztanz und Kegeln stehen hier auf dem Plan. Der Bewohner wird informiert und motiviert und somit eine Isolation vermieden. Die Einzugsbegleitung, Angehörigen- und Biographiearbeit oder Sterbebegleitung gehören zudem zum Tagesablauf der Therapeutinnen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Demenzbetreuung. Mit gezielten Einzel- und Gruppenarbeiten wird die Neugier des Demenzkranken geweckt. Unser Anspruch ist es, dass sich der Bewohner hier im Haus wohl fühlt. Wir gehen individuell auf den Senior oder die Seniorin ein. Wir möchten mit unserem Team einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten und sind damit auch erfolgreich.

Therapie- und Sportangebot für Reha-Senioren

Eine weitere Säule im Betreuungsangebot ist bei uns hinzugekommen. Neben der bisherigen Sozialen Betreuung wurde ein Therapie- und Sportangebot für Reha-Klientel geschaffen, die sich in unserem Haus in der Kurzzeitpflege befinden. Diese Erweiterung strebt an vorhandene und in der Klinik erworbene Fähigkeiten und Funktionen zu erhalten und zu verbessern. Die neue Säule besteht aus 3 Bereichen: Einzeltherapien, Gruppentherapien und dem Hilfsmittelbereich. Mit Einzelbehandlungen zu körperliche Selbstversorgung, Beweglichkeit und Prophylaxen soll die Lebensqualität der Senioren/innen verbessert werden. In der Arthrose-Rheumagruppe schaffen wir den Erhalt der Feinmotorik und in der Gleichgewichtsschule fördern wir Rumpf- und Beckenstabilität, die Gangsicherheit und beugen Stürze durch Prophylaxe vor.

Demenzgarten erhält Hamburger Preis

Der Demenzgarten vom KerVita Senioren-Zentrum "Am Inselpark" in Wilhelmsburg erhält den Hamburger Preis für Grüne Bauten 2017. Was auf dem Dach des 2013 eröffneten KerVita Senioren-Zentrums in Hamburg-Wilhelmsburg herangewachsen ist, ist weitaus mehr als eine zur Gebäudefunktion beitragende Begrünung. Der über 400 Quadratmeter große Demenzgarten ist heute ein Wohlfühlort, der die Sinne alter Menschen aktiviert und ihr Erinnerungs- und Orientierungsvermögen stützt. Diese einzigartige Verbindung aus ökologischen Funktionen und therapeutischem Nutzen wurde jüngst mit dem „Hamburger Preis für Grüne Bauten 2017“ ausgezeichnet [mehr...]

Gemeinsam macht vieles mehr Freude

Unsere Mitarbeiter halten täglich ein wechselndes Angebot zur Freizeitgestaltung für Sie bereit. Ganz egal, ob Ihnen der Sinn nach Basteln und Malen steht oder Sie an Ausflügen mit dem hauseigenen Bus teilnehmen wollen. Regelmäßige Gottesdienste und Veranstaltungen zu Anlässen wie Fasching, Ostern und zur Advents- und Weihnachtszeit runden das Angebot ab. Untenstehend finden Sie die aktuellen Aktivitätenpläne des Standortes und eine Vorausschau auf die nächsten Termine:

Alle wichtigen Termine 2018 im Überblick

Januar
05.01.2018 Besuch der Sternsinger
22.01.2018 „Mit Musik geht alles besser“

Februar
12.02.2018 Rosenmontagsparty mit DJ Eiko
20.02.2018 Feuerzangenbowle & Kino
26.02.2018 Mode Mobil mit Modenschau

März
26.03.2018 "Konfetti Plus" im Bürgerhaus
31.03.2018 Fahrt zum Osterfeuer

April
01.04.2018 Osterfrühstück mit Ostereiersuche
02.04.2018 Osterandacht mit Pastor Falke
30.04.2018 Tanz in den Mai

Mai
10.05.2018 Vatertag "Mit dem Bollerwagen los"
13.05.2018 Muttertag mit Sekt & Rosen
20./21.05.2018 Pfingsten Konzert

15.05.2018 Ausfahrt mit dem Bus

Juni
14.06.2018 Sommerfest
17.06.2018 WM Quali Deutschland:Mexiko
23.06.2018 WM Quali Deutschland:Schweden
27.06.2018 WM Quali Deutschland:Südkorea
27.06.2018 Barkassenfahrt

Juli
10.07.2018 WM Halbfinalspiel
11.07.2018 WM Halbfinalspiel
15.07.2018 WM Finale
25.07.2018 Lichterfest

August
16.08.2018 Fischtag mit den Shantys

September
11.09.2018 Ausfahrt mit dem Bus
24.09.2018 Weinfest

Oktober
24.10.2018 Oktoberfest

November
30.11.2018 Weihnachtsbasar
22.11.2018 Ökumenischer Gedenkgottesdienst

Dezember
13.12.2018 Bewohner Weihnachtsfeier
31.12.2018 Silvester

Januar 2019
08.01.2019 Neujahrsempfang
22.01.2019 Csardas-Paprika-Ensemble

Februar 2019
20.02.2019 Feuerzangenbowle & Kino

Wochenaktivitäten

Beachten Sie bitte auch die regelmässigen Termine:

