Aktuelles

Das Team der sozialen Betreuung stellt sich vor

Wir, das Team der Sozialen Betreuung freuen uns, Sie bei unseren Angeboten begrüßen zu dürfen: Wir bieten Ihnen ein vielfältiges Betreuungsprogramm mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten an. Das Erzählcafe, die Spielegruppe, die Sitzgymnastik, die „Kreativen Hände“ oder das Gedächtnistraining „ Helle Köpfe“ sind unser Basisprogramm. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit an der Andacht mit Pastor Krüger, an kleinen Einkaufs- und Ausfahrten, an Opern- bzw. Konzert- oder Theaterbesuchen, an Modenschauen vor Ort oder an musikalische Veranstaltungen im Haus -und Vielem mehr- teilzunehmen. Unsere Bewohner im beschützten Wohnbereich erhalten ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Betreuungsangebot. Wir freuen uns natürlich auch immer über Anregungen und Ideen, mit welchen Zusatzangeboten wir Ihnen eine Freude machen könnten. Schauen Sie gerne bei uns herein.

Sommer ist dann, wenn Sommerfeste gefeiert werden

...egal wie das Wetter ist! Das KerVita Senioren-Zentrum "Lühmann-Park" feierte das diesjährige Sommerfest unter dem Motto "Karibik". Unter Palmen, zwischen sommerlich gekleideten Puppen, einem vielfältigen Speiseangebot und einer Cocktailbar, mit farbenfrohen Drinks entstand fast der Eindruck wirklich in der Karibik zu sein. Die Vorbereitungen für diesen Tag haben gemeinsam mit Bewohnern des Hauses in den Angeboten der sozialen Betreuung stattgefunden. Nachdem Frau Fischer, die Einrichtungsleistung des "Lühmann-Park" alle Anwesenden begrüßt hatte, kam es zu einem musikalischen Feuerwerk der besonderen Art! Elvis erschien auf der Bühne und lieferte ein Konzert mit ganz unterschiedlichen Elvis-Songs. Bekannte und unbekanntere Lieder klangen durch die Räume des
"Lühmann-Park". Es wurde mitgesungen und getanzt oder einfach nur der gekonnten Interpretation der Elvis-Songs gelauscht. Der Interpret hatte auch äußerlich so viel Ähnlichkeit mit Elvis, das man ihn für seinen Zwillingsbruder hätte halten können. Die Kommentare der Bewohner lauteten, je nach eigenem Alter, u.a. " Zu diesen Liedern habe ich früher getanzt" oder "Das haben meine Kinder damals auch gehört". Nach dem "Ohrenschmaus" klang das Sommerfest mit einem "Gaumenschmaus" der besonderen Art aus. Neben Spanferkel und Gegrilltem fand das Buffet großen Anklang bei den Gästen dieses Tages.

Besuch vom Modekurier

Zwei mal im Jahr freuen sich unsere BewohenrInnen auf den Besuch des "Modekuriers" hier im Haus. Die Damen des "Modekuriers" bringen die aktuelle Mode für das kommende Halbjahr mit. Diese wird im Eingangsbereich aufgebaut. Im Restaurant wird mit eigens mitgebrachten Models die Oberbekleidung vorgestellt. Anschließend besteht die Möglichkeit des Anprobierens und des Kaufens. Immer wieder wird dies Angebot von unseren BewohnerInnen gerne in Anspruch genommen.

Frühlingskonzert

Nicht nur das frühlingshafte Wetter sorgte für gute Laune, auch der Musiker Juray Siwak trug dazu bei, den Frühling in das Senioren-Zentrum einziehen zu lassen. Mit einem abwechslungreichen Musikprogramm regte er zum Mitsingen, Mitsummen und Mitklatschen an. Eine bunte Mischung fröhlicher und bekannter Melodien trug Juray Siwak gekonnt am Klavier -zum Teil mit Gesang- vor. Seine Texte zwischen den Musikstücken waren anregend und amüsant. Die Teilnehmer des Frühlingskonzerts dankten ihm am Schluss mit langanhaltendem Applaus und freuen sich schon auf seinen nächsten Besuch hier im Haus.

Lichterfest

Das jährlich stattfindende Lichterfest auf dem Lande begeistert immer wieder mit seiner Vielfalt an Angeboten. Musiker sorgen für gute Stimmung, die Koi's im Teich schwimmen farbenfroh durch das Wasser, die Möglichkeiten sich kulinarisch zu versorgen sind schlicht aber geschmackvoll und die Lichtershow ist immer wieder abwechslungsreich und kreativ gestaltet. So machen die Abende auf dem Land einfach Freude. Nächstes Jahr werden wir natürlich wieder daran teilnehmen.

"Wer will fleißige Handwerker sehn...?"

...der muss zu uns in das Gruppenangebot "Kreative Hände" gehn. Dieses Mal stand das Zusammenbauen von neuen Hocker auf dem Programm. Die für die Sitzgymnastik gekauften Hocker warteten darauf, von "Fachfrauen" in einen sitzfähigen Zustand gebracht zu werden. Die anfängliche Skepsis wandelte sich schnell in tatkräfiges Arbeiten und innerhalb kurzer Zeit waren fünf Hocker fertiggestellt. Es wurde geklebt, Dübel eingesteckt, Schrauben eingeschraubt und gehämmert und jede der Teilnehmerinnen erwies darin große Geschicklichkeit und der Satz " Ich wußte gar nicht, das ich das kann" war immer wieder zu hören. So haben sich alle fleißigen Handwerker(innen) das Mittagessen redlich verdient!

Jahrmarkt in Kaltenkirchen

Der Jahrmarkt in Kaltenkirchen ist immer wieder ein Ereignis, das Groß und Klein, Jung und Alt begeistert. Am Freitagnachmittag fuhren wir mit Bewohnern unseres Seniorenzentrums dort hin. Natürlich waren die Fahrgeschäfte nicht mehr die Attraktion, in die eingestiegen wurde, aber zusehen und bewundern, was die jungen Leute heute so mögen, machte uns auch Spaß. Am Schießstand versuchte sich einer unserer Bewohner und war stolz als er traf und einen Preis gewann. Natürlich wurden die Leckereien, die es an jeder Ecke gab, probiert: Schmalzgebäck, Eis oder Champignons in Knoblauchsoße waren ein Genuss und nach 2 Stunden fuhren alle zufrieden wieder zurück ins Senioren-Zentrum.

Ausflug nach Travemünde

Einmal im Jahr wird in Henstedt-Ulzburg ein Ausflug für die Bewohner der ortsansässigen Senioreneinrichtungen angeboten. In diesem Jahr war Travemünde das auserwählte Ziel. 42 Senioren machten sich im "Menschmobilbus" auf den Weg. Während der Fahrt verwandelte sich das noch graue Wetter in strahlenden Sonnenschein. Der erste Anlaufpunkt in Travemünde war das Restaurant "Luzifer", wo wir mit herrlichem Blick auf den Hafen das Mittagessen genießen konnten. Anschließend luden die Hafenpromenade sowie die Einkaufstraßen zum Bummeln und Umschauen ein. Natürlich durften zum Abschluss Kaffee, Kuchen und Eis nicht fehlen, sodaß sich alle gut gesättigt, sonnengewärmt und zufrieden auf den Rückweg machen konnten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren und Organisatoren dieses gelungenen Ausfluges.

Tag der Gesundheit

Im Rahmen seiner großen Spendenaktion für die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft war unser Senioren-Zentrum einer der besonderen Orte an denen Herr Böge Station machte. Nicht nur die schleswig-holsteinische Finanzministerin Frau Monka Heinold war anwesend auch die Landtagsabgeordnete Frau Katrin Fedrowitz nahm an diesem Termin teil. Frau Möller von der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft war mit einem Informationsstand dabei, das Sanitätshaus, der Sportverein Henstedt-Ulzburg sowie zwei Heilpraktikerinnen stellten sich mit ihren Angeboten vor. Herr Böge fuhr mit dem Fahrrad quer durch Schleswig-Holstein um zum einen auf die Erkrankung Krebs aufmerksam zu machen und Mut zu geben, da er aufgrund seiner eigenen Erfahrungen weiß, was es bedeutet an Krebs zu erkranken und zum anderen Gelder für die Krebsgesellschaft zu sammeln. Frau Heinold unterstütz dieses Engagement von Herr Böge und lobte in ihrer Ansprache dieses ausdrücklich. Natürlich stand das ernste Anliegen von Herrn Böge im Vordergrund, aber trotzdem war es ein fröhlicher Anlaß der mit der Musik der Richard-Weiss-Jazz-Band begleitet wurde und für gute Stimmung im voll besetzten Restaurant des Lühmann-Parks sorgte. KerVita stellte nicht nur die Räumlichkeiten, Kaffee und Kuchen sowie die Organisation sondern unterstütze gerne die Spendenaktion von Herr Böge mit 500€. Nicht nur der Nachmittag stand unter dem Motto " Tag der Gesundheit", auch der Vormittag war ihm gewidmet worden. Neben dem Auseinandersetzen mit der eigenen Gesundheit wurden Anregungen zum Erhalten der Gesundheit gegeben und die Bewohner wurden erneut auf das im Hause stattfindende "Kraft- und Balancetraining" hingewiesen und motiviert daran teilnzunehmen. Neben Muskelaufbau wird dort ebenfalls der Gleichgewichtssinn geschult. Diese Kombination gibt Sicherheit für den Alltag und Stürze werden so vermieden. Einen weiterern wichtigen Aspekt stellt die gesunde Ernährung dar, auf die hier im Haus viel Wert gelegt wird. Täglich stehen den Bewohner u.a. verschiedene frische Obstsorten zur Verfügung. Am heutigen Tag der Gesundheit wurden am Vormittag frische Obstsalate sowie Apfelkompott gemeinsam mit den Bewohnern zubereitet. Während des Schneidens und Vorbereitens gehörte das fröhliche Gespräch natürlich mit dazu. Die Bewohner unseres Hauses bedankten sich im Anschluss für diesen informativen und abwechslungsreichen Tag. Wir vom Senioren-Zentrum "Lühmann-Park" bedanken uns unsererseits bei Herrn Böge für seinen Einsatz , sowie bei allen Anwesenden für ihren Besuch in unserem Haus.

