Aktuelles

Das Team der sozialen Betreuung stellt sich vor

Unser Team besteht aus einer Ergotherapeutin, einer Mitarbeiterin der sozialen Betreuung sowie drei Betreuungsassistenten. Wir sind Tag für Tag bestrebt unseren Bewohnern das Leben im Alter so angenehm wie möglich zu gestalten. Unser Job dreht sich um viele verschiedene Aktivitäten für unsere Bewohner. Das Angebot beinhaltet -zum Beispiel- auch Filmvorführungen wie "Tratsch im Treppenhaus", geht über Bewegung mit einem schönen Spaziergang bis hin zu sportlichen Veranstaltungen. Auch für Feste, Ausflugsfahrten, dem "Tanz in den Mai" und sogar Töpferveranstaltungen sind wir der richtige und kreative Ansprechpartner. Wir sind immer für Sie da und freuen uns auf Sie!"

Sportlich aktiv im "Haus Seeblick"

Ein dreifaches "Sport frei" halte durch das "Haus Seeblick". Mit viel Begeisterung und guter Laune fand das diesjährige Sportfest statt. Neben Ringe werfen und Enten angeln, gab es auch beim Luftballon-Spiel viel zu lachen. Welches Team schaffte es seine Luftballons auf die andere Seite zu befördern. Dabei knallten so einige Ballons und sorgten für noch mehr Stimmung. Am Ende wurden gemeinsame Bewegungsübungen mit Rhythmusübungen kombiniert und rundeten das Sportfest ab. Alle waren Sieger...denn es hieß: Dabei sein und mit gemacht.

Sommerfeste

Mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm, viel unterhaltsamer Musik und leckeren Gerichten -nebst der traditionellen Erdbeerbowle- überraschen unsere Mitarbeiter die Bewohner. Besonderer Höhepunkt ist zum Beispiel eine Modenschau zu der einige Mitarbeiter/innen in Kleidung aus verschiedenen Zeitepochen schlüpfen oder wenn eine "spontane Gesangseinlage a la Karaoke" vorgeführt wird. Begeistert klatschen die Bewohner und ihre Angehörigen, die es sich nicht nehmen lassen, mit dabei zu sein. Die Tage vor dem Fest sind ausgefüllt mit Vorbereitung und Organisation. Alle Mitarbeiter beteiligen sich und helfen fleißig mit. Das ist dann am Ende richtig "trubelig und wuselig", zumal manchmal sogar das Festzelt vergrößert werden muss, damit alle Platz haben.

Meistens können wir auf Live Musik zurückgreifen. Zum Beispiel hat das Programm der „Salzataler" aus Thüringen alle begeistert, als sie uns auf unsere musikalische Zeitreise in die 40er bis 70er Jahre begleitet haben. Mit Schlagern, Liedern, Evergreens und den dazugehörigen Kostümen reißen sie das ganze Publikum mit. Der Wettergott zeigt sich meist von seiner guten Seite und lässt "Klärchen" immer wieder durch lockere Wolken hervorschauen. Ein paar Regentropfen tun der guten Laune aber eh keinen Abbruch, da wir immer vorsorgen und uns dann im luftigen Festzelt treffen.

Unser fröhlicher Mai

Der Mai bringt uns viele schöne Veranstaltungen. So können wir bei schönem Wetter draussen singen, tanzen und mitklatschen. Der Herrentag bringt uns schönes Wetter und die erste Bratwurst vom Grill. Lustig wird es zu Pfingsten. Bei Gesang und kleinen Versen bleibt kein Auge trocken. Musikalisch wird es am vorletzten Wochenende im Mai z.B. mit dem "Duo Domann" oder einer anderen Combo. Zu Schlager und bekannten Volkslieder wird kräftig mitgesungen...

Einladung zum Herrentag

Achtung, Achtung...die Herren sind los! Traditionell zum Herrentag dürfen die Männer aus dem Senioren-Zentrum "Haus Seeblick" die Cafeteria stürmen. Das Team der Betreuung lädt alle Herren zu einem Umtrunk und kulinarischen Genüssen vom Grill ein. Bei Musik und Tanz wird der Ehrentag gefeiert. Los geht es am Vatertag um 10.00 Uhr in der Cafeteria. Für gute Laune und Sonne im Herzen ist gesorgt.

Musikalischer Frühlingsbeginn

Der Frühling ist ins Haus Seeblick eingezogen und verbreitet mit seinem Scharm gute Laune. Passend zum Frühlingsbeginn wurde das Tanzbein geschwungen und zu Schlagermelodien kräftig gesungen. Am Keyboard spielte Herr Pernitz Lieder aus verschiedenen Jahrzehnten und mit einem Glas Bowle wurde auf den Frühling angestoßen.