  • Montag: Theater spielen "Konfetti Plus" im Bürgerhaus (außer in den Ferien)
  • Dienstags: Yoga für Senioren
  • 1. Dienstag im Monat: Singen mit Pastor Falke
  • 1. Mittwoch im Monat: Auswärtig Essen gehen
  • Mittwochs: Männerabend
  • 1. Donnerstag im Monat: Katholische Andacht mit Pastoralreferentin Anna Rubbert
  • 2. Donnerstag im Monat: Evangelische Andacht mit Pastor Jörn Falke
  • alle 14 Tage freitags auf einem anderen Wohnbereich: Waffelbacken oder Sandwiches backen
  • Frauenabend alle 14 Tage freitags
  • Samstag: Tanzen im Sitzen alle 2 Wochen
  • 1-2x im Monat verschiedene Ausflüge (z.B. Elbphilharmonie, Kieztour, Museumsbesuch, Einkaufsfahrten)
  • Jubiläumsfeier alle 2 Monate für die Geburtstagskinder der vergangenen 2 Monate
  • Highlights 1x im Monat (z.B. musikalischer Nachmittag, Fasching, Unternehmungen angelehnt an Feiertage, Sommerfest, Besuch des Modemobils, Feuerzangenbowle, Herbstfest, Weinfest, Lichterfest, Oktoberfest, Adventsbasar, Weihnachtsfeier, Silvester
  • Besuch von der Kita 1x im Monat

Mehrfach im Jahr organisieren wir Ausflüge in die nähere und weiter entfernte Umgebung. Im Frühsommer gibt es eine Tagesausfahrt zum Beispiel nach Hitzacker , oder wir machen uns mit Schiff und Bus auf den Weg. Ausserdem gestalten wir Events bzw. Thementage bei uns im Hause oder an den Ausflugsorten.

So lässt sich doch der Frühling aushalten

"Der Frühling hat sich eingestellt, wohlan, wer will ihn sehn?" Endlich ist er da - der Lenz. Lange haben wir auf die wärmenden Sonnenstrahlen warten müssen nach Eis und Schnee.  Bei uns im Haus hielt der Frühling in all seiner Farbenpracht Einzug. Mit kleinen Hornveilchen wurden die Balkone der Gemeinschaftsräume geschmückt. Jedes einzelne kleine Pflanzengeschöpf ging durch die Hände unserer Senioren und Seniorinnen und reckt nun sein Köpfchen Richtung Licht und Sonne in einem der Blumenkästen am Balkon. Und wohlgemerkt, es waren weit mehr als 100 dieser zarten Pflänzchen, die mit Lust und guter Laune verpflanzt wurden. So lässt sich doch der Frühling aushalten.

Was wächst denn da?

Anfang April besuchten uns die Kinder des im Haus anliegenden Kindergartens. Viel Spannung, Sonnenschein und Kressesamen boten sich an, daß dies ein toller Vormittag werden sollte. Und das war er auch. Mit kleinen jungen und großen älteren Händen ging es frisch ans Werk. Leere Eierkartons wurden zu Pflanztöpfchen umfunktioniert, gute Muttererde bot der Baumarkt und Kressesamen die Drogerie. Und schon gings ganz fix. Erde in den Karton, Samen drauf, noch mit Wasser einsprühen, fertig. Nun dauert es sicher nicht mehr lang und man kann die Kresse wachsen sehen. Schmecken wird sie natürlich auch.

Zieht euch warm an!

Ende Februar besuchte uns Frau Röhrs vom „Modemobil“. Auf Grund der derzeitigen Temperaturen wünschte man sich sicher eine Neuausstattung von Mütze, Schal und Handschuhen. Doch auch der Frühling steht vor der Tür und die mitgebrachten Kleidungsstücke verhießen doch ein nahendes Ende des kalten Winters.
Um die Mode optimal zu präsentieren, stellten sich einige Bewohner des Hauses für eine Modenschau zur Verfügung. Das Restaurant wurde zum Laufsteg und die modebewussten Herrschaften nutzten ihn als gekonnte Models optimal an der Hand von Frau Röhrs aus. Die Kleidungsstücke wurden ins rechte Licht gerückt und damit gleich zum Einkauf und zur Modeberatung eingeladen. Ein herzliches Dankeschön an unsere Models und an Frau Röhrs, die es mit der transportablen Mode auch den nicht mehr ganz rüstigen Senioren erlaubt, sich schick zu kleiden.