Kreative Hände

Das Wochenthema "Farben" regte uns diese Woche zum "Kreativen Gestalten" von verschiedensten Bilder an. Die Fotos, die vor einiger Zeit von Blumen in unserem Garten aufgenommen worden sind, bildeten die Grundlage für diese Bilder. Passend zum Motiv wurde der Hintergrund auf einer Leinwand gestaltet und dann das Foto eingearbeitet. So entstanden sehr persönliche Bilder. Die lebhafte Runde hatte nicht nur Freude am Malen und Gestalten, sondern ergänzte sich auch mit Ideen und Anregungen.

Ausflug zum Rantzauer See

Bei herrlichem Sommerwetter ging es mit dem VW-Bus des Hauses und mehreren Teilnehmern an den Rantzauer See. Die schattig gelegene
Terrasse lud zum entspannten Sitzen ein. Neben Kaffee und Kuchen konnte der Blick auf den See und die vorbeischwimmenden Enten genossen werden. Natürlich war auch ein Spaziergang am See möglich. "Ein rundum gelungener Nachmittag", sagte eine Teilnehmerin beim Abschied.

Einrichtungsleitung besteht Fachprüfung

Viele Monate lang hat die Direktorin Frau Fischer die Schulbank gedrückt und nun die Weiterbildung zur Einrichtungsleitung erfolgreich beendet. Dies war natürlich ein Anlass der gebührend gefeiert werden musste. Ohne das Frau Fischer etwas bemerkt hatte, haben sich die Bewohner und Mitarbeiter des Senioren-Zentrums "Lühmann-Park" im Restaurant versammelt, um ihr eine Freude zu bereiten und mit ihr gemeinsam zu feiern. Erst als alle anwesend waren wurde Frau Fischer ins Restaurant gelockt, wo sie mit einem gemeinsam gesungenen Lied von Bewohnern und Mitarbeitern überrascht wurde. Natürlich gab es Geschenke und Blumen für sie sowie einen "Absolventenhut" auf dem alle Kolleginnen und Kollegen unterschrieben haben. Anschließend erhielten alle Anwesenden ein Glas Sekt oder Orangensaft und Frau Fischer hat mit jedem einzeln angestoßen. Die Bewohner und Mitarbeiter gratulieren Frau Fischer ganz herzlich zu ihrem bestandenen Abschluss und wünschen ihr alles Gute und Liebe für ihre weitere Arbeit.

Sommerfest 2016

Das diesjährige Sommerfest 2016 konnte bei gutem Wetter, mit fröhlicher Musik und vorzüglichem Essen genoßen werden. Die Musikgruppe "Csardas Paprika" brachte mit ihren fröhlichen Klängen die Teilnehmer des Festes zum Mittanzen, Mitsingen und Mitklatsche. Das von den Mitarbeitern der Küche vorbereitete Buffett brachte alle zum "Schwelgen und Genießen" und das gute Wetter trug seinen Beitrag zur gute Stimmung bei. Die Dekoration sowie einige Kuchen waren im Vorwege gemeinsam mit Bewohnern erstellt worden. Das Fest unter dem Motto "Erdbeeren" fand
ihren Anklang und ein rundum gelungener Nachmittag bleibt so in guter Erinnerung...

Unser fleißiger Haustechniker wird 60

Jürgen Hartmann -unser immer einsatzbereiter und fleißiger Haustechniker- erlebte an seinem 60. Geburtstag eine kleine Überraschung, die er wohl so schnell nicht vergessen wird: Unter dem Vorwand eines angeblichen Wasserrohrbruches wurde er angerufen und kam in seiner zuverlässigen Art natürlich auch gleich in das bestellte Pflegebad. Dort erwartete ihn dann zum Glück kein Wasserschaden, sondern ein Sektemfpang mit den Kollegen/innen. Frau Fischer -unsere Einrichtungsleiterin- überreichte ihm Geburtstagspräsente,bedankte sich bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und gratulierte ganz herzlich zum Geburtstag. Den guten Wünschen schlossen sich die Kollegen/innen an und anschließend wurde im Restaurant mit den Bewohnern angestoßen und ein gemeinsames Geburtstagsständchen gesungen.

Barkassenfahrt durch Hamburgs Kanäle

Die schon lang angekündigte Barkassenfahrt durch Hamburg erfreute heute viele Bewohner der KerVita-Häuser. Wir, aus Henstedt-Ulzburg, reisten in zwei Kleinbussen an und genossen die schöne Fahrt durch die Kanäle und über die Alster. Vorbeiziehende Gänsefamilien, blühende Brombeeren, spielende Kinder, badende Jugendliche und rudernte Paare glitten an der Barkasse vorbei bzw. die Barkasse an ihnen. Aus vorbeifahrenden Schiffen wurde sich gegenseitig zugewunken während es leckeren Erdbeerkuchen mit Schlagsahne, Kaffee und Erdbeerbowle für alle Teilnehmer gab. Selbst das Wetter meinte es gut mit uns und der Regen setzte erst ein, als wir wieder in Henstedt-Ulzburg ankamen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren dieser schönen Fahrt sowie bei den vielen Helfern für diesen wunderschönen Nachmittag.

Personalentwicklung im Senioren-Zentrum

Am 24. Mai 2016 war es wieder soweit, das Senioren-Zentrum „Lühmann-Park“ konnte erneut aus den eigenen Reihen Pflegehilfskräfte gewinnen, die sich persönlich weiterentwickeln möchten und jetzt eine Ausbildung in der Pflege begonnen haben. Die Auszubildenden sind langjährige Mitarbeiter in unserem Unternehmen und absolvieren die Ausbildung berufsbegleitend. Sie beginnen mit einer einjährigen Ausbildung zum Pflegeassistenten und vollziehen im Anschluss in weiteren zwei Jahren die Ausbildung zur Pflegefachkraft. Mit selbstgefertigten Schultüten überraschten die Einrichtungsleitung Doreen Fischer und Pflegedienstleiter Michael Möller ihre neuen Auszubildenden an ihrem ersten Schultag bei der IBAF in Norderstedt. „Wir sind sehr stolz auf unsere engagierten Mitarbeiter und wünschen ihnen alles erdenklich Gute und viel Erfolg für die Ausbildungszeit“, so Doreen Fischer. Bild von links: Einrichtungsleitung Doreen Fischer, Auszubildende Nicole Wetzel, Auszubildender Ricardo Pereira, Pflegedienstleitung Michael Möller

Wunderschönes Chorkonzert

Ein wunderschönes Chorkonzert bieten uns die Kinder des Chores der Kreuzkirche regelmässig. Gemeinsam mit dem Kantor üben die Kinder verschiedene Lieder ein und singen diese mit viel Freude und Können. Die Zuhörer und Zuhörerinnen klatschen so ausdauernt, dass sogar eine Zugabe geboten wird. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Veranstaltern der KuKuHu -Kunst- und Kulturwoche Henstedt-Ulzburg- für diesen schönen Nachmittage.

Möhren züchten mit den Kindergartenkindern

Gemeinsam mit den Kindergartenkindern haben wir Hochbeete bepflanzt und den Garten mit Sonnenblumen verschönert. Schon vor Wochen waren die Möhren, Tomaten und Sonnenblumen von Bewohnern in kleinen Zimmergewächshäuser vorgezogen worden. Seitdem wurden sie regelmäßig gegossen und beim Wachsen beobachtet. Wir haben uns auch an Kakteen versucht und ausgesät. Diese bleiben im Haus und wir warten gespannt auf das Ergebnis. Alles andere wurde mit Hilfe der Kindergartenkinder im Garten eingepflanzt. Nun hoffen wir auf eine reiche Ernte im Laufe des Sommers und im frühen Herbst. Wie im letzten Jahr wurden die Möhren speziell für die "unsere" Meerschweinchen gezogen, die seit längerer Zeit bei uns wohnen. Die Tiere freuen sich über die frischen Möhren besonders.

Erzählkaffee am Montagmorgen

Im Senioren-Zentrum "Lühmann-Park" beginnt die Woche am Montag Morgen immer mit dem Erzählkaffee. Die Teilnehmer dieser Runde haben die Möglichkeit von sich und aus ihrem Leben zu erzählen. Es wird über Tagesaktuelles gesprochen oder es werden erlebte Situationen diskutiert. Jeder Teilnehmer kann sich mit einbringen und so entsteht eine lebhafte und interessante Gesprächsrunde. Die Themenschwerpunkte variieren jede Woche, so kommt keine Langeweile auf.

Unsere Mundharmonikagruppe im Haus

Immer wieder sorgt die Mundharmonikagruppe mit ihrer Musik für Freude hier im Haus. Seit vielen Jahren musiziert die Mundharmonikagruppe regelmäßig im Senioren-Zentrum "Lühmann-Park" und regt zum Mitsingen und Mitklatschen ein. Bekannte Volks- und Wanderlieder, Schlager, Shantys oder Westernmusik wechseln sich ab und sprechen die Teilnehmer auf verschiedene Arten an. Wir bedanken uns ganz herzlich für dies ehrenamtliche Engagement bei den Mundharmonkaspielern und ihrer Leitung und freuen uns schon auf den
nächsten musikalischen Vormittag.

BINGO

Der Freitag Nachmittag ist für das beliebte BINGO-Spielen bestens geeignet. Nicht nur die Freude am Gewinnen ist ein Grund am Bingo teilzunehmen, nein die gesellige Runde lacht gerne und ist mit Eifer dabei die richtigen Zahlen anzukreuzen. Neben kleinen Sachpreisen gibt es auch "kleine" Frisörgutscheine als Preis für den Gewinner der Bingorunde. Diese können beim Frisör hier im Haus eingelöst werden.

