Liebe Angehörige, liebe Besucher*innen,

aufgrund der steigenden Infektionsgefahr mit dem Coronavirus SARS-CoV 2 sind die Besuchsmöglichkeiten erneut und kurzfristig eingeschränkt worden. Es ist daher nur noch unter bestimmten Auflagen möglich, Ihre Angehörigen in unseren Einrichtungen zu besuchen.

Die Vorgaben und Auflagen werden von den Bundesländern unterschiedlich definiert. Bitte nehmen Sie zu den einzelnen Einrichtungen telefonischen Kontakt auf. Sie werden dann mit allen Auskünften rund um die Besuchszeiten versorgt.

Wir hoffen auch in der nächsten Zeit weiterhin auf Ihr Verständnis.

22.12.2020 13:43

Adventszeit 2020

Seelze.

Den Eingangsbereich des KerVita Senioren-Zentrums An den Grachten ziert ein wunderschön geschmückter Tannenbaum. In der Cafeteria, wo einige der Bewohnerinnen und Bewohner gerade in gewohnt geselliger Tischrunde die Mittagsmahlzeit einnehmen, hängt ein Adventsgesteck mit roten Schleifen von der Decke. Auch im gemütlichen Kaminzimmer und auf den Fluren der Wohnbereiche können sich die Seniorinnen und Senioren an der liebevoll gestalteten Weihnachtsdekoration erfreuen. Das Haus ist mit festlicher Stimmung erfüllt. Und einsam ist hier niemand. Das Leben in der Gemeinschaft geht weiter in der Einrichtung in Seelze-Süd – trotz Corona. Mit Vorsicht und Bedacht. „Wir veranstalten dieses Jahr halt keine großen Feiern mit allen zusammen, sondern viele kleine, mit vielen Hygieneregelungen“, sagt Leiterin Elke Lange.

„Häufig wird in den Medien das Bild von den „armen Alten“ in den Pflegeheimen vermittelt, die in der Adventszeit und womöglich auch an Weihnachten allein auf ihren Zimmern sitzen. Davon kann zumindest hier im Senioren-Zentrum gar keine Rede sein“, sagt Bewohnerin Hannelore Schwarz.

„Innerhalb unseres Hauses geht der Alltag auch in Corona-Zeiten recht normal weiter, betont die 88-Jährige. „Die Damen von der Betreuung kommen oft auf einen Plausch zu mir ins Zimmer. Alles ist so hübsch geschmückt. Und wir haben im Dezember viele nette Veranstaltungen, eben in kleinerer Runde. Besuch darf auch kommen, zwar werden alle am Eingang mit einem Antigen-Schnelltest getestet und tragen Maske, aber das ist ja nicht schlimm. Den Heiligabend verbringe ich bei meiner Nichte, wie immer. Was mir fehlt ist vielleicht der Besuch in der Holländischen Kakaostube in Hannover.“

Weihnachtliche Events in Kleingruppen

Leiterin Elke Lange unterstreicht: „Wir setzen alles dran, unseren Bewohnern eine schöne Adventszeit zu gestalten. Die zwölf Mitarbeiter in der Betreuung haben ein tolles Dezember-Programm auf die Beine gestellt. Der Veranstaltungskalender, der überall im Senioren-Zentrum aushängt, ist umfangreicher denn je: Nikolausfeiern, Gottesdienste, Lesungen, Winterzauber und Weihnachtsfeiern. Die Events finden in Klein-Gruppen statt, vieles auch draußen im Garten. Für den Winterzauber etwa wurde auf dem Außengelände eigens ein Winterwald mit bunter Beleuchtung aufgestellt, es gab Bratwurst und Punsch. Die Bewohnerinnen und Bewohner kamen zeitlich „getaktet“, damit nicht alle gleichzeitig zusammentreffen. Lange spricht schmunzelnd von „Weihnachtsmarktatmosphäre im Stunden-Takt“.

Der Hausleitung und dem Mitarbeiterteam fordert die Pandemie ein hohes Maß an Mehraufwand, Organisation und Vorsichtsmaßnahmen ab. „Großen Respekt an alle Mitarbeiter, die sämtliche Kontakte in ihrem Privatleben zurückgefahren haben, um unsere Bewohner nicht zu gefährden und sehr viel Herzblut und Engagement zeigen“, sagt Lange. Seit Beginn der Pandemie sind die Mitarbeitenden fest auf der jeweiligen Etage tätig, haben also immer mit denselben Bewohnerinnen und Bewohnern zu tun. Das gesamte Personal wurde frühzeitig mit FFP 2 Masken ausgestattet. Bei den Seniorinnen und Senioren werden täglich die Temperaturen gemessen. „Wir gehören zu den Einrichtungen, die schon früh Schnelltests hatten und diese auch oft einsetzen. Von der KerVita-Gruppe und dem Land Niedersachsen wurden wir gut unterstützt. Unsere Mitarbeiter haben zu Recht eine Corona-Zulage erhalten“, so Lange.

Weihnachtslieder klingen durchs Haus, Hannelore Schwarz und Ingeborg Müller haben es sich nach dem gemeinsamen Mittagessen im Kaminzimmer gemütlich gemacht, das Feuer lodert, die Weihnachtspyramide dreht sich – da kommt zweifellos Festtagsstimmung auf.

 

 

Kervita