Ausflug nach Grömitz an die Ostsee

Ein Ausflug nach Grömitz -
das ist ein Gedicht.
Nur Sonne am Himmel und in jedem Gesicht.
Viele Leute an Board mit grauem Haar,
auch im Bus fehlt keine Bar.
Ein Sekt zum Erheitern,
daran soll`s nicht Scheitern,
ein Lied auf den Lippen
kann jeden entzücken.
So kommen wir an in Grömitz am Meer,
die Bäume sie rauschen, ein Ort zum Verschnaufen.
Es knurren die Mägen, das Mittag, es naht,
doch nur noch mal ganz schnell ins Bad.
Heut´ gibt es Steak, wie lecker, und Fisch,
das alles steht auf dem festlich gedeckten Tisch.
Prost heißt es in der Runde und guten Appetit,
auf das es für alle den tollsten Tag ergibt.
Gestärkt vom Essen in diesem schönen Haus,
treibt es uns nun alle raus.
Die Luft, sie riecht nach Muscheln und Meer,
ach, kämen wir doch öfter her.
die Zeit vergeht, Nachmittag schon,
der guten Laune noch ein Lohn.
Flanieren, schauen, riechen, schmecken,
wir wollen alle Sinne wecken.
Auf der Promenade entlang spazieren wir,

besonders schön ist die Aussicht hier.
Was Wir alles sehen, die Sonne, sie strahlt,
selbst Schuld, wer hier nicht prahlt.
Unser Ziel ist die Brücke zur See,
an ihrem Ende wartet jedoch kein Tee.
Viel besser das Highlight des Tages soll sein,
eine Tauchgondelfahrt nehmen wir in Augenschein.
Abtauchen in 4 Meter Tiefe steht auf dem Plan,
die Gondel gebaut wie ein Kahn,
nur mit Dach und wasserdicht,
suchen wir in der Tiefe nach einem Hecht.
Wir entdecken Fische so große und kleine,
die knabbern am Moos auf einem Stein,
der da liegt im Dreierverein.
Informiert über das Leben im Meer
tauchen wir wieder auf
und sagen tschüß dem Fischverkehr.
Schnell noch ein Foto am Ende des Tages,
das Wasser im Blick, denn das ist schick.
Es war so toll, der Ausflug zum Meer,
wir freuen uns auf eine Wiederkehr.
Nach Hause heißt es jetzt – ab in den Bus,
wir sagen bye bye mit einem Kuss.
Grömitz, du Perle, mit Sonne und Strand,
wir halten dich fest in Erinnerung und Hand.

Besuch der Sternsinger

Regelmässig im Januar bekommen wir Besuch der Sternsinger Kaspar, Baltasar und Melchior. 20*C+M+B+18 (für 2018) so wird das Jahr von den Sternsingern der Segen für das Haus an die Tür des Restaurants im Kervita Seniorenzentrum geschrieben. Doch zuvor trällern die jungen und kleinen Heiligen 3 Könige, die regelrecht "in Scharen" zu uns kommen, schöne Melodien über die Geschichte der Suche nach dem neugeborenen Jesuskind im Stall. In liebevoller Handarbeit wurden die Gewänder hergestellt, in denen die Kinder vor den Senioren/innen auftreten und für ein langfristiges Projekt -Indiens Kinder in Not- Geld einsammeln.

Der "Fluch der Armanda"

Nach knapp einem Jahr Übungszeit war es soweit: Der „Fluch der Armanda“ wurde nach 2. Generalproben im Bürgerhaus von unserer Darstellergruppe aufgeführt. Das Ensemble besteht aus drei Bewohnern des Seniorenzentrums am Inselpark, Kindern der Schule „Burgweide“ sowie Bewohnern der Senioreneinrichtung „Maximilian Kolbe“. Aktiv werden die Bewohner von den Schülern beim Theaterspielen unterstützt. Angeleitet wird das Projekt „Konfetti Plus“ von der Theaterpädagogin Katharina Irion und der Sonderpädagogin Daniela Heer. Ebenso beteiligt ist der Musiker Klaas, der das Projekt mit Liedern und Geräuschen unterstützt. Ziel ist es, durch gemeinsames Spielen und Singen Spaß zu haben und voneinander zu lernen und Vorurteile abzubauen. Die Geschichte der „Armanda“ handelt von einem Schiff in Seenot, fesselt die Zuschauer, die aber am Ende der Vorstellung "alle heil von Bord" gehen können.

Erlebnistag Serengeti

Der Serengeti Park ist bekannt für seinen Artenschutz und seine Nachhaltigkeit. Auf 220 Hektar befinden sich 1500 freilaufende Wildtiere aus der ganzen Welt. Die Stimmung während derFahrt Richtung Soltau ist immer ausgesprochen gut. Nach dem Eintreffen im Park geht es dann in vielen Senioren bekannten Restaurant „Zanzibar“ zum gemeinsamen Mittagessen und wir hoffen jedes Mal auf ein Machtwort von Petrus, um den Tag ohne Regen verleben zu können. Im Anschluss steigen die Bewohner in die parkeigenen Doppeldeckerbusse ein und wir starten zur 10 km langen Serengeti Safari Tour. Auf der Fahrt durch die 16 großflächigen Freianlagen, begegnen uns Affen, Giraffen, Löwen, Tiger und noch viele der anderen Wildtiere. Unsere Bewohner sind nicht nur erstaunt, sondern fast begeistert. Nach einer Stunde ist die Safari Tour vorbei und bei Kaffee und Keksen treten wir die Rückfahrt an. Ein langer, aber auch sehr schöner und aufregender Tag geht dann zu Ende. Pünktlich zum Abendbrot um 17:30 Uhr trefen wir in Hamburg ein und wir freuen uns auf den nächsten Ausflug

Tagesausflüge in die Heide

Im September stehen Ausflüge in die nähere Umgebung -wie z.B. ein Tagesausflug in die Heide- an. Wir fahren mit dem Reisebus in die Lüneburger Heide in den Undeloher Hof. Nach einem gemeinsamen Mittagessen steht eine kleine Attraktion an, denn es geht nicht zurück in das Senioren-Zentrum, sondern per Kutsche durch die Lüneburger Heide. Zum Abschluss stärken wir uns dann nach der Rundfahrt im Restaurant mit Kaffee, Kuchen und Buchweizentorte, bevor wir die Heimfahrt antreten.