Jung und Alt beim Gedächtnisstraining

Wer hätte gewusst, dass es 12 Sprichworte rund ums Thema "Nase" gibt? Weder die Kinder der Grundschule, die uns regelmäßig im Senioren-Zentrum besuchen, noch die Senioren waren darauf gekommen. Als anhand von Zeichnungen dann jedoch das Rätseln losging, stellte sich heraus, dass doch mehr Sprichworte bekannt sind, als die Teilnehmer erst vermutet hatten. "Tanz mir nicht auf der Nase herum" oder "Ich hab die Nase voll" lösten ebenso Erzählbedarf bei Jung und Alt aus, wie "Du bist ein kleiner Naseweis" oder "Jemandem etwas auf die Nase binden". Viel Gelächter lösten die Scherzfragen aus: "Wie kommt ein Elefant vom Baum herunter?" Er setzt sich auf ein Blatt und wartet auf den Herbst oder "Warum fliegen die Zugvögel in den Süden?" Weil sie zu faul zum Laufen sind! Die gemeinsame Stunde mit den Kindern verflog viel zu schnell, aber alle vier Wochen treffen wir uns ja schon wieder.

Sternensinger zu Besuch

Die Kinder der Kirchengemeinde Henstedt-Ulzburgs besuchten das Senioren-Zentrum Lühmann-Park um dort mit ihren Liedern und Gedichten den Teilnehmern Freude zu bereiten. Gemeinsam mit Pastor Krüger, der das Singen mit seiner Gitarre begleitete, wurden bekannte und neue Lieder gesungen. Natürlich durfte der Segen K*B*C* 2016 an der Eingangstür nicht fehlen, der von Pastor Krüger gespendet wurde. Unseren Bewohnern ist Pastor Krüger bereits bekannt, da er regelmäßig Andachten hier im Hause hält. Auch dort wird immer wieder gerne zu seiner Gitarrenbegleitung gesungen.

Silvester mit dem Duo Harmonie

Auch wenn das Feiern bis zum nächsten Morgen nicht mehr so ganz den Wünschen und Bedürfnissen unserer Senioren entspricht, so lassen sie es sich trotzdem nicht nehmen, Silvester zu feiern. Musikalisch wurde das Jahr 2015 mit dem Duo Harmonie beendet. Nach diesem Konzert im voll besetzten Restaurant genossen die Bewohner ihr Abendbrot mit vielen Leckereien. Anschließend suchten sich die Bewohner einen Platz im Garten, in einem der Tagesräume oder in ihren Zimmern um von dort aus gemensam das hauseigene Feuerwerk zu betrachten, dass unser Haustechniker im Garten entfachte. So endet das Jahr 2015 nicht nur musikalisch- harmonisch. Wir wünschen allen Bewohner und ihren Angehörigen ein friedliches, gesundes und harmonisches Jahr 2016.

Lichterfahrt durch Hamburg

In der dunklen Jahreszeit bietet sich eine Fahrt durch das weihnachtlich beleuchtete Hamburg besonders gut an. Der Bus von "Mensch-Mobil" wurde am Freitag freudig erwartet und Herr Offenborn begrüßte alle Teilnehmer "an Bord" und erläuterte den Ablauf der nächsten vier Stunden. Der Stau auf der Autobahn war zwar nicht vorgesehen im Programm, beeinträchtigte die gute Stimmung jedoch nicht. In Hamburg ging es durch die Elbchaussee und dann hinunter zum Hafen, wo in einem Restaurant mit Hafenblick Tische reserviert waren. Mit Kaffee, Kuchen und weihnachtliches Gebäck wurden die Teilnehmer verwöhnt. Der Übergang vom Tageslicht zur Dämmerung und Dunkelheit konnte mit dem Blick auf den Hafen genau verfolgt werden und als es dunkel genug war ging es los durch das beleuchtete Hamburg. Der erste Weg führte über die Reeperbahn und durch Altona. Ein inzwischen zugestiegener Reisebegleiter erläuterte die Umgebung und kannte so mach ein Döntje rund um Hamburg. Fazinierend war dann jedoch die Lichterpracht der Mönkebergstrasse, des Jungfernstieges, des Neuen Walles und der Alster. Mach "Ah" und "Oh" war im Bus zu hören. Dank eines erneuten Stau's kamen sogar noch alle in den Genuß des Lichterfarbwechsels des Tannenbaumes auf der Alster. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Offenborn von Mensch-Mobil, der diese schönen Stunden ermöglicht hat.

Johann Sebastian Bach's Weihnachtsoratorium

"Jauchzet frohlocket". Der Beginn von Johann Sebastian Bach's Weihnachtsoratorium ist immer wieder begeisternd. So erlebten es die Bewohnern des Senioren-Zentrums Lühmann-Park ebenfalls, als sie die Aufführung in der voll besetzten Kreuzkirche in Henstedt-Ulzburg hörten. Der Kirchenchor und der Kinderchor der Kirchengemeinde trugen das Weihnachtsoratorium gemeinsam, in Begleitung eines Orchesters, vor. Es war ein musikalischer Hochgenuß dies zu hören. Auf dem Heimweg wurde noch von der Aufführung geschwärmt und auch den Mitarbeitern der Pflege wurde berichtet, wie schön dies Konzert gewesen ist.

Weihnachtsbrunch mit Angehörigen

Im Dezember herrscht im ganzen Haus oft fröhliches Stimmengewirr und Vorfreude auf den gemeinsamen Brunch. Die Mitarbeiter der Küche haben sich mal wieder selbst übertroffen und die herrlichsten kulinarischen Leckerbissen vorbereitet. Bevor es jedoch mit dem Essen losging begrüßte Frau Fischer alle Anwesenden mit einer gelungenen Ansprache und wünschte den Anwesenden eine schönen Tag im Lühmann-Park sowie eine besinnliche
Advents- und Weihnachtszeit. Anschließend sangen Frau Fischer und Herr Möller gemeinsam mit den Gästen und Bewohnern Weihnachtslieder, bevor das weihnachtliche Essen eröffnet wurde.

Werkeln, Gestalten, Dekorieren...

Zur Weihnachtszeit gehören bestimmte Dinge einfach dazu - wie z.B. das Werkeln, Gestalten, Dekorieren oder Backen und so ließen es sich auch unsere Bewohner nicht nehmen gemeinsam Weihnachtskekse zu backen, die Tannenbäume zu schmücken, Weihnachtskarten herzustellen, den Weihnachtsmarkt zu Besuchen oder kleine Spekulatius-Häuschen "zu bauen". Natürlich wurde dabei auch gesungen, zum Teil sogar mit Gitarrenbegleitung. Jeder ist immer willkommen entweder um sich aktiv zu beteiligen oder um zu zuschauen und an den Gesprächen und dem Singen teil zu nehmen.

Hortkinder im Lühmann Park

Eine ganz besonders reizende Stunde erlebten die Bewohner gemeinsam mit den Hortkinder. Die zehn Kinder der 1. - 4. Klasse sind jeden Monat zu Gast im Lühmann-Park. So entsteht im Laufe der Zeit eine vertraute Atmosphäre zwischen Jung und Alt. Während der heutigen kleinen Adventsstunde wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und die Kinder sagten ein paar Gedichte auf. Als die Kinder dann fragten, ob sie aus dem großen Weihnachtsbuch auch etwas vorlesen dürften, lauschten alle ganz gespannt! Das erstaunen, wie gut die Zweit- und Drittklässler, ihnen unbekannte Texte vorlesen konnten, war groß. Genauso staunten die Kinder, als die Senioren erzählten wie bescheiden ihre Weihnachtswünsche waren, als sie selber Kinder waren. Wünsche wie ein Schreibheft oder ein Ball kamen manch einem Kind damals schon rieisig vor. Und eine der Damen errinnert noch ganz genau, wie sie mit 14 Jahren die heiß ersehnte Handtasche geschenkt bekam und heute noch darüber staunt, wie ihre Mutter es in den Kriegjahren geschafft hat, diese Handtasche zu erwerben. Die Zeit war viel zu schnell vergangen und keiner hatte bemerkt, dass schon die ersten Mütter in der Tür standen um ihre Kinder abzuholen.

Weihnachtsfeier im Bürgerhaus

In Henstedt-Ulzburg gibt es die schöne Tradition, das die Bewohner der ortsansäßigen Pflegeeinrichtungen zur Weihnachtsfeier ins Bürgerhaus eingeladen werden. Ein ganz liebevoll gestalteter Nachmittag erfreut die Anwesenden jedes Jahr wieder. Die Rentnerband "Jungbrunnen" spielt lebhafte und besinnliche Lieder, die Kinder der Grundschule singen Weihnachtslieder und sagten verschiedene Gedichte auf, das Trio Harmonie begleitet das Kaffeetrinken mit ihrer Instrumentaleinlage, der Pastor der Gemeinde hält eine Ansprache und natürlich darf auch der Bürgermeister mit seinen Worten nicht fehlen. Viele fleißige Hände bereiten diesen Nachmittag vor und servieren während der Veranstaltung unermüdlich Kaffee und Kuchen. Zum Abschied erhält jeder der Anwesenden ein Marzipanbrot als kleine Aufmerksamkeit. Wie jedes Jahr ist der Raum wunderschön weihnachtlich geschmückt. Wir bedanken uns ganz herzlich, das wir mit dabei sein durften und freuen uns schon auf die nächste Weihnachtsfeier im Bürgerhaus.

Einkaufsfahrten und Schwimmen

Regelmäßig machen sich die Bewohner auf den Weg zu Einkaufsfahrten hier in der Umgebung: Real, Tchibo oder der Mediamarkt im Industriegebiet sowie das neue CCU -City Center Ulzburg- in Henstedt-Ulzburg werden zu Fuß oder mit unserem Auto angesteuert. Das zweite regelmäßige Angebot ist die Fahrt ins Heroldcenter in Norderstedt. Diese Gelegenheit wird gerne genutzt, wenn eine größere Auswahl an Geschäften erwünscht ist oder um besondere Einkäufe zu erledigen. Außerdem lockt dort auch ein Cafe mit einer kleinen, gemütliche Kafferunde mit dazu. Nicht alle Senioren gehen jedoch Einkaufen, denn ganz in der Nähe des Centers befindet sich das Schwimmbad "Arriba" und dort steigen "die Schwimmer" aus. Sie genießen zwei Stunden das Wasser und werden dann von "den Einkäufern" wieder abgeholt, sodaß alle gemeinsam zum Mittagessen wieder im Senioren-Zentrum sind.