Frauentagsfeier

Zum traditionellen Frauentag werden die Frauen vom "Haus Seeblick" mit einer reichlich gedeckten Kaffeetafel verwöhnt. Bei einer Vielzahl von Torten und Kuchen blieb kein Wunsch offen. Für gute Laune sorgt ein Glas Sekt und unterhaltsame Gespräche. Besonders freuen wir uns über Beiträge von einer Bewohnern, die uns ein herzliches Gedicht über den Spargel vortragen oder Geschichten vorlesen. Diese gelungenen Nachmittage bleiben uns in guter Erinnerung.

10-jähriges Jubiläum im Senioren-Zentrum

Im Februar 2006 öffnete das Senioren-Zentrum die Pforten für die ersten Bewohner. Nun stand das 10-jährige Jubiläum an, das am 4. Februar 2016 im Schweriner Schlosscafé gefeiert wurde. Grußworte sprachen die Schweriner Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, Christian Kerling, Geschäftsführer der KerVita Gruppe und die Direktorin der Einrichtung Frau Margrit Mandt. Das Senioren-Zentrum „Haus Seeblick“ mit 134 Pflegeplätzen ist am Ufer des Lankower Sees gelegen und bietet seinen Bewohnern einen malerischen Ausblick auf den See.

Mit Glück und Nostalgie...

Mit Glück und Nostalgie feierte das "Haus Seeblick" am 01. Februar 2016 seinen 10. Geburtstag. Im ganzen Haus war ein buntes Spektakel zu sehen. Die Bewohner wurden an diesem Tag sowohl musikalisch als auch kulinarisch verwöhnt. Ein singender Schornsteinfeger brachte dem Haus viel Glück und verzauberte uns mit seiner Musik. Mit dem "Nostalgieexpress" ging es auf die Fahrt durch die Schlagerwelt. Die Bewohner bekamen die Chance an der Drehorgel zu drehen und ein Diplom zu halten. Charme sprühte die Handpuppe aus und zog alle in seinen Bann. Ein gelungener Tag zum 10. jährigen Jubiläum.

Weihnachtszauber im "Haus Seeblick"

Mit vielen Veranstaltungen haben wir uns die Vorweihnachtszeit versüßt. Musikalisch wurde es mit dem Chor aus Brüsewitz und dem Frauenchor von Ataraxia. Wir begrüßten auch unseren -schon heimischen- Musiker Hr. Danitz zum weihnachtlichen Nachmittag. Die Kinder aus der Bernogemeinde führten das Krippenspiel auf und jeder Bewohner wusste nun: Es weihnachtet sehr.

Es weihnachtet sehr...

Gemeinsam mit den Bewohnern wurden für die Cafeteria Gestecke angefertigt. Eifrig ging die Bewohner ans Werk und ließen ihre Kreativität freien Lauf. Zwischendurch wurde über Weihnachten wie es früher war gesprochen. Jeder erzählte von seinen schönsten Erlebnissen. Am Ende entstanden wunderschöne Gestecke für das Haus. Es duftet nach grünen Tannenzweigen...

Eine ganz besondere Tombola

Manchmal ist die Zeit für eine "besondere Tombola" bei uns im Hause. Tage danach wurde noch von den lustigen Preisen geschwärmt. An einem Sonntagvormittag durften die Bewohner Lose ziehen. Die Preise waren bis dahin noch streng geheim. Wird es ein Blumstrauß sein? Eine Schachtel Pralinen? Nein, es gab etwas viel Wertvolleres: Eine große Portion Humor. Ein "Traum von einem Eigenheim" in Form eines Hauses auf einem Stück Papier, ein Bewohner bekam ein "Küsschen", allerdings in Form eines Ferro-Küsschen und etwas "Gesundes für die Lunge", ein Glas mit frischer Luft war "der Renner". Als Hauptgewinn gab es dann eine Handmassage, die dann auch sehr gut ankam.

Köstlich riecht es bei uns...

in der Cafeteria nach frisch aufgebrühtem Tee. Eine herrliche Gemütlichkeit lässt die Augen der Bewohner strahlen. Zum Monatswechsel wird eine herbstliche Tafel gestaltet mit Dekoration und vielen Leckerein. Es soll ein gemütlicher Vormittag sein, der zum "Klönen" einlädt. Zusammen mit der Therapeutin wird über den Reformationstag und den immer populärer werdenden Halloween diskutiert. Viele Gespräche ergeben sich und Erinnerungen kommen wieder zum Vorschein.