Aktivitäten am Thementag

Am "Frauenabend" treffen sich die Damen zu einem geselligen Zusammensein bei Käse und Wein. Ein entsprechendes Quiz zum Training der grauen Zellen ist vorbereitet. "Rund um die Erdbeere" geht es an einem anderen Thementag und heraus kamen dabei Törtchen, Kuchen, ein Shake und ein Erdbeeren-Quiz. Das "Projekt Konfetti plus" übt Theatervorführungen ein und überrascht uns z.B. mit "Die Abenteuer der Lachspinne" in unserer Einrichtung.

Ausflug mit der Barkasse

Jedes Jahr findet die traditionelle Barkassenfahrt über die Alsterkanäle Hamburgs. Gestartet wird am Goldbekkanal, welcher direkt am Senioren-Zentrum Am Osterbekkanal liegt. Dort fahren wir mit hauseigenen Bussen hin. Die Fahrt geht weiter auf dem Stadtparksee und in die Außenalster. Die in jeder Jahreszeit romantisch wirkende Alster mit ihren vielzähligen Kanälen gilt als die Perle Hamburgs. Wir sehen uns Hamburg aus Perspektiven, die wir -betrachtet von den normalen Wegen und Straßen her- nicht kennen. Der Kapitän gibt hin und wieder das eine oder andere erläuternde Wort zur Umgebung ab. Meist haben wir Glück mit dem Wetter in "unserer" Stadt und der vom KerVita-Küchenteam mitgegebene Kuchen mit Sahne und die Erdbeerbowle versüßt die Stimmung.

Impressionen von Ausflügen

Modenschau im Frühling

Der Frühling lässt nie lange auf sich warten und deshalb können Sie sich im Senioren-Zentrum „Am Inselpark“ bei einer Modenschau schon die neue Frühlingsmode ansehen. Möglich macht dies das "Modemobil" aus Lüneburg direkt in unserer Einrichtung. Als Highlight laufen „einige unserer Models" in verschiedenen Outfits durch die Cafeteria und sorgen für allerlei Aufmerksamkeit und Belustigung. Selbstverständlich stehen wir Angehörigen und Interessenten an diesem Nachmittag auch für Hausbesichtigungen und Beratungsgespräche zur Verfügung.

Gruppenangebot zusammen mit unserer KiTa

Seit September 2014 besteht eine Kooperation mit der in unserem Senioren-Zentrum sich befindende KITA Am Inselpark. Alle 2 Wochen geht es am Freitagvormittag "hoch her". Die ganz jungen Mitglieder im Haus treffen auf die Alten und es findet ein gemeinsames Gruppenangebot statt. Gemeinsam wird gebastelt, gekegelt, gebacken oder gespielt. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit, die "frischen Wind" in unser Haus bringt.

"Tante Luise & Herr Kurt"

Tante Luise hat trotz ihres Alters die großen Bühnen dieser Welt im Visier. Die rüstige alte Dame begeistert nicht nur mit einem Paar strammer Waden und einem Faible für antike Funktionsunterwäsche, sondern auch mit einem elastischen Körper, der von Herrn Kurt in der tragenden Rolle spektakulär in Szene gesetzt wird. Mehr Informationen bei "Tante Luise und Herr Kurth".

Ostern bei uns

In der Osterwoche bereiten wir gemeinsam das Fest vor. Eier werden bunt gefärbt und am nächsten Tag beim Frühstück verspeist. Besonders lecker ist der von uns traditionell selbst hergestellte Eierlikör, der dankbare Abnehmer im Haus, bei Familienangehörigen und Freunden findet. Für die Feiertage wie dem Gründonnerstag lassen wir uns verschiedene Aktivitäten einfallen. Zum Beispiel findet unter der Leitung von "Tuschetiger" ein Kreativvormittag statt oder wir bieten andere motorisch fördernde Maßnahmen an. Bei "Tuschetiger" werden individuelle Kreativevents und Aktionen angeboten. Wir basteln zum Beispiel gemeinschaftlich Vögel, die dann nachträglich den Wohnraum zuhause schmücken.

Spiegeleikuchen und Osterhasen

In der Osterwoche beschäftigen wir uns, im Rahmen der sozialen Betreuung, mit einem kunterbunten Programm. Es werden unter anderem gemeinsam Eier gefärbt, Osterhasen aus Papierrollen und Tonpapier gebastelt. Auch das Backen von einem saftigen Spiegeleikuchen gehört zu dieser Aktion.

Selbstgebasteltes zum Muttertag

Als Überraschung lassen wir uns jedes Jahr eine Kleinigkeit einfallen für unsere Mütter: Im ersten Jahr bekam jede Dame unserer Einrichtung ein aus Tonpapier selbstgebasteltes Herz. Verziert mit einem Schokoladenherzchen beklebten wir das Herz mit einem Spruch des Schriftstellers Johannes Trojan. Haben Sie weitere Ideen? Gern nehmen wir Vorschläge an.