"C-Skipper" und die "Zitronenjette" zu Besuch

Die beliebten "C-Skipper" bereichern unser Weihnachtprogramm mit ihrem fröhlichen Konzert. Mit Gitarre, Akkordeon und Gesang werden die Bewohner im ersten Teil des Konzertes musikalisch in alte Zeiten entführt. Die "Zitronen-Jette" unternimmt mit ihren Sketchen einen plattdeutschen Ausflug nach Hamburg und zum Abschluss stimmen alle gemeinsam die Weihnachtslieder an. Aber nicht nur musikalisch wird die Adventszeit gestaltet - viele kleine und große Aktionen begleiten die Bewohner durch den Dezember. Natürlich darf ein Adventskalender nicht fehlen, auch wenn jeder Bewohner unseres Hauses "nur" ein mal davon profitiert, bis zum 24. Dezember sind alle Adventskalenderbeutelchen geleert.

Der 1. November ist unserer "Geburtstag"

(c) Csárdás Paprika

Feste soll man feiern wie sie fallen - das Motto bleibt immer aktuell. Deshalb bot unser 4. Geburtstag einen schönen Anlaß dazu. Das Duo Csárdás Paprika sorgte wieder mit ihrer Musik für Freude. Von bekannten Operettenmelodien, über Schlager und norddeutsche Lieder wurde alles schwungvoll dargeboten. Sogar zum Tanzen regte die Musik an. Als sich nach über zwei Stunden das musikalische Ende ankündigte, gingen die Blicke erstaunt auf die Uhr - die Zeit war wie im Flug vergangen! Auch zahlreiche Geburtstagsgäste waren erschienen um mit uns zu feiern.

Besuch vom Chor des Kreises Segeberg

Einmal im Jahr besucht uns der Chor des Kreises Segeberg. Die Damen und Herren fahren zum Teil lange Strecken, um zu uns zu kommen. Im ersten Teil der Veranstaltung singt der Chor mehrstimmige Werke wunderschön vor. Im zweiten Teil werden gemeinsam mit den Teilnehmern und Gästen hauptsächlich plattdeutsche Lieder gesungen. Hier wird frei nach dem Motto "Wer nicht singen kann, der summt halt. Wer nicht summen kann, der brummt halt. Wer nicht brummen kann, der klatscht halt ...Hauptsache du bist dabei" verfahren und alle haben ihre Freude an diesem schönen Nachmittag. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Chorsängern für ihren Besuch bei uns.

St. Martinstag mit den Hortkindern

Seit Eröffnung des Zentrums besuchen uns am St. Martinstag die Hortkinder. Sie bringen ihre selbstgebastelten Laternen mit und unsere Senioren backen für die Kleinen "original" St. Martinskekse. Meist können wir ohne andauernden, norddeutschen Regen mit tapferen Senioren und Kindern singend um das Haus ziehen. Ist es zu kalt, gibt es zum Aufwärmen heißen Kakao und die Kekse werden genüßlich im Foyer auch mit denen geteilt wurden, die sich diesen Laternenumzug von drinnen aus angesehen haben. Zum Abschluss wandern die Kinder in unseren beschützten Bereich und singen den Senioren noch ein paar Laternenlieder vor. Es dauert nicht lange, dann fallen die Senioren in das Singen mit ein und ein bunt gemischter Chor entsteht. Die Zeit vergeht immer viel zu schnell, aber nächstes Jahr ist ja wieder St. Martin.

Die Weihnachtszeit kündigt sich an

Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren, denn die Advents- und Weihnachtszeit steht vor der Tür. Auf dem Dachboden werden die Weihnachtskartons aus den hinteren Ecken geräumt, die Lichterketten werden kontrolliert, zerknickte Papiersterne gerade gestrichen, Backrezepte hervorgeholt, beim Küchenchef Lebkuchengewürze bestellt, der Adventskalender gefüllt und, und, und... Wir freuen und auf diese schöne Zeit mit unseren Bewohnern und ihren Angehörigen. Liebe Angehörige, schauen Sie gerne mal bei uns vorbei und beteiligen sich an unseren Betreuungsangeboten. Die Zeiten und Aktionen finden Sie hier oben unter dem Folder Aktivitätenpläne.

"Der besondere Nachmittag" ...

"Dieser Nachmittag gehört nur den Senioren", sagt Bürger Aktiv, der Bürgerverein von Henstedt-Ulzburg und knüpft an die schon seit vielen Jahren betriebene Tradition an. Bürger Aktiv lädt die Bewohner der Pflegeheime ein und bietet alle drei Monate ein besonderes Programm: Im November steht die Theatergruppe des DRK Ortsvereines auf der Bühne und bringt mit ihren Sketchen die Senioren zum Schmunzeln und Lachen. Kaffee und selbstgebackener Kuchen aus unserem Hause dürfen natürlich nicht fehlen und runden diesen Nachmittag ab. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den fleißigen Damen von Bürger Aktiv und den Darstellern der Theaterguppe für diese wirklich besonderen Nachmittage. Sie werden immer gerne von unseren Senioren angenommen.

Seniorentag in Henstedt-Ulzburg

Anläßlich des Seniorentages werden jedes Jahr die Bewohner der Pflegeheime des Ortes Henstedt-Ulzburg zu einem Konzert in das Bürgerhaus eingeladen. Der Henstedt-Ulzburger Chor "Die Alstermöwen" füllten zwei Stunden mit einer musikalischen See- und Weltreise. Die Sänger sowie die Teilnehmer erfreuten sich an der guten Stimmung. Es wurde geklatscht, geschunkelt und mitgesungen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt - Kaffee und Kuchen fanden reissenden Absatz. Die Mitarbeiter und Senioren vom Senioren-Zentrum " Lühmann-Park" bedanken sich ganz herzlich bei den Organisatoren dieses schönen Nachmittages.

Ausflug zum Kürbishof

Bei strahlendem Sonnenschein wurde unser Haus zur Fahrt über Land verlassen. Über verschiedene Dörfer ging es nach Hasenmoor zum Bauernhof der Familie Schümann. Dort werden im Herbst Kürbisse angeboten. 200 verschiedene Sorten sind dort zu finden! Große, kleine, dicke, dünne, gelbe, grüne, orangene, zweifarbige und viele mehr. Die Teilnehmer der Fahrt erfreuten sich an den schön aufgebauten und farbenfrohen Kürbissen. Beim Rückweg wurde ein Abstecher ins Struvenhüttener Moor unternommen, wo Brombeeren und Holunderbeeren den Wegesrand säumten. Wieder in Henstedt-Ulzburg angekommen wurden die mitgebrachten Kürbisse ausgeladen. Ein Teil dient nun der Verschönerung des Hauses, ein großer Muskatkürbis wurde vom Küchenteam zur Kürbissuppe umgewandelt und ein Hokaidokürbis wurde mit Bewohnern und den Kindern des Horts -diese besuchen uns regelmäßig- zu leckeren Kürbisbrötchen verarbeitet.

"Bunter Nachmittag" in Henstedt-Ulzburg

Anläßlich ihres 10 jährigen Bestehens hat die Arno-Seibert-Stiftung aus Henstedt-Ulzburg zum "Bunten Nachmittag" eingeladen. Eingeleitet wurde das Programm von Musik des Trios "Harmonie". Unseren Bewohnern ist dieses Trio vertraut, da es jedes Jahr Silvester den Jahresausklang musikalisch begleitet. Die Pause wurde mit Kaffee und vielen verschiedenen Kuchensorten versüßt. Der nächste Programmpunkt waren zwei Clowns, die mit ihren Späßen für gute Stimmung sorgten. Zum Abschluss bereitete eine Kindergruppe mit ihrer Tanzvorführung erneut den Teilnehmern viel Freude. Alle Teilnehmer bedankten sich ganz herzlich bei den Gastgebern für diesen gelungenen Nachmittag.

Oktoberfest

Anlässlich des Oktoberfestes hatte sich unser Küchenchef Andre Thomsen zünftig in Schale geschmissen. Das Mittagessen " Schweinehaxn" oder "Hefeknödl" wurde von ihm in der passenden Bekleidung serviert, woran nicht nur die Bewohner und Bewohnerinnen ihre Freude hatten. Vor dem Mittagessen hatten die Mundharmonikagruppe, die regelmäßig bei uns im Haus für die Bewohner musiziert, schon mit ihrer "bayrischen Musik" für Oktoberfestlaune gesorgt. Zum Abendessen wurden Brezn und Weißwurscht angeboten. Eigentlich fehlte jetzt nur noch das Jemand jodelt, aber leider -oder zum Glück?- kann dies Keiner hier im Haus...

Neues von Sammy und Joey

Unsere Meerschweinchen, die ihr Zuhause im dritten Stock haben, werden gerne und oft von den Bewohnern des ganzen Hauses besucht. Sie bieten immer wieder ein "Live-Programm" an, sodaß der eine oder andere Besucher es sich richtig bequem macht und die Tiere mit viel Ruhe und Zeit beobachtet. Natürlich können die Meerschweinchen auch gestreichelt werden. Zum Teil werden die Tierchen auch durch Mitarbeiterinnen der Sozialen Betreuung zu Bewohnern in die Wohnbereiche oder Zimmer gebracht. Auch dort erfreuen sie immer wieder unsere Bewohner.

Waldspaziergang

"Hab `nen Wagen voll geladen, voll mit Waldspaziergängern". Mit unserem voll besetzten VW Bus ging es Richtung Elisenruh in den Segeberger Forst. Der typische Geruch von Moos und feuchten Blättern, die verschiedenen Vogelstimmen, das Rascheln der Blätter und die unterschiedlichsten Pflanzen, Waldfrüchte und Pilze ließen uns den Alltag vergessen. Selbst matschige Wege wurde mit Humor genommen und alle überquerten mutig die Pfützen, die durch den Regen der letzten Tage entstanden waren. Den Daheimgebliebenen wurde ein bißchen Natur in Form von Moos, Rindenstückchen, Kastanien und Pilzen mitgebracht. Zum Teil wurden diese Mitbringsel dann später in Vasen dekoriert und konnten ein paar Tage noch ein bißchen Waldstimmung im Haus erzeugen.