"Haus Seeblick" bewegt sich

Ein "dreifaches Sport frei". Die Bewohner waren am Tag des Sportfestes gut gestimmt und zeigten großes Interesse an Spiel, Spaß und natürlich Bewegung. Neben Dosenwerfen, Ringwerfen und Fussball durften die Bewohner ihre Geschicklichkeit beim Autoziehen unter Beweis stellen. Dabei mussten sie ein Spielzeugauto an einer Schnur auf einen Stift wickeln. Der schnellste Spieler gewann. Gelacht wurde herzhaft und am Ende auch applaudiert.

Die grosse Herbstbastelei!

Um unser Pflegeheim herbstlich zu gestalten, kommt eine Gruppe von Bewohnern im 3.ten Quartal zusammen und gestaltet Herbstdekorationen. Eifrig schneiden wir Blätter aus und bemalen diese kreativ. Zusammen mit unseren Betreuungskräften dekorieren die Bewohner ihre Wohnbereiche selbstständig und haben sichtbar viel Freude daran.

Wohltat für die Hände

Eine Wohltat für unsere Hände! Die Bewohner des Pflegeheimes "Haus Seeblick" in Schwerin ließen es sich gut gehen. Zu erst bekamen ihre Hände ein warmes Bad mit duftendem Öl. Danach durften die Hände im Erbsen- und Linsenbad baden, so dass die Durchblutung angeregt werden konnte. Nach der Fingergymnastik kam dann das absolute Highlight: Eine Handmassage von unserer Ergotherapeutin. Diese hätte nicht lang genug sein können.

Handarbeitszirkel "tagt" jeden Dienstag

Regelmäßig findet bei uns am Dienstagvormittag ein "Handarbeitszirkel" statt. Bewohner, die ihre Kreativität und Handgeschicklichkeit zum Einsatz bringen möchten, sind herzlich willkommen. Frau Schubert hat viele Ideen und möchte aus dem weiten Spektrum an künstlerischen Möglichkeiten eine bunte Vielfalt präsentieren.
Zurzeit sind die Bewohner fleißig am Körbe flechten und das Interesse wächst von Mal zu Mal. Selbst Bewohner, die zu Beginn nur zu schauen wollten, probierten sich dann aus und waren sehr begeistert.

Die "kleine Sprösslinge" räumen auf!

Seit einiger Zeit kommen uns nun regelmäßig kleine "Sprösslinge" besuchen und werden von unseren Bewohnern gleich ins Herz geschlossen. Bei verschiedenen Ballspielen werden gleich Kontakte geknüpft. Die Kinder sammeln fleißig bunte Bälle ein und bringen diese auch zu den Senioren. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn die kleinen "Sprösslinge" uns mit Ihrem Lachen begrüssen

Keksdieb gestellt!

In der letzten Nacht wurden Kekse in krimmineller Absicht aus einem Kekssafe entwendet. Dieser befand sich zum Tatzeitpunkt in der Cafeteria des Senioren-Zentrums „Haus Seeblick“ in Schwerin. Vom Täter gab es vorerst keine heisse Spur. Zusammen mit den Bewohner sind wir auf die Suche nach dem Keksdieb gegangen. Dieser ist klein, liebt Kekse und wohnt offensichtlich in unserem Haus. Nach mehrfacher Befragung einiger Verdächtigen, haben wir den Täter dingfest stellen können. Die Zentrums-Handpuppe "Basti" ließ sich die Kekse gut schmecken. Vielen Dank für die Gestaltung vom "Krimivormittag".

Der Grill wird zum Glühen gebracht...

Im Juli bringen wir den Grill zum Glühen. Egal ob es regnet und stürmt, es gib kein schlechtes Wetter für unser Grillfest. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Würstchen, Frikadellen, verschiedene Salate. Mit flotter Musik und lustigen Texten führen uns die Betreuungskräfte und die Ergotherapeutin durch den Abend.