Theaterprojekt Konfetti Plus

Jeden Mittwoch findet, unter Leitung der Theaterpädagogin Frau Irion, gemeinsam mit der Schule an der Borgweide, das Theaterprojekt Konfetti Plus statt. Hier werden gemeinsam mit an Demenz erkrankten Bewohner/innen kleine Theatersequenzen eingeübt, die im Laufe des Projektes zu einem Theaterstück geformt werden und als krönender Abschluss aufgeführt werden.

Frühlingsanfang & Männerabend

Wir begrüßen den Frühlingsanfang musikalisch, feiern ausgelassen und schwingen ordentlich das Tanzbein. Unser Motto "Veronika, der Lenz ist da". Im Frühling gehört auch der neu eingerichtete Männerabend zum Programm. Einmal wöchentlich treffen sich die Senioren zu einem gemütlichen Zusammensein bei Bier und Knabbereien. Es werden Gespräche über frühere Zeiten geführt oder auch themenbezogene Stunden veranstaltet, wie z.B. zum Thema "Autos" oder "Urlaube".

DemenzArt

Ein besonderes Projekt ist Kunstausstellung „DemenzArt“, welche uns in regelmässigen Abständen besucht als Mitmachaktion für Kinder und Erwachsene. Unsere DemenzArt-Ausstellung zeigt Arbeiten von Menschen mit Demenz aus vielen Teilen Deutschlands und Norditaliens, die in Pflegeheimen, in betreuten Wohngemeinschaften oder bei ihren Angehörigen leben und selbst künstlerisch gearbeitet haben. Wir zeigen Ihnen diese Ausstellung in Zusammenarbeit mit Michael Ganß und Anne Stark.

Das ist bei uns so los im Herbst und Winter

Den Herbstanfang begrüßen wir oft mit dem hausbekannten Ensemble Csárdás Paprika oder einer anderen Combo. Es wird kräftig mitgesungen, geschunkelt und das Tanzbein geschwungen. Pünktlich zum Oktoberfest schmücken wir das Seniorenzentrum blau-weiß. In zünftigem Outfit wird viel getanzt und auch eine Polonaise darf nicht fehlen. Zum abendlichen Dinner gibt es ein typisch zünftiges Büffet mit vielen bayrischen Spezialtäten. Bei unserem Adventsbasar wird viel "Selbstgemachtes", wie Gestecke, Kekse, Marmelade und Handarbeiten, angeboten. Darüber hinaus gab es eine Tombola und neben Kaffee und Kuchen werden frische Waffeln gebacken und Glühwein angeboten.

Helau heisst es...

...zur diesjährigen KerVita Faschingsparty. Bunte Luftballons schmückten den großen Bereich im Erdgeschoss, vor allem das Restaurant strahlte in allen Farben, auch durch die fröhlichen Senioren mit ihren Karnevalshütchen auf dem Kopf und Luftschlangen um den Hals. Bei Kaffee und Berlinern konnte und musste man sich stärken, da das laute Mitsingen zu DJ Eiko’s Partyknallern schon ordentlich Kraft und Stimme zehrte.
Vielerlei Showacts boten die Damen der Sozialen Betreuung. Mit dem live gesungenen „The Lion sleeps tonight“ und den dazu passenden selbstgebastelten Kostümen, starteten die Damen und versetzten die Faschingsgäste in Laune zum Mitsingen. Weiter ging es mit einer Büttenrede über ein anhängliches Hütchen und dem berühmten Macarena-Tanz in Kittelschürzen. DJ Eiko versorgte die Gäste mit vielen Tuschs und tollen Schlagern. Auch unsere Bewohner ließen sich nicht lumpen. Gemeinsam mit unserer Musiktherapeutin und ihrer Gitarre spielte Herr Hagenah auf seiner Mundharmonika zur Freude aller Gäste. 2 Stunden flogen im Nu vorbei. Ob zwei Stunden Fasching im Jahr reichten, entschied wohl jeder Bewohner für sich selbst. Doch daß die Hamburger Faschingsmuffel seien, haben wir entschieden widerlegt.

Weihnachtsfeiern im Senioren-Zentrum

„Von draußen vom Walde, da komm ich her…“. Im weihnachtlich geschmückten Saal treffen sich die Bewohner des Kervita Hauses am Inselpark und ihre Angehörigen zu einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier. Nicht nur Plätzchen und Kerzenschein machen die dunklen Tage gemütlich, vor allem Musik öffnet die Herzen. Es klingen Lieder wie “Sind die die Lichter angezündet“, „Oh du Fröhliche“ und „Stille Nacht“, die die Senioren/innen mitsingen. Besinnliche Weihnachtsgeschichten, am brennenden Kamin vorgetragen, bringen die Bewohner zum Nachdenken und zum Schmunzeln. Der lang ersehnte Auftritt des Weihnachtsmannes lässt die Herzen der Bewohner höher schlagen, denn, wie es so üblich ist, werden die Senioren gebeten ein Gedicht vorzutragen und erhalten dann -mit einem Augenzwinkern- ein persönliches Geschenk. Die Mitarbeiter des Hauses sind schon Wochen vor mit den Einkäufen der persönlichen Geschenke beschäftigt, so dass auch sie auf die Reaktionen der Senioren gespannt sind. Vielen Dank, das wir Ihnen so viel Freude bereiten können, liebe Bewohner/innen...