Kreative Hände

Immer wieder treffen sich unsere Bewohner gerne um gemeinsam Kreativ zu sein. Das Schmücken der Gemeinschaftsräume oder des eigenen Zimmers ist das erklärte Ziel dieser Gruppe. Manch ein Teilnehmer hat hier auch schon das eine oder andere Geschenk hergestellt und freut sich, wenn er Familie, Freunden oder Mitbewohner damit überraschen kann. Natürlich bietet dieser Rahmen immer die Möglichkeit zum "Schnacken und Klönen", worüber auch mal das Kreativsein vergessen werden kann.....

Konzert in der Kirche

Mit vielen Bewohnern machten wir uns auf den Weg zur Kirche und konnten ein wunderschönes Konzert erleben. Von dem Orchester der Volkshochschule und einer Klarinetistin wurden verschiedene klassische Musikstücke hervorragend gespielt. Auf dem Heimweg durch die sommerlich warme Luft klang die Musik noch lange nach. Ebenso begeistert hat ein paar Tage später der Abitursjahrgang des Thomanerchors aus Leipzig. Von fetzig modern über klassich oder kirchlich wurde von den jungen Männern alles geboten. Auch hier war die Begeisterung groß und es ist jetzt schon klar: Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei.

Der Kindergarten gleich um die Ecke...

Der Kindergarten gleich um die Ecke wurde von unseren Bewohnern zu Fuß aufgesucht. Die Kindergartenkinder im Alter von 3 - 5 Jahren erwarteten uns aufgeregt und waren erstmal ganz schüchtern. Dies hielt jedoch nicht lange an. Sobald sie von den Gästen nach ihrem Lieblingsspielzeug oder Buch gefragt wurden ging das Erzählen und Zeigen los und ganz schnell entstand eine fröhliche und entspannte Atmosphäre. Da viele unserer Senioren selber nicht im Kindergarten gewesen sind, waren sie ganz angetan von der Inneneinrichtung und den Möglichkeiten, die den Kindern heutzutage geboten werden. Noch Tage später wurde von diesem Besuch geschwärmt.

Kraft- und Balancetraining

Gut besucht werden unsere Kraft- und Balancetrainingsgruppen die mehrmals pro Woche stattfinden. Neben dem Spaß an der Bewegung wird ganz gezielt der Muskelaufbau gefördert. Zusätzlich finden Gleichgewichtsübungen statt. Diese Kombination trägt dazu bei dem Teilnehmer Sicherheit für seinen Alltag zu geben. Die kleinen Pausen zwischen den Übungen werden mit Quizfragen bereichert und bringen die Teilnehmer manchmal auch gedanklich "zum Schwitzen".

Sommerfest 2015

Natürlich gehört das Sommerfest wie in jedem Jahr zu unserem Programm. Dieses Jahr stand es unter dem Motto "Fest der Nationen". Da einige unserer Bewohner und Kollegen aus fernen oder fremden Ländern kommen, wurde dies Wissen um andere Kulturen und Gerichte genutzt um dies Sommerfest zu gestalten. Norwegen, Peru, England, Portugal, Ungarn, Russland, Chile usw. boten viele Möglichkeiten zur Gestaltung. Im Vorwege wurde gemeinsam mit den Bewohnern die Dekoration erstellt und gekocht und gebacken. Unter anderem "Mote con Huesios" ( Weizengraupen mit Pfirsichen), wie sie in Chile gerne gegessen werden oder Portugisische Sangria. Eine internationale Ralley führte die Bewohner und Gäste durch das Haus zu den verschiedenen Stationen. Die Fragen bezogen sich jeweils auf eine der Nationen und wurden von den Teilnehmer mit bravour beantwortet.

Ausflug an die Ostsee

Der Verein "Bürger Aktiv" bietet fast jedes Jahr einen Ausflug für unsere Senioren an. Schnell waren die Plätze ausgebucht. Gemeinsam mit Bewohner verschiedener Pflegeheime aus Henstedt-Ulzburg ging die Fahrt los Richtung Ostsee. Schon die Fahrt durch das sommerliche Schleswig-Holstein wurde genoßen. Schnell entstanden während der Fahrt zwischen den Teilnehmern angeregte Gespräche. In Grömitz angekommen ging es erstmal zum gemeinsamen Mittagessen - natürlich musste der Fisch probiert werden. Anschließend wurde am Strand und an der Promenade gebummelt, die Sonne genoßen, Postkarten gekauft und verschickt, Eis gegessen und das bunte Treiben beobachtet. Die Zeit verging wie im Flug.
Ganz herzlich bedanken wir uns bei "Bürger aktiv" für diesen schönen Tag.

Grundschulkinder zu Besuch

Regelmäßig erhalten wir Besuch von den Grundschulkindern des Schulhorts. Jung und Alt verbringen gemeinsame Zeit die mit unterschiedlichen Aktionen gefüllt wird und dazubeitragen sich besser kennen zu lernen. Immer wieder lassen sich unsere Bewohner von den Schülern in den heutigen Kinderalltag entführen und erfahren die neusten Trends. Gleichzeitig hören die Schüler faziniert zu, wenn ihnen "von früher" erzählt wird und wie und was die heute Älteren in ihrer Kindheit unternommen haben oder was ihnen wichtig war. Hier auf dem Foto ist eine ganz spontan entstandene Situation festgehalten, als die Schüler das Lied vorsangen, dass sie zur Einschulung der 1. Klässler eingeübt haben.

Ausflug mit der Barkasse

Jedes Jahr findet die traditionelle Barkassenfahrt über die Alsterkanäle Hamburgs statt. Start ist der Goldbekkanal, welcher direkt vor der Haustür des Seniorenzentrums "Am Osterbekkanal" liegt. Dann geht es weiter auf dem Stadtparksee und in die Außenalster. Die in jeder Jahreszeit romantisch wirkende Alster mit ihren vielzähligen Kanälen gilt als die Perle Hamburgs. Wir sehen Hamburg aus Perspektiven, die wir -betrachtet von den normalen Wegen und Strassen her- nicht kennen. Der Kapitän gibt hin und wieder das eine oder andere erläuternde Wort zur Umgebung ab. Meist haben wir Glück mit dem Wetter in "unserer" Stadt und der vom KerVita-Küchenteam mitgegebene Kuchen mit Sahne und die Erdbeerbowle heben die Stimmung. Auch aus den Häusern "Am Osterbekkanal" sowie Egestorf und Wilhelmsburg können Bewohner mit dabei sein. Dieses Angebot wird gern angenommen.

Ausflug ins Theater Norderstedt

Im Norderstedter Theater wurde uns ein besonderer Operettenabend geboten. Lieder aus unterschiedlichen Operetten wurden schwungvoll und in farbenfrohen Kostümen vorgetragen. Amüsante Übergänge von einem Vortrag zum anderen sorgten ebenfalls für gute Stimmung und ganz nebenbei erfuhr das Publikum wissenswertes über die Komponisten und deren Leben. Dieser Abend bot "Großeltern und Enkel" die Gelegenheit ein gemeinsames Erlebnis. Großeltern konnten ihre Enkelkinder kostenfrei mitbringen. Dies wurde auch von Bewohnern unseres Hauses genutzt und so herrschte eine besondere Stimmung innerhalb des altersübergreifenden Publikums.

Besuch vom Chor "Aktive Lerchen"

Der Chor "Aktive Lerchen" ist fester Bestandteil des Henstedt-Ulzburger Lebens. Alle zwei Monate kommen die sangesfreudigen Damen in unser Haus um gemeinsam mit unseren Bewohner zu singen. Querbeet vom Volks- und Wanderlied über plattdeutsche Lieder und regionale Lieder erstreckt sich das Repertoire. Nach einer Stunde singen sind viele Bewohner beinahe heisser, aber zufrieden. Wir bedanken uns herzlich bei den "Lerchen" für die Freude, die sie unseren Bewohnern bereiten.

Frühling in allen Räumen

Der Frühling macht sich nicht nur außerhalb des Hauses bemerkbar, auch bei uns im Haus blüht es wunderschön. Fleißige Bewohnerhände haben Dutzende von Narzissen- und Tulpenzwiebeln sowie „Vergißmeinnicht“ dekorativ in Gläser und Vasen gesetzt. Inzwischen stehen diese in allen Tagesräumen und Speisesälen und zaubern den Frühling ins Haus. Ein großes Dankeschön geht an die fleißigen Helfer.

Handarbeiten und Klönschnack

Wer kennt nicht die angefangenen Handarbeiten, die darauf warten, fertiggestellt zu werden. Und gemeinsam geht bekanntlich Alles besser. Also ergibt sich daraus, dass wir uns regelmäßig zum Klönschnack und Handarbeiten treffen und eine gemütliche Stunde verbringen. Ganz nebenbei werden dabei die verschiedensten Werke fertig gestellt. Wer keine eigene Handarbeit hat wird mit Material und Ideen versorgt. Ebenso ist Jeder herzlich willkommen, der einfach nur eine Tasse Kaffee trinken und klönen möchte.

Drei-Königs-Sänger der Kreuzkirche bei uns

Die Drei-Königs-Sänger der Kreuzkirche -mit Begleitung von Pastor Krüger- brachten ein Ständchen für unsere Bewohner. Mit viel Freude lauschten die Bewohner dem Gesang der Kinder. Anschließend wurde der Segen neben die Eingangstür an die Wand geschrieben. Wir freuen uns, dass dieser schöne Brauch in Henstedt-Ulzburg noch bestand hat.

Mozart und Tschaikowski zu Besuch

Ein ganz besonderer Abend wurde unseren Bewohnern geboten. Mit Gesang, Kontrabass und Klavier wurden Werke von Mozart, Medelssohn Bartholdy, de Fesch, Tschaikowski und anderen Komponisten in einer ganz begeisternden Qualität geboten. Dieser Abend war ein wahrer Ohrenschmaus und wirkte noch lange bei unseren Bewohnern nach. Ein herzlicher Dank geht an die Familie Krüger, die uns das Konzert ermöglicht haben.