"Seeblick" wählt neue Bewohnervertretung

Die Bewohnervertretung ist die Schnittstelle zwischen dem Personal des Senioren-Zentrums und den Heimbewohnern. Diese Interessenvertretung nimmt Anregungen und Beschwerden auf, sucht gemeinsam mit der Direktion, dem/der Ergotherapeuten/in und PDL nach Lösungen. Sie hat ein Mitwirkungsrecht bei Entscheidungen, wie Alltags- und Freizeitgestaltung, Verpflegung, Qualitätssicherung in den verschiedenen Bereichen sowie Planung und Durchführung von Veranstaltungen. Wir haben im Haus eine neue Vertretung gewählt und möchten Ihnen diese vorstellen. Brigitte Strübing (Vorsitzende), Margot Haase (stellv. Vorsitzende) und die Mitglieder Gerhard Werner, Charlotte Stricker, Vera Schwarzmeier sowie Inge Janzen übernehmen diesen interessanten "Job".

Traumhafter Ausblick

„Ich genieße diesen traumhaften Ausblick auf den Lankower See“, erzählt Frau Erika Schmidt, die vor rund einem Jahr hier eingezogen ist. „Wie im Urlaub komme ich mir vor, wenn ich aus meinem Zimmerfenster schaue oder in dem herrlich angelegten Garten spazieren gehe. Wir halten fest zusammen, sitzen oft im Aufenthaltsraum beieinander und lachen viel. Eine Etage höher wohnt meine Freundin, Frau Berg. Wir besuchen uns oft oder treffen uns zum Halma- oder Mühlespielen. Langweilig wird mir bei den vielen Angeboten nie, ich gehe z.B. gern zum Sport oder zum Gedächtnistraining. Ich fühle mich pudelwohl, vermisse nichts“, berichtet die 83-Jährige. „Und die tollen Feste, die hier von den Mitarbeitern ausgerichtet werden, die bleiben uns allen immer lange in guter Erinnerung. Wenn es das Wetter zulässt, finden die Veranstaltungen draußen an der frischen Luft statt, das tut mir immer sehr gut. Ich wünsche mir, noch weiter eine lange, so schöne Zeit in diesem Haus leben zu können“, so Erika Schmidt.

Herrentag 2015

In diesem Jahr wollten wir den Herrentag einmal nur unseren Herren vorbehalten, die Damen blieben außen vor. Lediglich die fleißigen Helferinnen hatten Zutritt. Um 10.00 Uhr morgens ging es los. Wir hatten zum Frühschoppen mit frisch gegrillten Würstchen, Frikadellen und Bier geladen. Das Wetter war durchwachsen, immer wieder sah es so aus, als ob es im nächsten Moment anfangen wollte zu regnen. Zwischendurch zeigte sich kurz die Sonne, um sich dann wieder hinter den Wolken zu verstecken. Dick angezogen schafften wir es zwar draußen zu grillen, zum Essen setzten wir uns aber lieber in gemütlicher Runde in der Cafeteria zusammen. Frau Elsner hatte die Tanzbeine nicht vergessen, denn sie überraschte alle Bewohner mit stimmungsvoller Musik. So ließen sich es Einige nicht nehmen, ein "flottes Bein" zu schwingen. Eine ganz besondere Überraschung war eine plattdeutsche Geschichte, die zum Abschluss vorgelesen wurde.

Kita "Kirschblüte" zu Besuch

Jeden Monat kommen die Kinder der Kita "Kirschblüte" für eine knappe Stunde zu uns, um die Geburtstagsjubilare des Monats mit einem Ständchen zu erfreuen. Die Kleinen schmettern Lieder wie "Die Jahresuhr..." oder "Es schneit..." und sichtlich erfreut lauschen die Bewohner dem kleinen Chorensemble. Mal besuchen uns 10 aber auch mal 30 Kinder mit ihren Erzieher/innen. Ein Obstsaft erquickt die trocknen Kehlen der "kleinen Bande", die sich mit einem fröhlichen „Bis zum nächsten Mal" verabschiedet.

Frühlingsfest mit Harry Hansen

Im Mai findet unser alljähriges Frühlingsfest statt. Eingeladen ist -zum Beispiel- der Alleinunterhalter Harry Hansen aus Hamburg. Seemannslieder, flotte Tanzmusik sowie Romantik pur stehen dann auf unserem Programm. Bei der traditionellen -selbst zubereiteten- Erdbeerbowle wird gesungen und geschunkelt. Einige Bewohner lassen sich es auch nicht nehmen,das Tanzbein zu schwingen. Ob Harry Hansen hier wohl etwas Besonderes zugeflüstert hat? „Stimmung pur“, so möchte man sagen. Vielen Dank auch den Organisatoren!