Rosenmontag

Am Rosenmontag feiern wir mit Live-Musik oder einem DJ gemeinsam Karneval. Es wird kräftig das Tanzbein geschwungen und wir freuen uns auf Berliner und Kamelle. Auch darf eine Polonaise nicht fehlen und zum Schluss wird die beste Kostümierung prämiert. Hamburg Alaaf!

Gesundheitstag und Tag der offenen Tür

Je nach Platz im Terminkalender laden wir mit einem bunten Programm für Jung und Alt, Kaffee und Kuchen, zünftigem Grillen und Informationen von Kooperationspartnern ein. Sie können an Gesundheitsaktionen unserer Kooperationspartner teilnehmen und sich umfassend informieren. Zudem führten wir an dem Tag im Stundentakt Hausführungen für Sie durch. Wir bedanken uns schon jetzt herzlich für Ihren Besuch.

"O'zapft is"

Wir feiern das Oktoberfest! Im letzten Quartal des Jahres holen wir das Oktoberfest nach Hamburg. Pünktlich zum Fest schmücken wir das Seniorenzentrum blau-weiß oder haben ein anderes Motto. In zünftigem Outfit wird viel getanzt und auch eine Polonaise darf nicht fehlen. Am Nachmittag organisieren wir ein buntes Programm mit vielen Spielen, wie z.B. Bierkrug-Stemmen oder Oktoberbingo. Dazu serviert die Küche den ganzen Tag bayrische Spezialitäten und zum abendlichen Dinner gibt es ein typisch zünftiges Büffet mit vielen bayrischen Spezialtäten.

Sommerfeste im Inselpark

Jedes Jahr im August/September findet unser Sommerfest statt. Meist veranstalten wir eine Tombola mit tollen Preisen, führen Aktionen für Kinder, wie Entenangeln durch und sorgen dann auch für musikalische Unterhaltung mit dem Shanty-Chor „De Windjammers“ oder anderen Unterhaltern. Unser buntes Programm für Jung und Alt sorgt für eine tolle Stimmung und viele Besucher auf dem Fest für die ganze Familie. Leckeres Essen mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der eigenen Küche, kühle Getränke und das obligatorische Kuchenbuffet werden gern angenommen. Zu späterer Stunde zelebriert das Team dann Köstlichkeiten vom Grill.
Die Karibik war im Sommer 2016 unser Thema. Das Haus und auch der Außenbereich wurde entsprechend, unter anderem mit Palmen und Hibiskusblüten, geschmückt. Mit einem Büffett gestärkt sorgte Christian "The Duke" Ehmann für Stimmung, bevor als Highlight der Elvis-Imitator "Shelvis" auftrat und mit einer Show aus karibischen Hits und den Elvis-Klassikern richtig einheizte und es niemanden mehr auf den Stühlen hielt. Zwischendurch gab es Cocktails, wie eine Pina Colada oder Caipirinha, zur Entspannung stand eine Tombola auf dem Programm. Ebenso bestand die Möglichkeit, beim Verkaufsstand des Bonbonladens Riege&Riege zu Naschen und Köstlichkeiten zu erwerben. Das Kochteam brachte zum Abschluss des Festes noch den Grill mit Wurst & Fleischleckereien in Stellung und damit war der am Ende einsetzende Regenschauer gut zu ertragen.

Impressionen vom Sommerfest

Sommerfest 2017

"Komm ein bischen mit nach Italien..." lautete das Motto des diesjährigen Sommerfestes. Schon von Weitem konnte man grüne, weiße und rote Luftballons durch die Lüfte fliegen sehen. Basilikum schmückte die Tische und lud mit mediteranen Gerüchen zum Fest ein. Petrus bescherte an diesem Tag allen Beteiligten einen wunderschönen und sonnig warmen Tag, der die schon zu Beginn gesellige Stimmung noch steigerte. Musikalisch wurde des Fest von Pino Cremone und seiner Frau begleitet, die ebenfalls singend und am Keyboard spielend zu ausgelassenen Tänzen aufriefen. Neben Grillfleisch und Spanferkel wurde Tomate-Mozzarella mit frischem Basilikum auf den Tisch gezaubert – natürlich in den Nationalfarben Italiens. Wer keinen Appetit auf herzhafte Sachen hatte, konnte auf frisch gebackene Waffeln und eine Tüte Gelati zurückgreifen. Zu einem weiteren Highlight zählte ein besonderes Quiz, in dem man seine Italienkenntnisse abfragen konnte. Die Auflösung gab es später am Nachmittag beim Tombolastand, der die fleißigen Rätsler mit Preisen belohnte. An einer großen Fotowand mit dem Motiv des Schiefen Turms von Pisa gab es die Möglichkeit sich mit dem Wahrzeichen Italiens ablichten zu lassen. So wurde der Traum manches Bewohners noch einmal wahr, in Gedanken in Italien zu verweilen. Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja wirtklich bald in Italien wieder.