Waffelduft im ganzen Haus!

Wenn der Duft von frisch gebackenen Waffeln durch das Haus zieht - dann freuen sich alle ganz besonders auf das Kaffeetrinken! In jedem Tagesraum und dem großen Speisesaal stehen Waffeleisen und große Schüsseln mit Teig und dann werden im Akkord Waffeln gebacken und mit Puderzucker , Schlagsahne und heißen Kirschen an jeden verteilt. Im Winterhalbjahr ist dies immer wieder mal eine gern gesehene Aktion für unsere Bewohner im Lühmann-Park.

Wir feiern unser "kleines St. Martinsfest"

Jedes Jahr im November findet unser "kleines St. Martinsfest" in unserem Hause statt. Die Kinder aus dem benachbarten Hort besuchen uns mit ihren Laternen. Diese werden im Monat davor an einem gemeinsamen Bastelnachmittag hergestellt und kommen endlich zum Einsatz. Nach einem Rundgang um das Haus, an dem viele Bewohner teilnehmen, geht es in den Garten und es werden für die Bewohner, die den Laternenumzug aus ihren Zimmern beobachten, verschiedene Laternelieder gesungen. Dann ziehen wir in den Speisesaal und gehen zum "gemütlichen Teil" des Abends über: Kekse mit St. Martinsmotiven sind eine Woche zuvor von einigen Bewohnern für dies Ereignis gebacken worden und sie werden mit Kakao und einem Klönschnack genossen.

Ausflugsfahrt nach Hamburg

Großes Glück haben wir manchmal mit dem Wetter. So auch bei unserer Ausflugsfahrt an die Alster nach Hamburg. Gutgelaunte Bewohner genossen das Kaffeetrinken direkt am Wasser und da es noch ausreichend warm war, konnten wir draußen sitzen. Anschließend ging es durch die Alsterarkaden zum Rathaus und Jungfernstieg um zum Abschluss in der Europapassage einige Einkäufe zu erledigen. Vollbepackt und müde -aber zufrieden- fuhren wir wieder nach Henstedt-Ulzburg zurück.

Sammy & Joey heißen unsere neuen Mitbewohner

Sammy und Joey heißen unsere neuen Mitbewohner und sind zwei Meerschweinchen. Sie erhalten täglich Besuch von unseren Senioren. Gleich morgens werden die quirligen Schweine begrüßt und ihnen eine Kleinigkeit zum Frühstück angeboten: Salat, Gurke oder Möhre werden von den beiden Tieren gerne genommen. Im Laufe des Vormittags spaziert der eine oder andere Bewohner von unten in den 3. Stock um nachzusehen, wie es den Meerschweinchen geht. Den ganzen Tag geht es mit dem „Besucherstrom“ weiter. Stühle werden vor den Käfig gestellt und die Aktivitäten beobachtet. Highlight ist der Besuch der Beiden bei den bettlägrigen Bewohnern, um gestreichelt zu werden.

Kreative Hände zaubern Schönes

Jeden Donnerstag treffen sich unsere eifrigen Bewohner zum „Gestalten und Schnacken“ in einem unserer Tagesräume. In manchen Stunden steht das Gespräch im Vordergrund, aber in den meisten Stunden wird fleißig gewerkelt und kreiert. Dann geht es nicht um ein perfektes Ergebnis, sondern auf das Erhalten und Fördern der Fingerfertigkeit im weitesten Sinn. Beim Wochenthema "Herbst und Erntezeit" wird kreativ umgesetzt, indem kleine Obstgärten mit Apfel- oder Birnenbäumen entstehen. In der Adventszeit werden Fröbelsterne gebastelt und Weihnachtskekse gebacken. Oft besteht ein jahreszeitlicher Bezug zu den Werken oder die Idee für das Erstellen einer kreativen Arbeit ist an das Wochenthema angelehnt und schmückt dann das Zimmer des Bewohners oder einen unserer Tagesräume.

Zwei Jahre Senioren-Zentrum " Am Lühmannpark"

Am 1. November bestand unser Senioren-Zentrum seit zwei Jahren. Von 14.30-17:00 Uhr feierten wir mit Kaffee & Kuchen und Live-Musik der Gruppe „Csardas-Paprika“. Für die Gestaltung ließen wir aus einem –nein zwei- besonderen Gründen die Jahre 1908-1914 aufleben und überraschten unsere Gäste. Vielen Dank für Ihren Besuch.

Ausflugsfahrt mit "Bürger aktiv" nach Büsum

Trotz angesagtem Regen verließ eine fröhliche Gruppe von Bewohnern das Seniorenzentrum in Henstedt-Ulzburg am 19. August um sich auf den Weg nach Büsum zu machen. Diese vom Verein " Bürger aktiv" organisierte Fahrt wurde auch von Bewohnern anderer Pflegeheime des Ortes genutzt. Ein restlos voll besetzter Bus kam daher in Büsum an. Während der Fahrt durch unser schönes Schleswig-Holstein wurden verschiedene plattdeutsche Lieder angestimmt. Das gemeinsame Essen im "Büsumer Pessel" ,mit Blick auf die Nordsee und die Wattwanderer, stellte den Auftakt des Büsumaufenthaltes dar. Beim anschließenden Bummel am Deich und durch den Ort schien sogar teilweise die Sonne. Es fing erst an zu regnen, als alle wieder im Bus saßen! Was will man me(e)hr, an solch einem Ausflugstag? Ein herzliches "Danke schön" geht an "Bürger aktiv", die diese Ausfahrt organisiert und ermöglicht haben.

"Die Zauberflöte" unter freiem Himmel...

Eine wunderschöne Aufführung der "Zauberflöte" von Wolfgang A. Mozart konnten unsere Bewohner auf Gut Kaden am 15. August genießen. Obwohl es bereits ein bißchen frisch war, tat dieses dem Musikgenuß keinen Abruch. Alle waren gut mit Wolldecken und Kissen gerüstet. Das Prager Ensemble führte "Die Zauberflöte" mit herrlichen Stimmen und guten Künstlern auf. Am sich langsam verdunkelten Himmel haben die Schwalben mit ihren Flugkünsten die Abendstimmung bereichert. Fast schien es so, als ob es ihnen Freude machte, direkt über der Bühne laut zu zwitschern und sich an der Aufführung zu beteiligen.

Männerchorensemble Stimmwerk/13 zu Besuch

Stimmwerk/13 ist ein Projekt des Männerchorensemble des Dresdner Kreuzchores. 13 junge Männer, die in diesem Sommer ihr Abitur gemacht haben und uns am 11. August besuchten. Dir Gruppe reist zur Zeit durch Deutschland und erfreut das Publikum mit einer bunten Mischung von Gesängen. Von alten Kirchenchorälen, über Volks- und Wanderliedern, Liedern der 30ger Jahren, der Beatles bis zu Pink Floyd war alles dabei. Mehrere Bewohner des Seniorenzentrums " Lühmann-Park" nahmen an diesem begeisternden Abend in der voll besetzten Henstedt-Ulzburger Kreuzkirche teil und genossen diese Darbietung.

Mundharmonikas im "Lühmann-Park"

Immer wieder mittwochs erfreut uns in regelmäßigen Abständen die Mundharmonikagruppe, die bei uns im Haus mit acht bis zehn Mundharmonikaspielern und einer Dame am Akkordeon bekannte und beliebte Lieder spielt und zum Mitsingen einlädt. Bei gutem Wetter treffen wir uns im Garten, ansonsten in unserem Restaurant. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den eifrigen Musikern, die unseren Bewohnern immer wieder eine große Freude mit ihrer Musik bereiten.

Spielerunden im "Lühmann-Park"

Neben den unterschiedlichsten Freizeitangeboten gehören unsere Spielerunden zu den "Klassikern" im Programm. Jeden Dienstag treffen wir uns in einer fröhlichen Runde zum gemeinsamen Spielen. Auf dem Programm stehen Rommee, SkiBo, Mensch-ärgere-Dich-nicht oder Kniffel. Dabei sein ist alles und gewinnen nur ein schöner Nebeneffekt. Kakao und Kekse tragen zur Gemütlichkeit mit bei. Samstags wird im Wechsel gekegelt oder Bingo gespielt. Beim Bingo werden an den Gewinner kleine Preise verteilt. Der Hauptpreis ist der Abwasch in der Küche. Nein, natürlich nicht, sondern kleine Cremedosen oder Sonnencremes, ein paar Süßigkeiten oder ein Gutschein für unseren hauseigenen Frisör darf sich der Gewinner aussuchen. Auch außerhalb unserer "offiziellen" Spielerunde treffen sich unsere Bewohner um gemeinsam zu spielen oder zu puzzeln. In einigen Tagesräumen liegen Spiele und Puzzle für Jeden griffbereit und laden zum Mitmachen ein.

Der Kinderzirkus kommt!

Ein besonderes Angebot ist eine Kinderzirkusvorstellung an der benachbarten Grundschule. Die Kinder hatten die unterschiedlichsten Kunststücke  eingeübt und führten sie mit viel Freude und Können vor. Unsere Bewohner staunten immer wieder über das was ihnen dort geboten worden ist.  Ein paar der Grundschulkinder sind bei uns im Haus bereits bekannt, da sie zur der Gruppe von Kindern gehören, die uns regelmäßig besuchen.

Gesprächskreis Demenz

"Klönschnack" für Angehörige von Pflegebedürftigen. Wir -als Angehörige oder Pflegepersonal von dementen Menschen- setzen uns täglich mit dieser Krankheit auseinander. Wir müssen die zunehmende Hilflosigkeit akzeptieren, die persönliche Würde des Dementen wahren, noch vorhandene Fähigkeiten fördern, und uns selber dabei nicht vergessen. Nur über die Krankheit aufgeklärte Angehörige können sich dieser Belastung stellen. Anhand eigener Erfahrungen tauschen wir uns aus, fühlen uns in der Gruppe verstanden und nicht alleine gelassen.
Datum: Jeden 2. Montag im Monat
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Ort: Senioren-Zentrum "Am Lühmannpark"
Jeder Teilnehmer unseres Gesprächskreises hat eine andere Sicht auf die Krankheit. Dieses Austauschen stärkt die Akzeptanz damit zu leben und immer neue Lösungen für die täglichen Probleme zu finden. Eine Anmeldung zum Gesprächskreis ist nicht notwendig.