Therapiehund Kajo im Einsatz

Alle 14 Tage kommt Frau Friedrich mit ihrem putzlebendigen Hund Kajo zu uns in die Einrichtung. Viele der Bewohner haben Kajo bereits in ihr Herz geschlossen und ihn zu ihrem besonderen Liebling erkoren. Sie freuen sich, wenn er seine Leckerlis im Fluge auffängt oder sie im Versteck aufspürt. Mit Kajo kann man natürlich reden. Er versteht so manches lieb gesagte Wort und ist immer bereit zum Zuhören.

"Herr Darnitz" spielt auf...

Wir freuen uns alle auf den Tag, wenn "Herr Darnitz" es schafft, die Bewohner des Hauses Seeblick kräftig in Stimmung zu bringen. Meist kommt er noch gar nicht richtig in der Cafeteria an, dann geht es auch schon los. Er spielt viele Lieder aus der guten, alten Zeit. Es ist richtig schön, wenn das Akkordeon durch die Gänge hallt. Um auch wirklich alle Bewohner zu erreichen, geht er noch einmal in die einzelnen Wohnbereiche. „Alles singt und schunkelt" in dieser Stunde der Musik. Wir freuen uns auf das nächste Mal. „Herr Danitz, kommen Sie ruhig öfter mal vorbei“, können wir da nur sagen.

Eine Reise nach Italien

Manchmal wird auch der eigene Urlaub in das Seniorenzentrum getragen. Frisch aus ihrem Italienurlaub zurückgekehrt lies unsere Mitarbeiterin Frau Elsner die Bewohner unseres Hauses an ihren Erlebnissen teilnehmen. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen nahm Frau Elsner die Interessenten in ihren interessanten Vorträgen mit auf die Reise. Sie erzählte vom romantischen Capri, von Pompeji und über den Vesuv. Alles untermalte sie mit zahlreichen Fotos. Herzlichen Dank für dieses Engagement.

Zeitungsschau

Regelmäßig lädt unsere Mitarbeiterin der Freizeitgestaltung -Frau Otte- unsere Senioren zur Zeitungsschau ein. Gelesen wird nicht nur das aktuelle Tagesgeschehen, sondern gern auch „Klatsch & Tratsch“ von Prominenten und aus allen Königshäusern dieser Welt. Bei vielen Heimbewohnern kommen dann Erinnerungen auf. Manche können sich noch genau daran erinnern, wo sie zum Beispiel am Tag einer besonders wichtigen royalen Hochzeit waren oder mit wem sie diesen Tag verbracht haben. So kommen dann heitere und bewegende Gespräche zustande. Am Ende der kleinen Leserunde sind auf jeden Fall, alle wieder auf dem neuesten Stand.

Osterfrühstück der besonderen Art

Eine besonders liebgewordene Tradition ist das gemeinsame Osterfrühstück mit Bewohnern und Mitarbeitern. Der Speiseraum wird festlich geschmückt, eine lange Tafel unterstreicht den besonderen Anlass und der Pflegealltag wird -wenn auch nur kurz- von einer schönen, österlichen Atmosphäre unterbrochen. Spätestens wenn die Senioren die Osterkörbchen auf Ihren Plätzen vorfinden, stellt sich eine freudige Stimmung auf das Fest ein. Der Grossteil der Bewohner wird von "Ihren Lieben" besucht und andere Bewohner nutzen den Tag zu einem kleinen Ausflug mit Ihren Angehörigen. Wie immer auch die Pläne aussehen, Jeder kann sich gestärkt und zufrieden auf die Osterfeiertage freuen.

Für Ostern wird geschmückt...

Darauf ist immer Verlass – ob Weihnachten oder Ostern – unsere Bewohner sind mit von der Partie, wenn es heißt: „Wir schmücken das Haus!“. Mit Eifer, Geduld und neuen Ideen unterstützen sie unsere Mitarbeiter der Freizeitgestaltung. Jedes Jahr kommen interessierte Bewohner ins Foyer um den Eingangsbereich zum bevorstehenden Osterfest zu schmücken. Dabei werden so einige lustige Geschichten, die Jeder mal erlebt hat, mit den anderen Heimbewohnern geteilt und herzhaft darüber gelacht. Das Lob der anderen Heimbewohner und natürlich auch aller Mitarbeiter ist Ihnen auf jeden Fall sicher. Vielen Dank dafür!

