Helfer/in im Bereich stationäre Krankenpflege und Helfer/in - Altenpflege/Persönliche Assistenz (ursrünglich: Pflegehilfskraft)

Pflegefachleute werden bei der Pflege und Versorgung von Helfer/innen in den Bereichen stationäre Krankenpflege und Altenpflege unterstützt. Sie helfen Pflegebedürftigen bei alltäglichen Dingen, die diese (zeitweise) nicht selbst übernehmen können, wie z. B. Hilfe beim Aufstehen, beim An-/Umziehen, bei der Nahrungsaufnahme, beim Toilettengang und bei der Körperpflege. Sie begleiten Patient/innen auch zu Behandlungen und Untersuchungen.

 

Im alltäglichen Stationsbetrieb helfen sie bei Aufgaben wie die Ausgabe von Speisen und Getränken, die Reinigung von Patientenzimmer und die Verteilung von Wäsche.

 

Im Bereich der ambulanten Pflege bzw. in der häuslichen Umgebung der Pflegebedürftigen unterstützen sie bei der Alltagsbewältigung und Freizeitgestaltung. Sie entlasten auch pflegende Angehörige indem sie beim Aufräumen, Betten machen und beim Einkaufen unterstützen. Dazu gehören auch Behördengänge und Arztbesuche.

 

Bei Menschen mit Behinderung unterstützen sie diese individuell nach den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen.

Hinweis:

Die Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege werden zusammengelegt. Das Pflegeberufegesetz und die neue Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe treten am 1. Januar 2020 in Kraft.

 

 

Kervita