"Tag der offenen Tür" in Hamburg-Wilhelmsburg

Zusätzlich zu den „Tagen der offenen Tür“ gestalten wir ein Rahmenprogramm. Im Rahmen des Projekts "48-Stunden-Wilhelmsburgs" -Musik von den Elbinseln- haben wir z.B. den Wilhelmsburger Inselchor zu Gast, der nicht nur für uns singt, sondern auch zum Mitsingen animiert. In den 1970ern aus einem Schulchor hervorgegangen, singen 22 Damen klassisches altdeutsches Liedgut und famose plattdeutsche Lieder. Ein buntes Programm für Jung und Alt, wie Dosenwerfen und das Drehen am Glücksrad runden die Veranstaltung ab. Die Küche serviert natürlich kulinarische Köstlichkeiten vom Grill. Außerdem finden Hausführungen mit ausführlichen Informationen zu unseren Leistungen statt.

Karneval mit "ABBA"

Mit Alleinunterhalter, Live-Ensemble oder DJ, an den Karneval-Tagen wird ordentlich getanzt und geschunkelt. Natürlich darf die übliche Polonäse nicht fehlen und Kamelleregen ist zum Brauch geworden. Als Highlight kündigt sich auch manchmal die Gruppe "ABBA" an, singt einige der bekanntesten Lieder und bringt wirklich alle Anwesenden zum Lachen.

Neujahrsempfang

Gute Stimmung beim Neujahrsempfang. Neben einem Jahresrückblick gibt es eine Vorschau auf geplante Highlights des Jahres. Es wird mit einem Sekt angestoßen und kräftig das Tanzbein geschwungen.

Weihnachtsandacht und Theater

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken werden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Anschließend hält „unser“ Pastor Falke eine Weihnachtsandacht, bevor das Christkind jedem Bewohner und jeder Bewohnerin ein individuelles Weihnachtsgeschenk überreicht. Mehrfach hatten wir das Glück, aktive Gruppen im Hause zu haben und -zum Beispiel- die Seniorentheatergruppe "Drehbühne" bei uns begrüßen zu dürfen. Diese zeigte uns das Theaterstück "Verspielte Liebe".

Vatertagsfeiern

An Christi Himmelfahrt -besser bekannt als Vatertag- werden alle Männer zu einem Frühschoppen eingeladen. Neben Bier, Schnaps und Knabbereien gibt es "biografische Gespräche" und Witze werden gegenseitig ausgetauscht. Es herrscht eine ausgelassene Stimmung.

Wir feiern Geburtstage!

Jeweils am letzten Mittwoch eines Monats findet eine Feier für alle Bewohner und Bewohnerinnen unserer Einrichtung statt, die in dem Monat ihren Geburtstag gefeiert haben. Bei Kaffee und Torte werden Gedichte vorgelesen, gemeinsam gesungen und gemütlich „geklönt“.

Winterblues? Live-Musik,Oktoberfest,Adventsbasar!

Den Herbstanfang begrüßen wir oft mit dem hausbekannten Ensemble Csárdás Paprika oder einer anderen Combo. Es wird kräftig mitgesungen, geschunkelt und das Tanzbein geschwungen. Bei unserem Adventsbasar wird viel "Selbstgemachtes", wie Gestecke, Kekse, Marmelade und Handarbeiten, angeboten. Darüber hinaus gab es eine Tombola und neben Kaffee und Kuchen werden frische Waffeln gebacken und Glühwein angeboten.

Weihnachtskonzert in Wilhelmsburg

Für die weihnachtliche Stimmung laden wir unsere Senioren/innen zum Mitsingen ein. Diese Konzerte dauern etwa 1 Stunde und für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Beim Tanztee das Bein schwingen...

Bei unserem Tanztee wird zu Schlagern und bekannten Gassenhauern kräftig das Tanzbein geschwungen. Neben Walzer und Tango darf auch eine Polonaise nicht fehlen.

Musikalisches Theaterstück "Der Frühjahrsputz"

In unserer Cafeteria im Erdgeschoss führen wir verschiedene Theaterstücke auf, sobald sich eine Gruppe gefunden hat, welche an „die Öffentlichkeit“ möchte. Das Theaterstück „Der Frühjahrsputz“ von Miriam Baghai-Thordsen begeisterte die Zuschauer.

Line Dance Gruppe

In unregelmäßigen Abständen tritt bei uns in der Cafeteria die Line Dance Gruppe des Bramfelder Sportvereins auf und heizt uns mit zehnminütigen Tanzvorführungen ordentlich ein. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der Gruppe für die Auftritte.

Leichte Walzerklänge klingen...