Praktikanten gestalten Gedächtnistraining

Praktikanten und Ehrenamtler werden gern gesehen bei KerVita und übernehmen dann interessante Projekte. So zum Beispiel auch die zwei Schülerinnen Jasmin und Ewa -Praktikantinnen aus dem Fridericianum in Schwerin. Sie hatten sich der Herausforderung gestellt, eine eigenständige Beschäftigung mit unseren Heimbewohnern durchzuführen. Die Mädchen (15) hatten sich ein Gedächtnistraining unter dem Motto „Stadt-Land-Fluss“ ausgedacht. Da Ewa eine Austauschschülerin aus Frankreich ist, konnten die Beiden mit viel geographischem Wissen punkten. Aber so wie gedacht lief es dann doch nicht – unsere Bewohner haben zu jedem Buchstaben das Gesuchte gefunden. Da waren die Neuntklässlerinnen schon beeindruckt und konnten das eine oder andere Neue von den Bewohnern lernen. Diese Beschäftigung hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch die Bewohner freuten sich über das Engagement und den Ihnen entgegengebrachten Respekt.

„Ahoi, Alaaf und Helau“

In Schwerin ist der Rosenmontag inzwischen zum wichtigen Termin im Haus Seeblick geworden. Also wird im Februar kräftig gefeiert und das Tanzbei geschwungen. Ganz nach dem Motto: "Da sind me dabei, dat is prima!". Schwungvolle Musik und unsere hausgemachte Erdbeerbowle sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Frau Elsner -gute Seele des Hauses- hatte sich zudem gut vorbereitet und hielt die obligatorische Büttenrede. An Kostümierungen wird noch gefeilt, aber da sag' noch einer, die Nordlichter können nicht feiern...

Besuch von der Kita

Abwechselnd mit den Angehörigentagen besuchen uns die Kinder der Kita Kirschblüte. „Kirschblüte“ befindet sich in der Weststadt von Schwerin. Gut 100 Kinder im Alter von 3 Monaten bis 6 Jahren werden liebevoll vom Fachpersonal betreut. Zehn, aber auch mal 30 Kinder und ihre Erzieher kommen einmal im Monat für eine knappe Stunde vorbei für eine Aufführung. Der Trubel gefällt unseren Senioren sehr und die einstudierten Lieder wie „Die Jahresuhr...“ oder „Es schneit...“, ermuntern die Bewohner zum Mitklatschen und Mitsingen. Da das Naschen nicht zum Programm der Kita gehört, verwöhnt das Seniorenzentrum mit leckeren Saft zum Abschied.

Impressionen: Angehörigentreffen & Kinderbesuch

"Sport frei !"

Das Sportfest im August war ein voller Erfolg. Über 30 Heimbewohner beteiligten sich nach dem Startschuss, der pünktlich um 9 Uhr morgens fiel, daran. Fünf Stationen waren in der Cafeteria aufgebaut und wurden nacheinander durchlaufen. Jeder Heimbewohner bekam einen Zettel, wo die Punktzahl festgehalten wurde. Die erste Station war das Hanteln stemmen, dort mussten die Heimbewohner Kraft und Wille zeigen und die Hanteln zehnmal über die Schultern in die Luft stemmen. Das Zielwerfen war die zweite Station. Hier konnten unsere Heimbewohner bis zu 5 Punkte erhalten und mussten sich alle stark konzentrieren. Danach wurde Wäsche aufgehängt und abgenommen. Hier mussten die Heimbewohner ihre Fingerfertigkeiten zeigen. Die vierte Station war Dosen werfen. Hier hatten unsere Heimbewohner den meisten Spaß. Es waren 15 Dosen umzuwerfen jede Dose brachte einen Punkt. Die fünfte Station war Kegeln. Hier zeigte sich wer immer montags bei der Kegelrunde dabei, und dadurch in Übung, war. Zum Schluss bekam jeder Heimbewohner eine Urkunde als Anerkennung, mit seinem Namen und Punkten. So ging ein sportlicher Vormittag zu Ende.

Tanz ins neue Jahr: Silvesterfeier 2014/2015

Hoch her ging es auf unserer Silvesterfeier in das Jahr 2015 hinein und das Tanzbein wurde kräftig geschwungen. Frau Elsner -gute Seele des Hauses- hatte für das Haus ein umfangreiches Silvesterprogramm zusammengestellt. Mit viel Musik aus der Zeit von damals, wie " Lebt den der alte Holzmichel noch?", Tanz und Lachen wurde in das Jahr 2015 geklatscht. Wir wünschen allen Bewohnern, deren Angehörigen und allen Freunden des Hauses einen guten Start in das Jahr 2015.