Sommer 2014 bedeutet auch bei uns Sommerfest!

Zum Sommer gehört natürlich auch ein Sommerfest! Dies fand im " Lühmann-Park" am 2. August mit unseren Bewohnern, Angehörigen und Gästen statt. Kulinarisch wurden alle wunderbar von unserem Küchenteam verwöhnt. Nach der Stärkung stand der Teilnahme an der sportlich gehaltenen Ralley nichts im Wege und so wurde kreuz und quer durch das Haus verschiedenste Stationen angelaufen um sich an kleinen sportlichen Herausforderungen zu erproben und die Lösungen der Fragen zu finden. Unter dem Motto "Enorm in Form" war das sportliche Wissen und Können gefordert. Wer es lieber gemütlicher haben wollte konnte die Musikgruppe " Csardas Paprika" mit ihrer fetzig-fröhlichen Musik im Restaurant und Garten genießen. Das abendliche Grillen rundete dieses Sommerfest passend ab.

Rapsblütenfahrt

Den Wonnemonat Mai starteten die Bewohner des Senioren-Zentrum " Lühmann-Park" mit mehreren Fahrten über Land um sich an der Rapsblüte, den verschiedenen Obstblüten sowie den wunderschönen Rhododendren zu erfreuen. Groß war die Begeisterung der Teilnehmer. Besondere Freude stellte sich bei den Teilnehmern einer der Fahrten ein, als eine Kuhherde, die die Strasse kreuzte, die Weiterfahrt verhinderte - da kam so richtig " Österreichurlaubsfeeling" auf.

Rentnerband gibt Frühlingskonzert

In regelmässigen Abständen erfreut uns die Rentnerband " Jungbrunnen" mit einem fetzigen Konzert. Für Nicht-Sänger war es ein wahrer Ohrenschmauz und für Mit-Sänger eine große Freude. Viele der Teilnehmer verließen diesen musikalischen Frühlingsnachmittag beschwingt.

Besuch aus Chile

Der Vorstand des " Deutschen Stiftes", der in Santiago de Chile ein Seniorenheim leitet, besuchte während seiner Europareise unser Haus, um von unseren Erfahrungen zu profitieren. Viel Interesse zeigten die Damen und Herren an der Architektur und Ausstattung unsere Senioren-Zentrums. Das Haus in Santiago, welches in den 60ger Jahren gebaut worden ist, benötigt dringend eine Renovierung und einen Anbau. Ebenso sollten Anregungen gesammelt werden um die internen Strukturen im dortigen Seniorenheim zu verändern und verbessern. Mit herzlichen Dankesworten verabschiedeten sich unsere Gäste um wieder nach Chile zu fliegen und in Deutschland gesammelten Ideen nutzbringend umzusetzen.

Modenschau

Der Frühling ließ nicht lange auf sich warten und deshalb konnten Sie sich im Senioren-Zentrum „Lühmann Park“ bei einer Modenschau schon die neue Frühlingsmode ansehen.
Datum: 20. Februar 2014
Uhrzeit: Ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen, ab 15.30 Uhr Modenschau.
Selbstverständlich standen wir Ihnen an diesem Nachmittag auch für Hausbesichtigungen und Beratungsgespräche zur Verfügung. Gern können Sie uns auch ausserhalb von Veranstaltungen besuchen. Bitte rufen Sie uns dazu an.

"Alle Jahre wieder"

"Alle Jahre wieder" folgt auf Weihnachten Silvester und auch dieser Tag wurde im "Lühmann-Park" für die Senioren unterhaltsam gestaltet. Das Trio Harmonie erfreute unsere Bewohner mit unterschiedlichster Akkordeonmusik, die zum Mitsingen einlud, bevor es am Abend ein hauseigenes Feuerwerk im Garten gab. Bewohner und Mitarbeiter versammelten sich gemeinsam im Garten und hinter den Fenstern um sich daran zu erfreuen. Um Mitternacht bestand die Möglichkeit ganz traditionel, mit Berlinern und Co., in das neue Jahr zu starten. Am Neujahrsmorgen wurden unsere Bewohner mit kleinen Gedichten, die auf ihren Frühstücksplätzen lagen, im Neuen Jahr begrüßt. Die besten Wünsche sollen Alle durch das Jahr 2014 begleiten.

Selbstverständlich bieten wir unseren Bewohner auch für das Jahr 2014 wieder ein abwechslungsreiches Betreuungsangebot. Das Basisprogramm mit Spielerunden, Gymnastikstunden, Kegeln, Spaziergängen oder gemeinsamem Musizieren und Singen wird durch das Erzählkaffee, Kreativangeboten, Gedächtnisstraining und hauswirtschafltichen Betätigungen, die sich oft auf eine "Wochenthema" beziehen, bereichert. Regelmäßig besuchen uns die Kinder des benachbarten Horts, Pastor Krüger hält Andachten im Haus, Ehrenamtler ergänzen unser Angebot und natürlich werden wieder Einkaufstouren und Ausflüge durchgeführt. U.a. besteht im Sommer die Möglichkeit die Oper " Die Zauberflöte" in einer Open Air Veranstaltung auf Gut Kaden zu hören und sehen. Hauseigene Feste, Modenschauen, musikalische Veranstaltungen und vieles mehr, werden wie im vorausgegangenen Jahr, unser Angebot immer wieder erweitern. Lassen Sie sich überraschen. Natürlich findet ebenso die Einzelbetreuung ihren Platz innerhalb unseres Betreuungsangebotes.

Wir Mitarbeiter des "Lühmann-Park" freuen uns darauf Bewohner, Angehörige sowie Gäste durch das Jahr 2014 begleiten zu dürfen.

Vorfreude auf das Weihnachtsfest

Eine besondere Zeit wird im Lühmann-Park besonders gestaltet. Die Vorfreude auf das Weihnachtsfest ist in den letzten Wochen greifbar gewesen. Seit Ende November stand alles unter dem Motto Advent und Weihnachten. Neben Kinderchören, die den Senioren fröhliche Lieder vorsangen und das Krippenspiel in einer sehr gelungenen Art und Weise vorspielten, gab es einen besonders stimmungsvollen Nachmittag mit einem weihnachtlichen Streichquartett. Selbstverständlich wurde in diesen Wochen viel gebacken, kreativ Gestaltet, gesungen, gelesen und erzählt. Das Thema Weihnachtsdüfte war z.B. eine Woche lang das Hauptthema der verschiedensten Angebote für unsere Bewohner und wurde mit einem gemütlichen Nachmittag mit frisch gebackenen Waffeln abgerundet. Das Schmücken der Weihnachtsbäume war ein wichtiger Bestandteil der Vorweihnachtszeit und viele Bewohner beteiligten sich an der Gestaltung der Bäume. Zusätzlich bestand die Möglichkeit auf veschiedene Weihnachtsmärkte zu gehen oder gemeinsam Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Am 24. wurde unseren Bewohner und ihren Angehörigen ein Weihnachtbuffet angeboten, dass in gewohnter Weise die Gaumen verwöhnte. Unsere Heimleiterin Frau Kitta Badendick überreichte jedem unserer Bewohner persönlich ein Weihnachtspräsent. Die Weihnachtsfeiertage mit gemütlichen Nachmittagen und weihnachtlichem Programm lassen den Dezember langsam ausklingen.

Wir feiern einjähriges Bestehen!

Das Senioren-Zentrum "Lühmann-Park" feierte mit Bewohnern, Angehörigen und Freunden des Hauses sein einjähriges Bestehen. In bewährter und leckerer Form wurden die Teilnehmer durch das Küchenteam verwöhnt. Natürlich gab es neben guten Gesprächen ein unterhaltsames Programm für die Teilnehmer der Feier. Als Überraschungsgast trat eine Bauchsängerin auf, die unterschiedlichste Lieder vortrug. Die Bewohnerin, die nun exakt ein Jahr im Lühmann-Park wohnt, wurde mit einem eigenen Lied bedahct. Zusätzlich bestand die Möglichkeit an einer Rally durch das Haus teilzunehmen. Diesmal unter dem Motto " Bücher und Papier". So wurde mit einem schönen Fest ein ereignissreiches erstes Jahr abgerundet und hinterläßt die Vorfreude auf weitere, gelungene Veranstaltungen und Jahre im Senioren-Zentrum "Lühmann-Park".

Vorträge: Vorsorgevollmacht und Seniorenangebote

Im Senioren-Zentrum in Henstedt-Ulzburg fand am 17. September ein Vortrag zum Thema „Vorsorgevollmacht“ statt. Der nächste Termin unserer Vortragsreihe ist am 26. September um 15.30 Uhr zum Thema “Angebote für Senioren - und was wirklich dahinter steckt“. Nutzen Sie die Gelegenheit zur kostenlosen Information. Untenstehend finden Sie die Flyer zu den Veranstaltungen:

Rosenfest am 6. Juli

Alles im Zeichen der Rose! Im Seniorenzentrum " Lühmann-Park" ging es am 06.07.2013 "rosig" zu. Bewohner, ihre Familienangehörigen sowie unsere Gäste konnten sich an verschiedenen Programmpunkten beteiligen. Eine Rallye führte durch mehrere Etagen und Räume. Alle Fragen drehten sich um die Rose und die Rosengewächse (wie z.B. die Mandel und das daraus hergestellte Marzipan), und waren in verschiedene Bereiche eingeteilt wie "Zwischen Kunst und Kitsch"; hier reichte die Spannweite von Goethe bis zu Hedwig Courths-Mahler. "Zwischen Märchen und Machen" bedeutete dass neben verschiedenen Märchenbüchern zum Ansehen, "Dornröschen" von Tschaikowski zu hören war und die Möglichkeit bestand Rosen aus Perlen herzustellen. "Zwischen Baden und Betören" lud zum Entspannen ein. Rosendüfte, Rosenbadenzusätze und Rosenromane verwandelten das Pflegebad in eine kleine Ruheoase. " Zwischen Tee und Tand" wurde der englische Bereich im Kaminzimmer genannt und "Zwischen Rasen und Rosen" der Garten. Dort zierten viele Rosenbüsche Terrasse und Garten und luden einfach zum stillen Verweilen und genießen ein. Der Klavierspieler Juraj Sivak erfreute uns mit seiner Musik. "Zwischen Geschmack und Genuß" war die begehrteste Anlaufstelle - das Restaurant! Das Küchenteam hatte sich selbst überboten und die herrlichsten Kuchen zubereitet. Ein Teil des Gebäckes stellte Rosen dar und alle Tische waren mit Rosen geschmückt. Das Buffett mit kalten und warmen Angeboten ließ dies Fest genüßlich ausklingen. Viele Rosenverse und -gedichte waren auf den Tischen zu finden. Begleitet wurde dieser Tag mit verschiedensten Rosenliedern und Rosenmusik. U.a. aus Richard Strauß' " Der Rosenkavalier". Passend hierzu standen im Eingangsbereich zwei Schaufensterpuppen in Opernkostümen. Ein stimmungsvolles Fest in unserem Haus neigte sich dem Ende und hinterläßt die Vorfreude auf kommende Ereignisse. P.S.: Der 1. Preis unserer kleinen Rallye ist -wie erwartet- ein Rosenstock.