...aus dem offenen Fenster der Tanzschule Hädrich in Harburg auf die Straße. Dann wird es plötzlich laut und rhythmisch und man möchte am liebsten dazu tanzen. Die ADTV Club-Tanzschule lädt seit einiger Zeit Senioren ein, um mit geschulten Tänzern und Tänzerinnen einen musikalischen Tanznachmittag zu verleben. Auch Bewohner unseres Seniorenzentrums "Am Inselpark" in Hamburg-Wilhelmsburg nutzen einmal im Monat diese Gelegenheit. "Wir freuen uns sehr auf diesen Nachmittag", berichtet eine Seniorin. Sie tanzte früher mit ihrem Mann auf vielen Tanzveranstaltungen. "Heute wollen die Beine nicht mehr so recht", sagt sie lachend, "aber solch ein Angebot lasse ich mir nicht entgehen". Viele schöne Erinnerungen erwachen wieder in ihr. Das möchte sie nicht missen. Auch die anderen Tanzfreudigen wissen das monatliche Event zu schätzen und lassen sich inspirieren von alten und modernen Melodien. Im nächsten Jahr wird der ADTV wieder ein Angebot für Senioren im Programm haben und es wird "beschwingt weitergehen".

Im regelmässigen Turnus treffen sich unsere Bewohner mit den Kindern der AWO Kita Am Inselpark, welche sich im gleichen Gebäude befindet, um gemeinsam verschiedenste Aktivitäten zu erleben. Dazu gehören zum Beispiel das gemeinsame Herstellen von saisonalen Gerichten, diversen Spielen, gemeinsames Singen oder kreative Angebote. Vor Beginn der Sommerferien findet die Sommerolympiade in den Räumlichkeiten des Seniorenzentrums statt. Es wird ein Parcours mit verschiedenen Stationen aufgebaut, die zum Spaß und zur Bewegung anregen. Jeder Teilnehmer erhält dazu eine Laufkarte mit den aufgezeigten Aktivitäten. Jung und alt eifern gemeinsam um die Wette, wobei der Spaß im Vordergrund steht. Dabei unterstützen sich die verschiedenen Generationen gegenseitig und geben sich Hilfestellung. Zur Stärkung gibt es frisch gebackene Waffeln mit Puderzucker, die die Eltern der Kinder zubereiten. Zum Abschluss findet natürlich eine Siegerehrung statt, bei der es Urkunden und Medaillen gibt, die mit Stolz bei den Bewohnern an den Zimmerwänden hängen und der Erinnerung dienen. Bei der Olympiade haben beide Generationen viel Spaß und Freude im miteinander Erleben der Aktion.

KerVita bei Inselparklauf

Gleich neben dem Senioren-Zentrum „Am Inselpark“ in Wilhelmsburg findet jährlich der „Inselparklauf“ statt. Ein Team mit bis zu 10 Mitarbeitern des KerVita Senioren-Zentrums gehen regelmäßig mit an den Start. Angefeuert von vielen Seniorinnen und Senioren aus der Einrichtung kommen alle Mitarbeiter und Freunde des Hauses mit ihren leuchtend gelben Shirts wohlbehalten und gut gelaunt im Ziel an. Insgesamt gehen über 2000 Läufer an den Start.

"Alle Neune..."

Regelmäßig wird bei uns im Rahmen der Beschäftigung gekegelt. Ziel ist es, „alle Neune“ zu erzielen. Und das passiert nicht selten...

Tanzen im Sitzen

Am Samstagvormittag findet alle zwei Wochen mit einer ausgebildete Leiterin das Tanzen im Sitzen statt. Das Angebot erfreut sich großer Beliebtheit und bringt allen Senioren/innen viel Spaß.

Yoga am Vormittag

Jeden Donnerstagvormittag findet bei uns in der Einrichtung Yoga statt. Der Grundgedanke des Yoga ist, durch Meditation, Konzentration, Atmung und Bewegung den Körper und die Seele miteinander zu vereinen. Jede Bewohnerin und jeder Bewohner wird durch geistige und körperliche Bewegung aktiviert.

Spiel "Vertellekes - das Neue"

Das Spiel „Vertellekes“ kommt aus dem Plattdeutschen und heißt „Erzählungen“. Die Spielfeldkarten aus 8 verschiedenen Themengebieten werden in einem runden Spielfeld ausgelegt. Jeder Bewohner und jede Bewohnerin würfelt der Reihe nach und setzt die Spielfigur entsprechend der gewürfelten Augenzahl. Die Themengebiete sind eine Mischung aus Biografiearbeit, z.B. Kindheit und Jugend, und Gedächtnistraining, z.B. Schlagerrätsel und Wörtersammlungen.

Willkommen im KerVita Senioren-Zentrum „Am Inselpark“
Ich kümmere mich mit meinem Team um Ihr Wohl und eine ausgewogene Ernährung. Unser Küchenteam versorgt Sie täglich mit bis zu sechs schmackhaften, frisch zubereiteten und ausgewogenen Mahlzeiten. Bei Bedarf gibt es für Sie eine individuelle Diätkost. Sie entscheiden, ob Sie Ihr Essen in geselliger Runde oder lieber in Ruhe in Ihren vier Wänden einnehmen möchten. Und selbstverständlich steht Ihnen unser Getränkeservice rund um die Uhr zur Verfügung.

Herzlichst
Ihr Küchenchef Falk Richter

Wochenübersicht Region Nord

Hier finden Sie eine Liste der Zusatzstoffe [57 KB] und möglichen Allergene in den Speisen
Das KerVita Küchen- und Serviceteam wünscht Ihnen einen guten Appetit!