Neue Bewohnervertretung in Schwerin

Wir begrüssen die neue Bewohnervertretung im Seniorenzentrum
Frau Elisabeth Oetke
-Vorsitzende-
Frau Brigitte Strübing -stellv. Vorsitzende-
Frau Charlotte Stricker -Mitglied-
Frau Margot Haase -Mitglied-
Herr Gerhard Werner -Mitglied-

Oktoberfest 2014

Viel gelacht, gesungen und "leckere Brezn" auf dem Tisch: So bayrisch kamen auch unsere Tische daher. Natürlich gab es auch ein Schlückchen Sekt oder Bier zum Anstoßen, das darf ja nicht fehlen. Unser ganzer Tag war auf das Oktoberfest abgestimmt vom Frühstück bis zum Abendbrot. Gern noch einmal...

Welch ein Zirkus im "Haus Seeblick"?!

Das war das Motto von unserem diesjährigen Sommerfest. Natürlich ging es um einen echten Zirkus. Am 27. Juni 2014 entführte uns der Circus „Ascona" in die Welt der Clowns und der Akrobaten. Es war ein Nachmittag voller Überraschungen. Das große Zirkuszelt imponierte schon von Weitem. Am Eingang des Zeltes wurden die Heimbewohner und Gäste von einem Clown begrüßt. Mit Popcorn und Zuckerwatte konnten sich alle Bewohner und Gäste die Wartezeit bis zum Programmbeginn versüßen. Um 15.00 Uhr war das Zirkuszelt bis auf den letzten Stuhl belegt. Es folgte ein buntes Programm mit Akrobatik, Tierdressur, Jonglage, Taubenrevue und dem Clown Pauline. Auch die Mitarbeiter mussten auf die Bühne. Beim Messerwerfen kamen Frau Rumler und Herr Müller ganz schön ins Schwitzen. Nach einer guten Stunde voller Spannung und Spaß war das Programm vorbei. Die Heimbewohner und Gäste konnten bei Kaffee, Kuchen und Deftigem vom Grill den Nachmittag ausklingen lassen, denn für das leibliche Wohl sorgten unsere Köche. Die Tiere im Cirkus-Streichelzoo -darunter auch ein Alpaka und ein Lama- konnten nach Herzenslust gefüttert, gestreichelt oder einfach nur beobachtet und bestaunt werden, und so freuen wir uns auf das nächste Sommerfest.

Auf zur jährlichen Rapsblütenfahrt!

Am 8. Mai wurde es richtig anstrengend. Unsere jährliche Rapsblütenfahrt stand wieder auf dem Programm. Alle interessierten Bewohner fanden sich Mittags im Eingangsbereich ein. Herr Schult von "Landreisen" war wieder unser Busfahrer. Das Ziel diesmal… Dömitz an der Elbe. Auf der Fahrt dorthin konnten alle den schönen Raps blühen sehen und Frau Elsner erzählte uns einige Geschichten über die verschiedenen Dörfer. Unser Weg führte durch Lübesse nach Ludwigslust und weiter nach Dömitz. Wir fuhren über die Elbe in Richtung Dannenberg. Wieder in Dömitz angekommen warfen wir einen Blick auf die Festung Dömitz und absolvierten eine kleine Stadtrundfahrt durch das beschauliche Städtchen. Unsere Pause verbrachten wir am schönen Dömitzer Hafen im "Panorama Cafe". Bei Kaffee, Kuchen und Eis bestaunten alle die schöne Aussicht über den Hafen und die Elbtalaue von weit oben.

Im Anschluss starteten wir dann zur Dorfrepublik Rüterberg, dann weiter zum Lindenstädtchen Lübtheen und über die ehemalige Kreisstadt Hagenow zurück nach Schwerin. Abends -kurz nach 18 Uhr- waren alle Bewohner erschöpft -aber glücklich- wieder in ihren Wohnbereichen angekommen. Einige von Ihnen haben sicher von dem schönen Ausblick geträumt und werden noch lange den blühenden Raps in Erinnerung behalten. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

Besuch von der Animationstöpferin

Am 2. Mai wurde wieder getöpfert. Die Animationstöpferin Frau Thees war wieder in unserem Haus zu Gast. Von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr konnten unsere Bewohner in die Cafeteria kommen, um selbst aktiv zu töpfern oder um einfach nur zu zusehen. Die getöpferten Werke werden von Frau Thees in ihrer Werkstatt in Matzlow glasiert und gebrannt. Eine Einladung zur Besichtigung der Werkstatt und zum Kaffee haben wir auch von ihr bekommen. Wir freuen uns schon sehr auf das Wiedersehen.