Senioren und Kinder backen gemeinsam

Mehrere Kinder der Grundschule aus Henstedt-Ulzburg besuchten am 25. Juni unser Seniorenzentrum um gemeinsam mit Bewohnern zu backen. Die anfängliche Schüchternheit war schnell überwunden und bald herrschte eine fröhliche Stimmung beim Backen von Keksen und Muffins. Für das anstehende Rosenfest wurde Gebäck in verschiedenen Rosenformen hergestellt. Ein Teil der Kekse wird den Weg zum Rosenfest allerding nicht mehr finden- sie wurden gleich an Ort und Stelle verspeist...und für gut befunden.

Barkassenfahrt im Juni

Am 26. Juni sind wir mit einigen Bewohnern unseres Hauses der Einladung des Kervita Seniorenzentrums „Am Osterbekkanal“, zu einer gemeinsamen Barkassenfahrt in Hamburg gefolgt. Das Haus liegt, wie der Name schon sagt, direkt am Osterbekkanal in Hamburg-Barmbek und von dort aus sollte die Fahrt dann auch losgehen. In Hamburg angekommen lagen auch schon drei Barkassen für den gemeinsamen Ausflug bereit. Nach einer fröhlichen Begrüßung und durch viele helfende Hände hat schließlich ein jeder einen gemütlichen Platz auf dem Schiff gefunden und die Fahrt konnte beginnen. Bei Kaffee und Kuchen und in entspannter Atmosphäre genossen wir die schönen Ausblicke und die dadurch angeregten Gespräche. Die besonders schönen Gärten und eindruckvollen Stadtvillen am Rondeelteich verleiteten zu amüsanten Spekulationen, was das Wohnen hier wohl kosten möge und zu Träumereien über Lottogewinne und ein Leben in Saus und Braus. Diese Fahrt war ein besonderes Erlebnis und wir waren einstimmig der Meinung: „Liebe Kollegen vom Seniorenzentrum „Am Osterbekkanal“ wir bedanken uns für die tolle Idee und Planung des Ausfluges. Wir haben ein schönen Tag gehabt und besuchen euch gern wieder!“

"Spargel KuLiNarisch" am 07. Juni

Neben dem gemeinsamen Zubereiten verschiedener Spargelsalate wurde sich ebenso im Bereich von Kultur, Literatur und Nachdenken bzw. Gedächtnistraining auf das Spargelessen zum Mittag eingestellt. Eine Gruppe von Senioren bereitete aus Spargel und Erdbeeren leckere Salate zu. Eine weitere Gruppe traf sich, um gemeinsam Wortspiele, Gedichte, Lieder und Scherzfragen sowie Hintergrundwissen rund um das Thema "Spargel" als Einstimmung für das anschließende Spargelessen zu nutzen. Sogar zwei Krimis mit den vielsagenden Titeln " Spargelschuss" und "Spargelmord" gab es zum Schmöckern. Das liebevoll zubereitete Mittagessen mit Spargel und Schinken wurde mit klassischer Musik, Weißwein und Spargelversen, die auf jedem Tisch zu finden waren, abgerundet. Es hat allen Bewohnern sehr gut gefallen.

Rapsfahrt am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag, haben Bewohner des Senioren-Zentrums "Lühmann-Park" die Möglichkeit genutzt, an einer Überlandfahrt zu den blühenden Rapsfeldern teilzunehmen. Nicht nur das strahlende Gelb der Rapsblüten erfreute die Teilnehmer sondern auch die herrlich blühenden Obstbäume, Pferde auf den Koppeln, Kuhherden auf der Wiese, in vielfälltiger Farbenpracht blühende Gärten sowie reetgedeckte Häuser. Leider war das Wetter nicht ganz so schön, aber dafür die Laune umso besser.

Vortrag Umzug ins Pflegeheim-Entscheidungshilfen

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, Ihr Haus oder Ihre Wohnung aufzugeben und in ein Pflegeheim zu ziehen, werden sich Ihnen viele Fragen stellen. Unser Vortrag gibt Ihnen einige Entscheidungshilfen und macht Sie darauf aufmerksam, auf was Sie achten sollten. Unser Vortrag richtete sich an betroffene Senioren sowie deren Angehörige.

Informationen zu diesem Vortrag:
Referent:
Heinz Drenkberg, Vorsitzender der BIVA
Thema: Umzug ins Pflegeheim – Entscheidungshilfen für den 3. Lebensabschnitt
Wann: 25. Juni um 18 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Wo: Senioren-Zentrum „Lühmann-Park“ in Henstedt-Ulzburg

Hier finden Sie den Flyer zum Vortrag [828 KB]

Getränke und Snacks stehen für Sie zur Verfügung. Gerne können Sie an diesem Abend auch unser Haus besichtigen.
Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung kurz telefonisch unter 04193/7518-0 an.

Pianist Juraj Sivak spielt Frühlingsmelodien

Am Ostermontag konnten die Bewohner und zahlreichen Gäste des Senioren-Zentrums "Lühmann Park" in Henstedt-Ulzburg Frühlingsmelodien, klassischen und modernen Stücken lauschen. Die Stücke wurden von dem Pianisten Juraj Sivak gespielt. Für Kaffee und Kuchen war während der musikalischen Unterhaltung ebenfalls gesorgt und für die kleinen Gäste gab es eine Osterüberraschung. Viele Gäste nahmen die Möglichkeit wahr, sich über die Leistungen des Senioren-Zentrums zu informieren und ließen sich bei einer Führung das Haus zeigen.

Eröffnungsfeier am 8. November

Das Senioren-Zentrum „Lühmann-Park„ in Henstedt-Ulzburg öffnete am 1. November seine Pforten für die ersten Bewohner. Am 8. November fand die Eröffnungsfeier statt. Zahlreiche Interessenten, Nachbarn, Freunde und Angehörige besuchten die Einrichtung, nahmen an Hausführungen teil und ließen sich die angebotenen kulinarischen Köstlichkeiten schmecken. Die Einrichtung verfügt über 104 Pflegeplätze und 21 Pflegeappartements. Für eine Besichtigung und ein Beratungsgespräch steht Ihnen der Direktor gerne zur Verfügung.
Foto rechts: Die erste Bewohnerin Elisabeth Becker und der Direktor der Einrichtung Herr Bernhard Becker.

Sponsor beim HU-Sunrace am 12.08.

Kervita war am 12. August mit einem Radteam und einem Informationsstand beim Jedermann-Radrennen in Henstedt-Ulzburg dabei. Die HU-SunGate Beteiligungs KG präsentierte zum 3. Mal sich sowie ein ökologisches Rahmenprogramm am Tiedenkamp 24, dem Standort der Photovoltaikanlage. Das Programm hatte zwei Hauptattraktion, gegen 12:00 Uhr startete das HU-SunRace-TT Paarzeitfahren und gegen 16:00 Uhr das HU-SunRace–Rundstreckenrennen, beides Jedermann-Radrennen. Zwischen den beiden Rennen wurden zwei Jugendradrennen aus der Serie "Fette Reifen" des RadClub Deutschland durchgeführt. In der Zwischenzeit fanden viele attraktive Aktivitäten für Jung und Alt statt. Zahlreiche Besucher feuerten bei herrlichem Sonnenschein die Radfahrer an und besuchten die verschieden Info-Stände.

Gemeinsam macht vieles mehr Freude

Unsere Mitarbeiter halten täglich ein wechselndes Angebot zur Freizeitgestaltung für Sie bereit. Ganz egal, ob Ihnen der Sinn nach Basteln und Malen steht oder Sie an Ausflügen mit dem hauseigenen Bus teilnehmen wollen. Regelmäßige Gottesdienste und Veranstaltungen zu Anlässen wie Fasching, Ostern und zur Advents- und Weihnachtszeit runden das Angebot ab. Untenstehend finden Sie die aktuellen Aktivitätenpläne des Standortes und eine Vorausschau auf die nächsten Termine:

Unser Küchenteam versorgt Sie täglich mit bis zu sechs schmackhaften, frisch zubereiteten und ausgewogenen Mahlzeiten. Bei Bedarf gibt es für Sie eine individuelle Diätkost. Sie entscheiden, ob Sie Ihr Essen in geselliger Runde oder lieber in Ruhe in Ihren vier Wänden einnehmen möchten. Und selbstverständlich steht Ihnen unser Getränkeservice rund um die Uhr zur Verfügung.

Herzlichst
Ihr Küchenchef Andrè Thomsen

Wochenübersicht Region Nord

Hier finden Sie eine Liste der Zusatzstoffe [57 KB] und möglichen Allergene in den Speisen
Das KerVita Küchen- und Serviceteam wünscht Ihnen einen guten Appetit!