Tanz in den Mai

Am 30. April wurde auch bei uns gefeiert. 53 Bewohner kamen zum „Tanz in den Mai“. Mit Erdbeerbowle und geschmücktem Maibaum ging der Nachmittag wie im Flug zu Ende. Frau Elsner und Frau Mirau haben mit Schlagern und anderen bekannten Liedern für Unterhaltung gesorgt.

Animationstöpfern an der Töpferscheibe

Die Animationstöpferin Frau Thees war wieder in unserem Haus und töpferte mit unseren Heimbewohnern und Heimbewohnerinnen. Es war ein lustiger Nachmittag, bei dem die Bewohner ihre Fingerfertigkeit unter Beweis stellen konnten. Einer nach dem anderen kam an die Reihe und alle waren gespannt wie es sich anfühlt zu töpfern. Frau Thees zeigte die verschiedenen Techniken an der Töpferscheibe und half den Heimbewohnern beim Formen der Vasen, Tassen, Schalen oder Schüsseln. Auch das Betreuungspersonal durfte sich ausprobieren. Es wurde viel gelacht und erzählt. Alle waren mit den Ergebnissen rundum zufrieden und Frau Thees staunte wie motiviert und neugierig die Heimbewohner waren. Alle freuen sich auf ihre selbst hergestellten Töpfergegenstände, die innerhalb von vier Wochen ins Haus gebracht werden. Und der nächste Termin mit Frau Thees ist schon gemacht. Sie kommt Anfang Mai wieder in unser Haus und wir werden sicher wieder viel Spaß und Freude an der Töpferscheibe haben.

Sommerfest 2012 im „Haus Seeblick"

Heisses vor und auf der Bühne. Viel Spaß beim Sommerfest im „Haus Seeblick“. Ob der Wettergott Verwandtschaft im „Haus Seeblick“ hat? Genaues weiß man nicht, doch wo die vormittäglichen Aufbauarbeiten zum Sommerfest am 29. Juni noch von unwetterartigen Zuständen erschwert wurden, lachte pünktlich zum Beginn des fröhlichen Nachmittags die Sonne vom wolkenlosen Himmel. „Besser hätten wir uns das nicht wünschen können“, freute sich auch Direktorin Margrit Mandt, während die Senioren und ihre Angehörigen gespannt auf den Beginn des Bühnenprogramms warteten. Angekündigt waren die Stimmungsmacher des Duos „MaFu&Gogo“, der Bauchredner Eddy Steinfatt und ein Überraschungsgast, der sich später als silber gewandete Bauchtänzerin entpuppte. Bei Kuchen, Kaffee und Deftigem vom Grill ließen sich 134 Hausbewohner und Gäste den Nachmittag gefallen. Zum sechsten Mal bereits hatte KerVita hier zum Sommerfest geladen – einem von vielen Höhepunkten des Jahres im „Haus Seeblick“. Auf fünf Ebenen genießen die Senioren hier ihren Ruhestand in unmittelbarer Nähe des Lankower Sees. Der Dank der Direktorin galt am Ende der Veranstaltung vor allem dem Personal: „Alle haben sich einmal mehr ins Zeug gelegt, unser Fest richtig schön zu gestalten“.

Gemeinsam macht vieles mehr Freude

Unsere Mitarbeiter halten täglich ein wechselndes Angebot zur Freizeitgestaltung für Sie bereit. Ganz egal, ob Ihnen der Sinn nach Basteln und Malen steht oder Sie an Ausflügen mit dem hauseigenen Bus teilnehmen wollen. Regelmäßige Gottesdienste und Veranstaltungen zu Anlässen wie Fasching, Ostern und zur Advents- und Weihnachtszeit runden das Angebot ab. Untenstehend finden Sie die aktuellen Aktivitätenpläne des Standortes und eine Vorausschau auf die nächsten Termine:

Pläne der Aktivitäten

Unser Küchenteam versorgt Sie täglich mit bis zu sechs schmackhaften, frisch zubereiteten und ausgewogenen Mahlzeiten. Bei Bedarf gibt es für Sie eine individuelle Diätkost. Sie entscheiden, ob Sie Ihr Essen in geselliger Runde oder lieber in Ruhe in Ihren vier Wänden einnehmen möchten. Und selbstverständlich steht Ihnen unser Getränkeservice rund um die Uhr zur Verfügung.

Herzlichst
Ihr Küchenchef Herr Bachert

Wochenübersicht Region Ost

Hier finden Sie eine Liste der Zusatzstoffe [57 KB] und möglichen Allergene in den Speisen
Das KerVita Küchen- und Serviceteam wünscht Ihnen einen guten Appetit!